Skip to main content
Im Mittelpunkt: die Alte Schule

Das Dezember-Blatt in Bernd Mauchs historischem Kißlegg-Kalender



Foto: privat
Die Alte Schule, erbaut 1911.

Kißlegg – Ortsheimatpfleger Bernd Mauch hat, wie von der Bildschirmzeitung mehrfach berichtet, einen Kalender mit Ansichten von Alt-Kißlegg herausgebracht. Nachstehend das Dezember-Blatt. Es ist der Alten Schule gewidmet.

Das Dezemberblatt.

ANZEIGE

Erbaut und eingeweiht wurde die Alte Schule im Jahr 1911, nachdem die Schülerzahlen immer mehr gestiegen waren und in den ursprünglichen Schulzimmern im ehemaligen Kloster Maria Bethlehem hinter der Kirche (heute Katholisches Gemeindehaus) kein ausreichender Platz mehr war. Es war aber ein zähes Ringen um den Schulhausneubau. Damals bestand Kißlegg noch aus vier Teilgemeinden (Sommersried, Emmelhofen, Wiggenreute und Kißlegg). Jede Teilgemeinde wollte natürlich die Schule möglichst nahe bei sich haben und so sollte in Bärenweiler ein Schulhaus entstehen für Sommersried und in Rötsee eins für Emmelhofen und Umgebung. Der Kißlegger Bürgermeister konnte sich aber schließlich durchsetzen und bekam vom Fürsten von Waldburg-Zeil ein Grundstück nahe dem Spital zu einem sehr günstigen Preis. So konnte rasch mit dem Bau begonnen werden und bereits Anfang November wurde es feierlich eingeweiht. Nicht ohne Grund bekam es die Bezeichnung „schönstes Schulhaus Oberschwabens“.

Die Alte Schule hatte ein schönes Mansarddach mit einem geräumigen Dachboden, auf dem in den Wintermonaten die Kißlegger Hausfrauen ihre Wäsche trocknen konnten. Auf dem Dach befand sich auch ein kleiner Aussichtsturm, von dem aus man weit in die Landschaft blicken konnte. Für gute Leistungen und gutes Betragen durften die Schüler dann mal mit ihrem Lehrer zur Belohnung aufs „Türmle“. Das war etwas ganz Besonderes.

ANZEIGE

Sein schönes Erscheinungsbild verlor das Schulhaus leider im Jahr 1965, als renoviert und umgebaut wurde. Das Schulhaus wurde um ein Stockwerk erweitert und das schöne Dach musste einem nüchternen Flachdach weichen. Die alte Turnhalle wurde abgerissen und auf der gegenüberliegenden Seite wurde eine neue Turnhalle mit Lehrschwimmbecken gebaut. Das Kalenderblatt zeigt aber noch die schönen alten Ansichten der Schule.

Die Alte Schule vor 1965. Man beachte das “Türmle”.

ANZEIGE

Ansicht der “Turnhallen-Seite” (die alte Turnhalle war rechts von dem Zwischenbau am rechten Bildrand.

Die Schule nach dem Umbau 1965. Das Gebäude von 1911 wurde um einen Stock erhöht und es wurde ein Flachdach angebracht (linke Bildhälfte). Rechts wurde ein neuer Trakt angebaut, dem die alte Turnhalle weichen musste.

Der neue Kißlegg-Kalender ist ab sofort erhältlich

Bereits jetzt ist der neue Kalender 2024 mit alten Ansichten aus Kißlegg erhältlich. Er zeigt wieder ein Stück Heimatgeschichte und weckt Erinnerungen (zum Beispiel an den Radfahrerverein, die Segelflieger, die ehemalige Schlosserei Nägele, die alte Käserei in Krumbach und von einem Traditionsbetrieb, der 2024 sein 175-jähriges Bestehen feiert). Erhältlich für 10 € bei Eisenwaren-Martin in Kißlegg.

Der 2024er-Kalender von Bernd Mauch. Unter Galerie finden Sie etliche Bilder aus dem Kalender, darunter eine Aufnahme der Metzgerei Sontag aus dem 1930er-Jahren.

Nachstehend ein Foto der Metzgerei Sontag von 1911: Es zeigt Albert Sontag vor dem Hauseck (mit Mütze und weißer Schürze). Rechts neben ihm seine Frau Pauline mit Kindern sowie die Hausmagd, die ein Sontag-Kind auf dem Arm hat. Links zwei Metzger.



BILDERGALERIE

Fotos: privat

NEUESTE BEITRÄGE

Kisslegg
Ausstellung im Neuen Schloss Kisslegg

“Die Schönheit der Fotografie feiern”

Kißlegg – „Jedes Bild erzählt eine Geschichte.“ Mit diesen Worten eröffnete Thomas Wagner vom Fotoclub Kißlegg-Leutkirch am Sonntagvormittag (25.2.) im Neuen Schloss Kißlegg die „Foto-Augen-Blicke 2024“. Die Ausstellung bietet weit mehr als einen Augen-Blick und ist noch am Sonntag, 3. März, und am Sonntag 10. März, jeweils von 11.00 bis 17.00 Uhr zu sehen. Gezeigt werden knapp 70 Exponate in unterschiedlichen Formaten und Trägermaterialien von 13 Autoren ohne Bindung an ein festes Thema. Bür…
Frühlingsbild

Es grünt so grün …

Vorfrühlingsstimmung, eingefangen von Julian Aicher am 25. Februar zwischen Zaisenhofen und Goppertshofen. Der Hügel, ein sogenannter Drumlin, zeigt sich schon in lebensfrohem Grün, während die blauen Bergen noch teilweise schneebedeckt sind.
Österreich-Jazz

Austrian Syndicate am 1. März im “Schwarzen Hasen”

Wangen – Das Austrian Syndicate tritt am Freitag, 1. März,, im Clublokal Schwarzer Hasen, des Jazz-Point Wangen e.V. auf. Konzertbeginn ist um 20.30 Uhr, Einlass 19.30 Uhr.
Polizeibericht

Auto brennt auf der Autobahn

Kißlegg – Zum Vollbrand eines Pkw kam es am Sonntag auf der A 96 in den frühen Morgenstunden gegen 03.36 Uhr. Als der Lenker eines BMW von Lindau kommend in Richtung Memmingen fuhr, bemerkte er auf Höhe Kißlegg, dass sein Fahrzeug zu brennen begann.
Leserbrief

Das Armutszeugnis der Abgeordneten Lucha und Krebs

Zur Pressemitteilung der grünen Abgeordneten Krebs und Lucha zum Ausbau der Photovoltaik im Landkreis Ravensburg
von max scharpf und julian aicher
veröffentlicht am 24. Februar 2024

MEISTGELESEN

Kißlegg
In Bad Waldsee ein Betrüger-Duo aufgeflogen

Zwei Tatverdächtige nach Schockanruf festgenommen

Bad Waldsee / Region – Eine Vielzahl an Schockanrufen sind am Dienstag wieder bei Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis Ravensburg eingegangen. Ein 56-Jähriger, der bei Bad Waldsee von vermeintlichen Polizeibeamten angerufen wurde, durchschaute die Masche sofort. Als die Täter ihm vorspielten, dass seine Tochter einen schweren Verkehrsunfall verursacht habe und er nun eine Kaution in Höhe eines fünfstelligen Euro-Betrags leisten muss, drehte er den Spieß um und verständigte die Polizei.
Der Kristall-Weizen wurde 1924 erfunden

Kißleggs berühmtestes Bier wird 100 Jahre alt

Dürren (dbsz) – Das Kristall-Weizenbier von Farny gibt es seit 1924. Ursprünglich Champagner-Weizen geheißen, löscht es als Kristall-Weizen seit 100 Jahren den Durst. Das Jubiläum nahmen sich drei bekennende Verehrer des perlend-frischen Gerstensaftes zum Anlass, eine Würdigung besonderer Art zu gestalten.
Fachvorträge und buntes Programm in der Gemeindehalle Wolfegg

Schülerabend der Ravensburger Fachschule für Landwirtschaft mit beeindruckendem Programm

Kreis Ravensburg – Am 26. Januar lud die Fachschule für Landwirtschaft Ravensburg zum traditionellen Schülerabend ein. In diesem Jahr folgten etwa 330 Gäste der Einladung in die Gemeindehalle Wolfegg, um sich zu informieren und gemeinsam zu feiern.
Leserbrief

Das Armutszeugnis der Abgeordneten Lucha und Krebs

Zur Pressemitteilung der grünen Abgeordneten Krebs und Lucha zum Ausbau der Photovoltaik im Landkreis Ravensburg
von max scharpf und julian aicher
veröffentlicht am 24. Februar 2024
Am 13. April

Bus aus Aulendorf fährt nach München zum „Marsch für das Leben“

Aulendorf (rei) – Am 13. April kommen Christen auf dem Königsplatz in München zusammen, um beim „Marsch für das Leben“ für das Lebensrecht aller Menschen, auch der gezeugten und noch nicht geborenen Menschen, einzutreten. Aus Oberschwaben fahren Busse ab Aulendorf und ab Ochsenhausen nach München.

TOP-THEMEN

Kisslegg
Bad Waldsee / Region – Eine Vielzahl an Schockanrufen sind am Dienstag wieder bei Bürgerinnen und Bürgern im Landkrei…
Region – Das Abbrennen von Reisighaufen oder kunstvoll aufgeschichteten sogenannten Funkenfeuern am Sonntag nach Asch…
Baden-Württemberg – Der Bund hat im Rahmen der Verkehrsministerkonferenz (VMK) zugesagt, dass die im Jahr 2023 zur Ve…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Kisslegg
ANZEIGE
Cookie Consent mit Real Cookie Banner