Skip to main content
ANZEIGE
Die im Obersee geplante Veranstaltung mussten wegen des Regens verlegt werden

Immenchor und Querbeat konzertierten in der Mensa



Foto: H
Der Immenchor (hier ein Teil des Ensembles) berührte das Publikum am 21. Juni in der Kißlegger Mensa mit seinen melodiösen Liedern.

Kißleggg – Wegen des strömendem Regen fand am 21. Juni das gemeinsame Konzert des Popchores Querbeat aus Isny und des Immenchores aus Immenried in der Mensa am Schulzentrum in Kißlegg statt. Wenn auch kein Sommerabend-Konzert am Obersee möglich war, so ließ die Liedauswahl beider Chöre die Sonne zumindest in den Herzen der Zuschauer scheinen. Sie präsentierten ein buntes Repertoire aus aktuellen Pop- und Rocksongs, Evergreens und Balladen.


Der Querbeat-Chor der Katholischen Kirchengemeinde Isny wurde 2015 mit dem Ziel gegründet, die Gottesdienste mit moderner Musik zu bereichern. Anfangs war es ein reiner Frauenchor, mittlerweile ist es ein gemischter Erwachsenenchor mit 60 Sängerinnen und Sängern. Unter der Leitung von Christian Schmid sang er Titel wie „Nette Begegnung“, „Feel the rhythm“, „Bridge over troubled water“, “Weite Räume meinen Füßen“, „Fields of gold“, „That‘s what friends are for“, Barbara Ann“, „Kyrie“ und Don’t stop me now“. 

ANZEIGE

Nach der Pause präsentierte der Immenchor mit seinen 45 Frauen unter der Leitung von Bettina Ohlinger und Simone Haußmann “Immenland“, „80 Millionen“, „Sweet Dreams“, „Wrecking Ball”, „An guten Tagen”, „Cover Me in Sunshine”, „Ex’s and Oh‘s”, „Wünsch dir was“, „Alle Gläser hoch“ und „Lieblingsmensch“ dem aufmerksamen Publikum.

Die Freude und Begeisterung aller Sänger und Sängerinnen für die Musik war während des ganzen Abends zu spüren, ging auf die Zuschauer über und ließ sie an diesem rundum gelungenen Konzertabend im Herzen berührt beschwingt nach Hause gehen.
Text: Beate Högerle / Fotos: Julius Högerle, Michi Huber

Viele Bilder in der Galerie



BILDERGALERIE

Fotos: Beate Högerle

NEUESTE BEITRÄGE

Kisslegg
Vorstellung und Fotoshooting auf der Landesgartenschau in Wangen

Die Bewerberinnen als Braunviehkönigin 2024

Wangen – Das Allgäu ist die Heimat des Braunviehs! In Wangen im Allgäu fand kürzlich die Vorstellung und das Fotoshooting der Bewerberinnen zur baden-württembergischen Braunviehkönigin 2024 auf der Landesgartenschau statt. Gemeinsam mit der schauerprobten Kuh Geli posierten die Damen für das Pressefoto und den Filmbericht des SWR. Den dreiminütigen Film finden Sie unter unten unter “Links”:
Am 24. Juli im Museumshof

Spitzenquintett mit Anne Czichowsky beim Leutkircher Sommerjazz

Leutkirch – Zum Abschluss der Sommerjazzreihe in Leutkirch hat die veranstaltende Volkshochschule die Jazzsängerin Anne Czichowsky (Jazzpreis Baden-Württemberg) in einer Quintett-Formation engagiert. Beginn am 24. Juli ist um 19.30 Uhr im Museumshof (bei Schlechtwetter Bocksaal) am Gänsbühl 9. Einlass und Abendkasse sind eine Stunde früher. Es gilt die freie Platzwahl. Karten im Vorverkauf gibt es in der Touristinfo und online unter www.reservix.de.
Neues Schloss, Esther-Saal, 17.00 Uhr

Der neugewählte Gemeinderat konstituiert sich am 31. Juli

KIßlegg – Der neugewählte Kißlegger Gemeinderates kommt am Mittwoch, 31. Juli, um 17.00 Uhr im Neuen Schloss (Esthersaal, zur konstituierende Sitzung zusammen. Anfragen aus der Bürgerschaft können um ca. 18.30 Uhr nach TOP 4 in öffentlicher Sitzung gestellt werden. Es besteht die Möglichkeit, Fragen und Anliegen vor der Sitzung schriftlich über den Bürgermeister an den Gemeinderat einzureichen. Auf der Tagesordnung stehen folgende Punkte:
Rund um die Orangerie in Wolfegg

Kunst- und Genusshandwerkermarkt am Samstag

Wolfegg – Unter dem Motto „Sommerfrische im Fürstlichen Hofgarten“ veranstaltet das „Heimatwerk“ (Inhaberin: Christine Kieble) am 20. Juli einen Kunst- und Genusshandwerkermarkt im Fürstlichen Hofgarten in Wolfegg (10.00 Uhr bis 18.00 Uhr). Eintritt frei. Nachstehend Infos und das Plakat.
Aus dem Gemeinderat

Etwa ein Jahr lang Einbahnverkehr in Kißleggs Ortsmitte 

Kißlegg – Mittwochabend, 10. Juli, ab 17.17 Uhr im Neuen Schloss: Letzte Sitzung des alten Gemeinderats. Dabei berichtete unter anderem Bauamtsleiter Manfred Rommel über die Sanierung des “Löwen”-Anwesens. Diese Bauarbeiten bewirken engere Straßen in der Ortsmitte der Mehr-Seen-Gemeinde. Also auch Einbahnverkehr. Etwa ein Jahr lang. 

MEISTGELESEN

Kißlegg
Bergpredigt mit Hubertus Freyberg

Kritik am Synodalen Weg

Bad Wurzach – Pater Hubertus Freyberg vom Haus Regina Pacis in Leutkirch hielt die diesjährige Bergpredigt, mit der alljährlich am Nachmittag das Heilig-Blut-Fest seinen Abschluss findet.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. Juli 2024
Konzert am Abend des Bad Wurzacher Nationalfeiertages

Hofenbrass brachte den Kursaal zum Beben

Bad Wurzach – Mit dem Konzert von “Hofenbrass” – allesamt Musiker aus Hofen-Orten des Allgäus – am Abend des Blutfreitags haben die Macher der Kurhaus-Kulturschmiede eine Marke für einen kulturellen Abschluss des „Bad Wurzacher Nationalfeiertags“ gesetzt.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 15. Juli 2024
Heiligblutfest

„Petrus muss ein Wurzacher sein!“

Bad Wurzach – „Petrus muss ein Wurzacher sein!“ Das sagte Abt Vinzenz Wohlwend beim Pontifikalamt am Blutfreitag in Bad Wurzach, das um 10.30 Uhr nach der Reiterprozession gefeiert wurde. Am Morgen des Blutfreitags hatte es noch getröpfelt und die Wetterprognosen waren schlecht. Doch Prozession, Hochamt und Bergpredigt blieben von Regen verschont. Morgens um 7.00 Uhr hatten sich an die 1000 Reiter aus 65 Blutreitergruppen auf den Weg hinaus in Bad Wurzachs Fluren gemacht. Bad Wurzachs ehemali…
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. Juli 2024
Ehrenamtliche Helfer gesucht

Lebenshilfegruppe Bad Wurzach traf sich zum Grillabend mit Kutschfahrt

Bad Wurzach/Immenried – Die Mitglieder der Lebenshilfegruppe Bad Wurzach haben sich am vergangenen Dienstag (9. Juli) zu einem Grillabend im Garten von Familie Müller in Immenried getroffen. Damit solche regelmäßigen Aktivitäten für Menschen mit Handicap auch weiterhin ermöglicht werden können, sucht die Gruppe nach ehrenamtlichen Helfern.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 12. Juli 2024
Manuel Hagel beim Bad Wurzacher Blutfreitag

Politischer Ehrengast zeigt sich vom Glaubensfest begeistert

Bad Wurzach – Manuel Hagel ist der Fraktionsvorsitzende der CDU im Landtag Baden-Württembergs sowie seit 2013 auch Chef der Landespartei. Als Ehrengast der Stadt zeigte er sich beim gemeinsamen Blutfreitagsfrühstück im Kurhaus trotz anfänglich kleiner Wetter-Unbilden von Prozession und Pontifikalamt begeistert.  Hagel trug sich ins Goldene Buch der Stadt ein.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. Juli 2024

TOP-THEMEN

Kisslegg
Wangen – Das Allgäu ist die Heimat des Braunviehs! In Wangen im Allgäu fand kürzlich die Vorstellung und das Fotoshoo…
Kißlegg – Mittwochabend, 10. Juli, kurz vor 20.00 Uhr im Neuen Schloss Kißlegg. Letzte Zusammenkunft des bisher …
Bad Wurzach – „Petrus muss ein Wurzacher sein!“ Das sagte Abt Vinzenz Wohlwend beim Pontifikalamt am Blutfreitag in B…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Kisslegg