Skip to main content
Feuerwehr hatte Jahreshauptversammlung

Martin Seifert als Gesamtkommandant bestätigt – Ehrungen für Mai, Heydt, Schaaf und Lämmle



Foto: Peter Sonntag
Führt die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Aulendorf für weitere fünf Jahre: Martin Seifert

Aulendorf – Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Aulendorf haben sich am 19. Februar im Hofgartensaal zu ihrer Jahreshauptversammlung getroffen. 14 Punkte standen auf der Tagesordnung, darunter die turnusgemäßen Neuwahlen des Gesamtkommandanten und dessen Stellvertreter. Den verhinderten Bürgermeister Matthais Burth vertrat Michael Halder.

Aulendorfs Stellvertretender Bürgermeister Halder und der Stellvertretende Kreisbrandmeister Romer mit den Geehrten Anton Mai, Walter Schaaf, Michael Heydt und Oliver Lämmle (von links nach rechts).

Bevor allerdings die Wahl auf der Tagesordnung stand, waren die Berichte der einzelnen Funktionsträger an der Reihe. Die Freiwillige Feuerwehr Aulendorf hat in ihrer Jahreshauptversammlung auf ein bewegtes Jahr zurückgeblickt.

Oliver Lämmle hat die Jugendfeuerwehr fünf Jahre lang geführt

Der scheidende Jugendwart Oliver Lämmle berichtete über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr. Aktuell gehören der Nachwuchsorganisation 27 Jugendliche im Alter zwischen 10 und 17 Jahren an. Im abgelaufenen Jahr wurden 18 Übungsabende abgehalten. Die Teilnahme am Schlossfest sowie das Kreis-Zeltlager in Legau und viele weitere Veranstaltungen auf Orts- und Kreisebene gehörten zum Jahresprogramm. Nach fünfjähriger Amtszeit als Stadtjugendfeuerwehrwart stellte sich Oliver Lämmle nicht mehr zur Verfügung; auch sein Stellvertreter, Simon Schaaf, trat nicht mehr zur Wiederwahl an. Lämmle, der der Aulendorfer Wehr als Aktiver erhalten bleibt, wurde mit Dank und Auszeichnung verabschiedet. Dabei wurden bereits im vergangenen Jahr, im November, bei einer ordentlichen Sitzung der Jugendfeuerwehr, Fynn Kesseler ins Amt des Stadtjugendfeuerwartes und Manuela Pfefferle mit Lukas Huchler zu dessen Stellvertreter gewählt.

Feuerwehr-Senioren unter der Führung von Peter Sonntag

Der Abteilungskommandant der Senioren, Peter Sonntag, berichtete über die zahlreichen Aktivitäten der Ehemaligenabteilung. Als „ein sehr harmonisches Jahr“ beschrieb Sonntag aus Sicht der Alterskameradschaft die zahlreichen Aktivitäten. Im Moment gehören ihr 25 Mitglieder an. Neben den monatlichen Treffen unternahmen die Senioren auch einen Ausflug mit den Frauen nach Aalen/Wasseralfingen in das Besucherbergwerk „Tiefer Stollen“

In Tannhausen folgt Klaus Laub auf Anton Mai

Der scheidende Abteilungskommandant, Anton Mai, berichtete für die Abteilung Tannhausen von vier Einsätzen im vergangenen Jahr; darunter war die Sturmnacht im Juni. Mai berichtete über insgesamt 17 Übungen. Enorm wichtig für die Tannhauser Wehr ist die Brauchtums- und Familienpflege, das sieht man sehr schnell bei den unzähligen Events, die die Wehrmänner und -frauen an den Tag legen. Dorf-Fasnet, Besuch der Metzgerei Huber, Besuch der Werkfeuerwehr bei Boehringer oder auch der Besuch der Windräder bei Braunenweiler, der Volkstrauertag sind hier nur beispielhaft erwähnt. Die vakante Stelle von Anton Mai wurde bereits Anfang Januar von Klaus Laub übernommen.

Anton Mai (links), Tannhausens langjähriger Kommandant, wurde zum Ehrenkommandanten ernannt. Gesamtkommandant Martin Seifert (rechts) würdigte die Leistung von Anton Mai.

In Blönried folgt Florian Lutz auf Michael Heydt

Abteilungskommandant Michael Heydt aus Blönried stellte sich ebenfalls dieses Jahr nicht mehr zu Wahl. Bei einer ordentlichen Versammlung Anfang des Jahres, wurde die vakante Stelle durch Florian Lutz besetzt. Der stellvertretende Abteilungskommandant, Uwe Greither, vermeldete eine Mannschaftsstärke von 24 Feuerwehrangehörigen. Insgesamt hatten sie vier abgearbeitete Brandeinsätze und zwei Personenrettungen jeweils mit der Drehleiter in Blönried.

Auch Michael Heydt (links), Blönrieds langjähriger Kommandant, wurde zum Ehrenkommandanten ernannt. Rechts Gesamtkommandant Martin Seifert (rechts), der sich ihm mit Dankesworten zuwendet.

Michael Sonntag führt die Abteilung Zollenreute

Für die Abteilung Zollenreute berichtete Michael Sonntag, der von seiner Abteilung für weitere fünf Jahre mit großer Mehrheit zum Abteilungskommandant gewählt wurde. Hier leisten aktuell 24 Kameradinnen und Kameraden ihren Dienst am Nächsten. Zu sechs Einsätzen rückte die Abteilung Zollenreute aus. Auch wurden sehr viele Aktivitäten unternommen, die dem Gemeinwohl von Zollenreute und Aulendorf zukommen, dabei zählt das Maibaumstellen und das Schlossfest schon zur Tradition.

Die Abteilung Stadt

Jochen Rauch und Johannes Bürkle, beide stellvertretende Kommandanten der Abteilung Stadt, berichteten von einer Mannschaftstärke von 62 Kameraden, davon sieben Frauen. Insgesamt hatte die Abteilung Stadt 80 Einsätze, für die Einsatzabteilung eher ein ruhigeres Jahr. Markant herausgestochen ist die Sturmnacht vom 11. auf den 12. Juli 2023, die über zwei Tage dauerte und alle Abteilungen der Stadt Aulendorf forderte. Bis alle Einsatzaufträge abgearbeitet waren, dauerte es mehrere Tage. 30 Brandeinsätze, darunter 16 Auslösungen von Brandmeldeanlagen, 48 technische Hilfeleistungen wie zum Beispiel bei sechs  Ölaustritten, 19 Türöffnungseinsätze, ein Verkehrsunfall, bei dem leider für den  Verunglückten jede Hilfe zu spät kam. Zudem war eine außergewöhnliche Tierrettung enthalten: eine Pferde- beziehungsweise Kutschensuche mit zwei  Drohnen im Mochenwanger Wald. Bürkle berichtete über den kameradschaftlichen Teil. Er nannte unter anderem das Grillfest, das Ehemaligen-Treffen, den Ausflug in den Schwarzwald und selbstverständlich den Kameradschaftsabend. Beim  kameradschaftliche Teil waren auch die Familienmitglieder eingebunden.

Jochen Rauch …

… und Johannes Bürkle sprachen für die Abteilung Stadt.

Wahlen

Am Ende der Tagesordnung standen die Wahlen an. In geheimer Wahl wurde der Gesamtkommandant und dessen Stellvertreter gewählt. Martin Seifert, Abteilungskommandant der Stadt, wurde im ersten Wahlgang mit einer überwältigenden Mehrheit erneut zum Gesamtkommandanten gewählt. Ebenfalls im ersten Wahlgang und einer absoluten Mehrheit wurde der bisherige erste Stellvertreter Jochen Rauch in seinem Amt bestätigt, zum zweiten Stellvertreter wurde Uwe Greither aus Blönried gewählt. Die offizielle Einsetzung wird nach der Gemeinderatsanhörung stattfinden.
Text und Fotos: Peter Sonntag

Die Beförderten und Geehrten

Beförderungen und Ehrungen

Zum Feuerwehrmann befördert wurden: Alhamada, Hussien; Birkhofer, Patrick; Kesseler, Fynn; Stark, Clemens
Zum Oberfeuerwehrmann befördert wurden: Ailinger, Jens
Zum Löschmeister befördert wurde: Bürkle, Johannes; Zembrot, Manuel
Zum Oberlöschmeister befördert wurde: Mangold, Dennis
Siegel, Frank
Zum Brandmeister befördert wurde: Schaaf, Simon
Zum Oberbrandmeister befördert wurden: Dittrich, Norbert; Sonntag, Markus
Zum Hauptbrandmeister befördert wurde: Seifert, Martin

Walter Schaaf ist nun Ehrenmitglied.

Kreisjugendwart Stefan Schimske, früher selbst ein Angehöriger der Aulendorfer Wehr, würdigte die Leistungen von Oliver Lämmle als Jugend-Kommandant.

Der stellvertretende Bürgermeister Michael Halder vertrat Matthias Burth. Er würdigte Einsatz und Engagement der Feuerwehr als vorbildlichen Dienst am Gemeinwesen.




NEUESTE BEITRÄGE

Aulendorf
Essen und Trinken, Shoppen und Probieren in historischem Ambiente

Die „gusto!“ lockt wieder nach Bärenweiler

Kißlegg – Im Juni kommt das „gusto!-Sommerfestival“ zum zweiten Mal nach Bärenweiler bei Kißlegg. Vier Tage lang können Gäste auf dem historischen Areal essen und trinken, shoppen und probieren. Etwa 80 Aussteller, Brauer und Gastronomen, Künstler und Manufakturen aus der Region machen mit.
Deine Karriere-Challenge!

Sommer der Berufsausbildung gestartet

Ulm – Eine duale Ausbildung ist attraktiv und bietet hervorragende Karrierechancen. Aber die richtige Entscheidung für einen Ausbildungsberuf zu treffen, erfordert umfassende Informationen und Vorbilder. Infos gibt es auf der IHK-Lehrstellenbörse (www.ihk-lehrstellenboerse.de) und bei der „Nacht der Ausbildung – Deine Karrierechallenge!“ am 20. Juni im Roxy Ulm.
Happy Birthday, Sängerbund!

Jubiläumsgottesdienst in St. Martin am 30. Juni

Aulendorf – Am 29. Juni 1924 fasste sich eine Gruppe junger Männer aus dem damaligen Arbeiter- und Veteranenverein ein Herz und entschloss sich unter der Federführung von Hugo Halt, einen Männerchor zu gründen. Das war die Geburtsstunde des Aulendorfer Sängerbunds.
Landschaftsschützer laden ein

Heute Vorträge zu Windkraft- und Freiflächensolaranlagen in Eintürnenberg

Eintürnenberg – Die Ortschaft Eintürnen (Stadt Bad Wurzach) ist im Fokus eines Windkraft-Projektierers, der sowohl westlich des Ortes – im Alttanner Wald – als auch auf dessen Ostseite – im Hummelluckenwald – die Errichtung von Windkraftanlagen plant. Am heutigen Dienstag, 18. Juni, um 19.00 Uhr gibt es in der Festhalle Eintürnenberg zu Windkraft generell wie auch zu Freiflächenphotovoltaik Fachvorträge, angeboten vom gemeinnützigen Verein “Landschaftsschützer Oberschwaben-Allgäu” e. V.
Schule am Schlosspark trifft Jugendkapelle BEATZ

Drittes gemeinsames Begegnungskonzert in Aulendorf

Aulendorf – Das dritte Begegnungskonzert „Schule am Schlosspark trifft Jugendkapelle BEATZ“ findet am Donnerstag, 20. Juni, um 18.00 Uhr statt. Die Bläserklasse 5, die Bläserklasse 6 sowie die Schul-Big-Band werden zusammen mit der Jugendkapelle BEATZ im Schulhof musizieren.

MEISTGELESEN

Aulendorf
Kommentar

Der Fall Allgaier

Sie hatte das drittbeste aller 22 CDU-Kandidaten. 10 Stadträte stellt die CDU im neuen Bad Wurzacher Gemeinderat. Sieben der 10 Gewählten haben weniger Stimmen als sie erhalten. Dennoch sitzt sie nicht im neugewählten Gemeinderat. Die Rede ist von Sibylle Allgaier, die mit 3105 Stimmen mehr Wählervoten auf sich vereinigen konnte als ihre Listen-Kollegen aus Dietmanns und Ziegelbach zusammen, welche mit 1347 respektive 1358 jeweils einen Sitz im neuen Rat zugeteilt bekamen. Wie kommt so …
von Gerhard Reischmann
veröffentlicht am 16. Juni 2024
Am 7. und 12 Juli

Vorschau auf das Heilig-Blut-Fest in Bad Wurzach

Bad Wurzach – Am 12. Juli ist heuer der Bad Wurzacher Blutfreitag. Am Sonntag zuvor, am 7. Juli, stimmen sich die Gläubigen mit einer feierlichen Lichterprozession auf das große Glaubensfest ein. Pater Konrad Werder, Superior des Salvatorianerkonvents auf dem Gottesberg, schreibt in seiner Vorschau Folgendes:
Offener Brief

Es droht die flächendeckende Industrialisierung

Sehr geehrter Herr Dr. Heine, sehr geehrte Frau Dr. Kiessling, unsere Bürger haben ein Anrecht, sachgemäß zum bevorstehenden Ausbau mit Wind- und Solaranlagen informiert zu werden, insbesondere zu dem damit verbundenen Nutzen und den damit verbundenen Eingriffen in unsere Landschaft und Lebensräume.  Hierzu möchte ich Sie am 18. Juni um 19.00 Uhr in die Festhalle in Eintürnenberg einladen, Näheres unter www.diebildschirmzeitung.de/allgaeu-oberschwaben/bad-wurzach/vortraege-zu-windkr…
von Dr. Wolfgang Hübner
veröffentlicht am 11. Juni 2024
Landschaftsschützer laden ein

Heute Vorträge zu Windkraft- und Freiflächensolaranlagen in Eintürnenberg

Eintürnenberg – Die Ortschaft Eintürnen (Stadt Bad Wurzach) ist im Fokus eines Windkraft-Projektierers, der sowohl westlich des Ortes – im Alttanner Wald – als auch auf dessen Ostseite – im Hummelluckenwald – die Errichtung von Windkraftanlagen plant. Am heutigen Dienstag, 18. Juni, um 19.00 Uhr gibt es in der Festhalle Eintürnenberg zu Windkraft generell wie auch zu Freiflächenphotovoltaik Fachvorträge, angeboten vom gemeinnützigen Verein “Landschaftsschützer Oberschwaben-Allgäu” e. V.
Zum Vormerken: 20. bis 23. Juni

Die „gusto!“ lockt wieder nach Bärenweiler

Kißlegg – Im Juni kommt das „gusto!-Sommerfestival“ zum zweiten Mal nach Bärenweiler bei Kißlegg. Vier Tage lang können Gäste auf dem historischen Areal essen und trinken, shoppen und probieren. Etwa 80 Aussteller, Brauer und Gastronomen, Künstler und Manufakturen aus der Region machen mit.

TOP-THEMEN

Aulendorf
Kommentar

Der Fall Allgaier

Sie hatte das drittbeste aller 22 CDU-Kandidaten. 10 Stadträte stellt die CDU im neuen Bad Wurzacher Gemeinderat. Sie…
Aulendorf (rei) – Sieben Sitze hat der Wahlkreis 5 (Aulendorf-Altshausen) im Normalfall im regulär 72 Sitze zählenden…
Aulendorf (dbsz) – Das Ergebnis der Europawahl im Bereich Aulendorf: Die CDU siegte mit einem, bezogen auf das Landes…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Aulendorf