Skip to main content
Wahlkreis 5

Bruno Sing und Martin Weiß kandidieren erneut für den Kreistag



Aulendorf – Bei der Nominierungsversammlung zur Kreistagswahl am 9. Juni haben der GRÜNEN-Kreisverband Ravensburg und der Ortsverband Aulendorf die Kandidatinnen und Kandidaten für den Wahlkreis 5 (Aulendorf, Wilhemsdorf, Horgenzell und Gemeindeverwaltungsverband Altshausen) in Aulendorf vorgestellt. Von den Kreisräten Martin Weiß und Bruno Sing wurden die aus ihrer Sicht wichtigsten Themen für die bevorstehenden Kreistagswahlen vorgetragen. Hier der Bericht von Seiten der Grünen:

Die GRÜNEN Ortsvorsitzende Kati Kästner begrüßte den Kreisvorsitzenden Moritz Haag und alle anwesenden Kandidaten, Mitglieder und Gäste. Sie betonte, dass es gelungen sei, für den Wahlkreis 5 eine ausgewogene Liste aus neuen aber auch kommunalpolitisch erfahrenen Kandidatinnen und Kandidaten zu finden. Die Liste ist mit fünf Frauen und fünf Männern ausgeglichen besetzt. Es konnten sogar drei weitere Ersatzkandidaten gefunden werden.

Neben dem erfahrenen Kreisrat Martin Weiß aus Ebersbach-Musbach und dem langjährigen Energieexperten Bruno Sing aus Aulendorf freute sich Kati Kästner besonders über die Kandidatur der Naturschutzexpertin Pia Wilhelm aus Wilhelmsdorf. Erstmals kandidieren der Bürgermeister aus Unterwaldhausen und Guggenhausen Jochen Currle und die Staudengärtnerin Lea-Marie Papesch aus Wilhelmsdorf. Mit dem Hausarzt Dr. Ulrich Pietrek aus Horgenzell bewirbt sich außerdem ein amtierender Gemeinderat für den Kreistag. Erstmals kandidieren Claudia Fritsch, Irina Reinhardt, Claudio Spener, Lea-Marie Papesch. Frau Prof. Dr. Anja Klimsa aus Altshausen kandidiert erneut.

Erklärtes Ziel sei es, dass die GRÜNEN auch in der nächsten Legislaturperiode wieder stark im Kreistag vertreten sind. Nur so können die wichtigen Themen wie Klimaschutz, Artenschutz, Biomusterregion, und eine moderne Mobilität mit Bahn, Regiobusse, Bürgerbusse vorangebracht werden. Bei den Radwegen und der Radwegekonzeption ist in fast allen Gemeinden mehr zu tun. Die Themen nachhaltiges Bauen, flächensparende Solar- und innovative Projekte der Erneuerbaren Energien müssen im Einklang mit dem Naturschutz vorangetrieben werden.

Für eine regionale und ökologische Landwirtschaft, das Biosphärengebiet, Berufliche Schulen und Schulsozialarbeit, eine gute Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum wollen sich GRÜNEN besonders stark machen. Teilhabe, Barrierefreiheit, Demokratie, Bürgernähe, Toleranz und gutes Miteinander liegt allen Kandidaten besonders am Herzen.

Auch in Zeiten knapper Kassen gestalten wir GRÜNEN eine bunte, weltoffene, ökologische und soziale Zukunft im Landkreis Ravensburg.

ANZEIGE

Zehn Personen auf der Liste

Unter der Wahlleitung von Moritz Haag wurden folgende Personen nominiert. Platz 1: Pia Wilhelm, Biologin (Wilhelmsdorf), Platz 2: Bruno Sing, Umwelt- und Energieberater (Aulendorf); Platz 3: Martin Weiß , Berater für ökologischen Landbau (Ebersbach-Musbach); Platz 4: Jochen Currle, Bürgermeister (Guggenhausen und Unterwaldhausen); Platz 5: Dr. Anja Klimsa , Professorin (Altshausen); Platz 6: Claudio Spener, Wirtschaftspädagoge (Horgenzell); Platz 7: Irina Reinhardt, Jugend- und Heimerzieherin, (Riedhausen); Platz 8: Dr. med. Ulrich Pietrek, Hausarzt (Horgenzell); Platz 9: Claudia Fritsch, IT-Systemanalytikerin (Aulendorf); Platz 10: Lea-Marie Papesch, Staudengärtnerin (Wilhelmsdorf).

Ersatzkandidaten:
Hanns P. Polak, Biogasberater (Wilhelmsdorf); Gudrun Egerer, Lehrerin (Hoßkirch); Emil Brandenburg, Dipl. Sozialarbeiter (Unterwaldhausen)

ANZEIGE

.

Die Kandidatinnen und Kandidaten des Wahlkreises 5, Aulendorf (von links nach rechts): Bruno Sing, Aulendorf; Irina Reinhardt, Riedhausen; Dr. med. Ulrich Pietrek, Horgenzell; Pia Wilhelm, Wilhelmsdorf; Jochen Currle, Guggenhausen; Claudia Fritsch, Aulendorf; Martin Weiß, Ebersbach-Musbach; Dr. Anja Klimsa, Altshausen; Claudio Spener, Horgenzell; Lea-Marie Papesch, Wilhelmsdorf. Foto: Die Grünen




NEUESTE BEITRÄGE

Aulendorf
Essen und Trinken, Shoppen und Probieren in historischem Ambiente

Die „gusto!“ lockt wieder nach Bärenweiler

Kißlegg – Im Juni kommt das „gusto!-Sommerfestival“ zum zweiten Mal nach Bärenweiler bei Kißlegg. Vier Tage lang können Gäste auf dem historischen Areal essen und trinken, shoppen und probieren. Etwa 80 Aussteller, Brauer und Gastronomen, Künstler und Manufakturen aus der Region machen mit.
Deine Karriere-Challenge!

Sommer der Berufsausbildung gestartet

Ulm – Eine duale Ausbildung ist attraktiv und bietet hervorragende Karrierechancen. Aber die richtige Entscheidung für einen Ausbildungsberuf zu treffen, erfordert umfassende Informationen und Vorbilder. Infos gibt es auf der IHK-Lehrstellenbörse (www.ihk-lehrstellenboerse.de) und bei der „Nacht der Ausbildung – Deine Karrierechallenge!“ am 20. Juni im Roxy Ulm.
Happy Birthday, Sängerbund!

Jubiläumsgottesdienst in St. Martin am 30. Juni

Aulendorf – Am 29. Juni 1924 fasste sich eine Gruppe junger Männer aus dem damaligen Arbeiter- und Veteranenverein ein Herz und entschloss sich unter der Federführung von Hugo Halt, einen Männerchor zu gründen. Das war die Geburtsstunde des Aulendorfer Sängerbunds.
Landschaftsschützer laden ein

Heute Vorträge zu Windkraft- und Freiflächensolaranlagen in Eintürnenberg

Eintürnenberg – Die Ortschaft Eintürnen (Stadt Bad Wurzach) ist im Fokus eines Windkraft-Projektierers, der sowohl westlich des Ortes – im Alttanner Wald – als auch auf dessen Ostseite – im Hummelluckenwald – die Errichtung von Windkraftanlagen plant. Am heutigen Dienstag, 18. Juni, um 19.00 Uhr gibt es in der Festhalle Eintürnenberg zu Windkraft generell wie auch zu Freiflächenphotovoltaik Fachvorträge, angeboten vom gemeinnützigen Verein “Landschaftsschützer Oberschwaben-Allgäu” e. V.
Schule am Schlosspark trifft Jugendkapelle BEATZ

Drittes gemeinsames Begegnungskonzert in Aulendorf

Aulendorf – Das dritte Begegnungskonzert „Schule am Schlosspark trifft Jugendkapelle BEATZ“ findet am Donnerstag, 20. Juni, um 18.00 Uhr statt. Die Bläserklasse 5, die Bläserklasse 6 sowie die Schul-Big-Band werden zusammen mit der Jugendkapelle BEATZ im Schulhof musizieren.

MEISTGELESEN

Aulendorf
Kommentar

Der Fall Allgaier

Sie hatte das drittbeste aller 22 CDU-Kandidaten. 10 Stadträte stellt die CDU im neuen Bad Wurzacher Gemeinderat. Sieben der 10 Gewählten haben weniger Stimmen als sie erhalten. Dennoch sitzt sie nicht im neugewählten Gemeinderat. Die Rede ist von Sibylle Allgaier, die mit 3105 Stimmen mehr Wählervoten auf sich vereinigen konnte als ihre Listen-Kollegen aus Dietmanns und Ziegelbach zusammen, welche mit 1347 respektive 1358 jeweils einen Sitz im neuen Rat zugeteilt bekamen. Wie kommt so …
von Gerhard Reischmann
veröffentlicht am 16. Juni 2024
Am 7. und 12 Juli

Vorschau auf das Heilig-Blut-Fest in Bad Wurzach

Bad Wurzach – Am 12. Juli ist heuer der Bad Wurzacher Blutfreitag. Am Sonntag zuvor, am 7. Juli, stimmen sich die Gläubigen mit einer feierlichen Lichterprozession auf das große Glaubensfest ein. Pater Konrad Werder, Superior des Salvatorianerkonvents auf dem Gottesberg, schreibt in seiner Vorschau Folgendes:
Offener Brief

Es droht die flächendeckende Industrialisierung

Sehr geehrter Herr Dr. Heine, sehr geehrte Frau Dr. Kiessling, unsere Bürger haben ein Anrecht, sachgemäß zum bevorstehenden Ausbau mit Wind- und Solaranlagen informiert zu werden, insbesondere zu dem damit verbundenen Nutzen und den damit verbundenen Eingriffen in unsere Landschaft und Lebensräume.  Hierzu möchte ich Sie am 18. Juni um 19.00 Uhr in die Festhalle in Eintürnenberg einladen, Näheres unter www.diebildschirmzeitung.de/allgaeu-oberschwaben/bad-wurzach/vortraege-zu-windkr…
von Dr. Wolfgang Hübner
veröffentlicht am 11. Juni 2024
Landschaftsschützer laden ein

Heute Vorträge zu Windkraft- und Freiflächensolaranlagen in Eintürnenberg

Eintürnenberg – Die Ortschaft Eintürnen (Stadt Bad Wurzach) ist im Fokus eines Windkraft-Projektierers, der sowohl westlich des Ortes – im Alttanner Wald – als auch auf dessen Ostseite – im Hummelluckenwald – die Errichtung von Windkraftanlagen plant. Am heutigen Dienstag, 18. Juni, um 19.00 Uhr gibt es in der Festhalle Eintürnenberg zu Windkraft generell wie auch zu Freiflächenphotovoltaik Fachvorträge, angeboten vom gemeinnützigen Verein “Landschaftsschützer Oberschwaben-Allgäu” e. V.
Zum Vormerken: 20. bis 23. Juni

Die „gusto!“ lockt wieder nach Bärenweiler

Kißlegg – Im Juni kommt das „gusto!-Sommerfestival“ zum zweiten Mal nach Bärenweiler bei Kißlegg. Vier Tage lang können Gäste auf dem historischen Areal essen und trinken, shoppen und probieren. Etwa 80 Aussteller, Brauer und Gastronomen, Künstler und Manufakturen aus der Region machen mit.

TOP-THEMEN

Aulendorf
Kommentar

Der Fall Allgaier

Sie hatte das drittbeste aller 22 CDU-Kandidaten. 10 Stadträte stellt die CDU im neuen Bad Wurzacher Gemeinderat. Sie…
Aulendorf (rei) – Sieben Sitze hat der Wahlkreis 5 (Aulendorf-Altshausen) im Normalfall im regulär 72 Sitze zählenden…
Aulendorf (dbsz) – Das Ergebnis der Europawahl im Bereich Aulendorf: Die CDU siegte mit einem, bezogen auf das Landes…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Aulendorf