Skip to main content
Altes Brauchtum und soziales Engagement

Das Wangener Klosensingen



Foto: Stephan Wiltsche
Die Wangener Klosensänger vor der Rochuskapelle, 2023.

Wangen – Am Nikolausabend war in der Stadt Wangen im Allgäu wieder einmal die Tradition des sogenannten Klosensingens zu erleben.

Das alte Brauchtum, das seine Wurzeln im Mittelalter hat, wird bis heute von den Sängern in Ehren gehalten. Dabei wurden in den Straßen der Altstadt spezielle, nur noch in Wangen gesungene Lieder vorgetragen. Historisch geht das Nikolaussingen auf die Zeit zurück, in der Chorknaben der städtischen Lateinschule am Vorabend des Namenstags des Heiligen Nikolaus von Myra, dem 5. Dezember, in den Gassen und Straßen der alten Reichsstadt sangen, um für sich und einen Knaben-Nikolaus Gaben zu erheischen. Nikolaus erfuhr als Patron der Schüler bei diesen eine besondere Verehrung.

Das Fest wurde deshalb an beinahe allen Lateinschulen, in Klöstern und Bischofssitzen mit einem besonderen Brauchtum umgeben. Während der Hausbesuch eines Bischofs mit seinem Begleiter noch weithin bekannt ist, verschwand allerorten das begleitende Singen. Lediglich in der einstigen Reichsstadt Wangen erhielt es sich. Bis zum heutigen Tag präsentieren die Klosensänger so ihre überlieferten Lieder, besonders stolz das lateinische Lied „Nicolai festo“, zu Deutsch „am Festtag des Nikolaus“. Dieses Lied stellt insofern eine Ausnahmeerscheinung dar, als dass es eines der ältesten bekannten Lieder der ganzen Region ist. Sprach- und Liedforscher vermuten einen Ursprung im 14. oder 15. Jahrhundert. Es wurde seitdem rein mündlich durch die Brauchausübung erhalten.

Dieses Lied und die sieben anderen des Klosenssingens wurden dieses Jahr vollständig in der Spitalkirche vorgetragen. Edgar Rohmert ergänzte dieses Jahr mit seinem zarten Gitarrenspiel den Gesang. Eine festliche Stimmung brachten die Klosensänger durch ihr Singen zuvor auch zu den älteren Einwohnern in den Altenheimen wie auch zu Kindern und ihren Familien in der Rochuskapelle. Später erklangen die Lieder in den Gassen, auf den Plätzen wie auch in den Gastwirtschaften der Altstadt. Dabei war zu spüren, dass viele einheimische Zuhörer dieses Brauchtum schätzen, sogar darauf warten, während zufällig in Wangen verweilende auswärtige Gäste positiv ins Staunen kamen.

Lokaler Kulturschatz

Die Bewahrung dieses lokalen Kulturschatzes ist verbunden mit der Unterstützung für einen karitativen Zweck. So wurden während des Brauchabends Gaben für den Verein “Lichtblick – hilft Familien in Not” gesammelt. Der beträchtliche Betrag von 1700 € wurde an den mildtätigen Verein übergeben, berichten die Klosensänger. Dieser soziale Nebeneffekt des ehrwürdigen Brauchtum zeigt, dass die Klosensänger nicht nur die Wangener Tradition zu bewahren wissen, sondern aktiv dazu beitragen, denen zu helfen, die Unterstützung benötigen, ganz im Sinne ihres Namenspatrons.




NEUESTE BEITRÄGE

Kommentar zu “75 Jahre Grundgesetz”

Herzlichen Glückwunsch!

Heute ist der 23. Mai 2024. Heute vor 75 Jahren trat das “Grundgesetz der Bundesrepublik” in Kraft. Kaum zu überhören oder zu übersehen: Allerhand veröffentlichte Beiträge zu diesem Glücksfall für Deutschland. Und in Leutkirchs Stadtmitte? Da hing hoch am Rathaus die “Demokratie leben”-Fahne. Für alle, die auch bei Regenwetter gerne nach oben blicken. Unten, am Verwaltungsgebäude am Gänsbühl Ecke Marktstraße-Gänsbühl, ließ sich das Grundgesetz direkt wahrnehmen. Gedruckt zur Hand gereicht. Al…
von Julian Aicher
veröffentlicht am 23. Mai 2024
Einweihung des neuen Herzkathetertraktes

Die OSK begrüßt die Kardiologie der Zukunft

Ravensburg – 170 Fach- und Hausärzte sind zur Einweihung des neuen Herzkathetertraktes gekommen, auch auf Einladung der Kreisärzteschaft.
In Steinhausen und Bad Buchau

Barockkonzerte mit romantischen Einlagen für zwei Trompeten und Orgel

Region – An Fronleichnam, 30. Mai, um 16.00 Uhr in der Wallfahrtskirche Steinhausen sowie am Sonntag, 2. Juni, um 18.00 Uhr in der Stiftskirche Bad Buchau musizieren die Trompeter Hermann Ulmschneider und Tobias Zinser sowie der Organist Gregor Simon barocke Trompetenkonzerte sowie romantische Orgelstücke. Der Eintritt beträgt 15 €.
Am Samstag, 15. Juni

Warum und wie werden Feuchtwiesen gepflegt

Ravensburg – Passend zum Tag der Artenvielfalt am 15. Juni lädt der Landschaftserhaltungsverband LK Ravensburg um 19.00 Uhr zu einer kostenlosen Führung zu einem der artenreichsten Biotope in unserem schönen Allgäu ein.
Viel Spaß auf der Waldburg

Kinder-Ritter-Turnier und tolles Programm

Waldburg – WANN? Fronleichnam, 30. Mai 2024 und Sonntag, 2. Juni 2024. START: einmal um 11.00 Uhr und einmal um 14.00 Uhr mit Kinderführung, Kasperletheater und Kinder-Ritter-Turnier. Jeweils zwischen zwei- und zweieinhalb Stunden dauert das Programm und endet in der Siegerehrung der erfolgreichen Ritter.

MEISTGELESEN

Franz Xaver Miller pfeift noch mit 88 Jahren

60 Jahre Schiedsrichter – “Xare” hat wohl den deutschen Rekord

Arnach – Xare Miller ist mit einer 60-jährigen Schiedsrichterkarriere und mehr als 1200 Spielen auf dem Buckel ein bundesweites einmaliges Exemplar von einem Schiedsrichter, einer der absolut zum Vorbild taugt. Entsprechend gefeiert wurde der Jubilar bei der Jahreshauptversammlung des MV Arnach, aber noch einmal direkt vor dem Anpfiff des Spieles Lokalderbys Arnach II gegen Immenried II am vergangenen Samstag, 19. Mai.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 21. Mai 2024
Oldtimerfreunde Schemmerhofen

Motorradsegnung beim Wurzacher Schloss

Schemmerhofen/Bad Wurzach – Im Rahmen eines Motorradclubausfluges besuchten die Oldtimerfreunde Schemmerhofen auch Bad Wurzach, insbesondere das Wurzacher Schloss, in dessen Innenhof der Salvatorianer Pater Eugen Kloos die Motorräder und die sie begleitenden Pkws , darunter einen Käfer, der beinahe aus der Brezelfenster-Generation stammt, für eine unfallfreie Saison segnete.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 20. Mai 2024
Leserbrief

Ist das Ignoranz oder Häme ?

Zum Leserbrief “Wer verhandelt, schießt nicht”
von Erhard Hofrichter, Bad Wurzach
veröffentlicht am 16. Mai 2024
Bitte vormerken

Am 1. Juni der Tag der Milch auf der Landesgartenschau

Wangen – Dieses Jahr laden wir zu einem bunten Programm auf der Landesgartenschau in Wangen ein. Die Milch ist für unser Allgäu der Wirtschaftsfaktor in der Landwirtschaft. Unsere Kulturlandschaft ist geprägt durch die Milchviehhaltung, das wollen wir an diesem Tag gemeinsam betrachten.
29 Jahre alter Transporter-Fahrer übersah den Zug

Bahnunfall fordert Todesopfer

Überlingen / Bodenseekreis – Am Mittwochmorgen kurz nach 8 Uhr hat sich auf der Bahnstrecke zwischen Uhldingen-Mühlhofen und Überlingen ein schwerer Unfall ereignet.

TOP-THEMEN

Arnach – Xare Miller ist mit einer 60-jährigen Schiedsrichterkarriere und mehr als 1200 Spielen auf dem Buckel ein bu…
Bad Waldsee – Samstagabend, 18.30 Uhr. Die Stadt atmet durch. Tausende Läufer, Helfer, Zuschauer verlassen langsam da…
Wie die Bürgerschaft Bad Wurzachs, so die Redaktion des „Wurzachers“ – in unserem internen Meinungsbild spiegelt sich…

VERANSTALTUNGEN