Skip to main content
ANZEIGE
„Ein mörderisches Spiel“

In Hauerz die letzten zwei Aufführungen



Foto: Ulrich Gresser
Theater-Szene in Hauerz.

Hauerz – An diesem Wochenende zeigt die Theatergruppe Hauerz ihre Krimikomödie “Mörderische Spiel”, ein Dreiakter von Gerhard Riedl, letztmals: Am Samstag 4. November, hebt sich der Vorhang um 20.00 Uhr, und am Sonntag, 5. November, gibt es eine Nachmittagsvorstellung um 14.00 Uhr mit Kaffee und Kuchen.

Zum Stück: Im romantischen Berghotel Pacher von Hotelbesitzerin Adele (Angelika Treuer), wo beim Portier Waldemar (Corvin Frey) praktisch alle Fäden zusammenlaufen, trifft sich an einem Wochenende eine illustre Gesellschaft. Als da wären Generaldirektor Dr. Klaus Linder (herrlich arrogant von Raphael Kroll dargestellt), der immer auf „sein“ Zimmer besteht, auch wenn seine Buchung fünf vor zwölf beim Portier eingeht. Im Schlepptau hat der Geschäftsmann seine „Sekretärin“ Monika (Marion Kroll), mit der er ein paar unbeschwerte Stunden in dem Hotel zu verbringen gedenkt. Nur leider hatte auch seine Ehefrau Herta (Elvira Vogel-Gutschi) dieselbe Idee, die sich mit ihrem Lover, dem Künstler Marinus Percasso (Jan Gapp), in jenem nostalgisch-verklärten Zimmer zwei treffen wollte. Und weil die neue Servicekraft Mia (Gudrun Weiß) noch nicht richtig mit den Gepflogenheiten vertraut ist (gutes Fachpersonal ist halt heutzutage selten), kommt was kommen muss …

ANZEIGE

Um die Situation zu retten, serviert Mia den Gästen eine Suppe im Stehen im Foyer. Nach einem kurzen gewitterbedingten Stromausfall gibt es plötzlich eine Leiche. Vergiftet! Wer ist der Mörder? Das übliche Whodunit? (Wer war’s) beginnt. Welche Rolle spielt Paul, der Chauffeur (Ulrich Rettenmaier) des Generaldirektors, der, obwohl das Hotel von der Außenwelt abgeschnitten ist, mit einem Gewehr bewaffnet auftaucht? Und noch dubioser: Auch die Schwester von Monika hat sich nach einem Anruf von ebendieser zum Hotel aufgemacht und dieses trotz gesperrter Straßen trockenen Fußes erreicht.

Das Ende der Geschichte überrascht in mehrfacher Hinsicht.

Die Hotelbesitzerin Adele beobachtet wie weiland Miss Marple die „Beziehungs-Szenen“ mehr aus dem Hintergrund und zieht ihre messerscharfen Schlüsse. Die Nähe zu der schrulligen englischen Filmermittlerin ist nicht ganz zufällig gewählt, wird doch zu Beginn und am Ende der Vorstellung das musikalische Titelthema von „16 Uhr 50 ab Paddington“ eingespielt.

Regie: Irene Brauchle

Eine interessante Regie-Idee von Regisseurin Irene Brauchle war es auch, zur Titelmelodie von „Pink Panther“ sämtliche Hotelgäste nacheinander mit Taschenlampen durch die Räume „irrlichtern“ zu lassen. Für die humoristischen Szenen ist Mia, die Servicekraft, zuständig, etwa wenn sie aus Furcht vor dem Mörder am Morgen im Foyer im Sessel erwacht, direkt neben dem flintenbewehrten Chauffeur … Auch der omnipräsente Portier Waldemar, der sich im Hotel unter anderem auch als Detektiv betätigt, hat, als er sich mit „Hotel Pacher, Portier“ am Telefon meldet, ein film- bezehungsweise fernsehhistorisches Vorbild.
Siehe Bilderalbum

ANZEIGE


BILDERGALERIE

Fotos: Ulrich Gresser

NEUESTE BEITRÄGE

Bad Wurzach
Beginn ist am 22. Juli ausnahmsweise schon um 18.00 Uhr

Öffentliche Sitzung des Gemeinderates

Bad Wurzach – Einladung zur Sitzung des Gemeinderates am Montag, 22. Juli, im Sitzungssaal des “Maria Rosengartens”. Beginn der Sitzung: 18.00 Uhr. Nachstehend die Tagesordnung:
Volkszählung (Zensus) und eigene Erfassung auf Seiten der Stadt

Bad Wurzach hat 15.161 Einwohner

Bad Wurzach – Rund zwei Jahre nach dem Erhebungszeitraum liegen nun die Ergebnisse der Volkszählung 2022 vor. Zentraler Auftrag des Zensus war, die neuen amtlichen Bevölkerungszahlen aller Städte und Gemeinden Deutschlands nach einem einheitlichen Verfahren zu bestimmen, auf dessen Basis die Bevölkerungszahlen künftig fortgeschrieben werden. Bislang wurden diese Zahlen anhand der Resultate des Zensus 2011 berechnet. Demnach hat Bad Wurzach 14.817 Einwohner. Diese Zahl bezieht sich auf den Sti…
Werkrealschule

Theater-AG gewinnt mit Robin Hood die Herzen der Zuschauer

Bad Wurzach – Mit dem Stück „Robin Hood“ des Theaterpädagogen Bernd Klaus Jerofke landete die Theater-AG der Werkrealschule einen Volltreffer. Sowohl das Ensemble als auch das Publikum hatten bei den beiden Aufführungen im Foyer der Schule ihren Spaß.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 20. Juli 2024
Insgesamt 68 Absolventen an der WRS Bad Wurzach

27 Schüler und Schülerinnen erreichten den Werkrealschulabschluss

Bad Wurzach – Insgesamt 68 Schüler machten ihren Haupt- bzw. Werkrealschulabschluss in diesem Schuljahr an der Werkrealschule Bad Wurzach. Die zehnte Klasse mit dem Werkrealschulabschluss absolvierten 27 junge Menschen. Das sagte Klassenlehrerin Manuela Broichmann bei der Entlassfeier.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 20. Juli 2024
Am Samstag, 3. August

Ein musikalischer Sommerabend mit dem Gospelchor Aitrach

Aitrach – Wir laden Sie herzlich zu einem musikalischen Abend in der Kirche ein. Lassen Sie sich überraschen von unserem extra für dieses Sommerkonzert einstudierten Liedgut. Wir wollen mit Ihnen gemeinsam das Leben feiern, nicht alles zu ernst zu nehmen, zu lachen, zu leben, zu genießen und dankbar sein.

MEISTGELESEN

Bad Wurzach
Musikverein Harmonie Unterschwarzach

Sommerfest begeisterte die Besucher

Unterschwarzach – Das diesjährige Open-Air Sommerfest des Musikvereins Harmonie Unterschwarzach begeisterte Jung und Alt und war an beiden Tagen wieder sehr gut besucht.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 17. Juli 2024
Konzert am Abend des Bad Wurzacher Nationalfeiertages

Hofenbrass brachte den Kursaal zum Beben

Bad Wurzach – Mit dem Konzert von “Hofenbrass” – allesamt Musiker aus Hofen-Orten des Allgäus – am Abend des Blutfreitags haben die Macher der Kurhaus-Kulturschmiede eine Marke für einen kulturellen Abschluss des „Bad Wurzacher Nationalfeiertags“ gesetzt.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 15. Juli 2024
4173 Unterzeichner laut Angaben der Initiatoren

Turm-Gegner übergaben Unterschriftenliste

Bad Wurzach – Andreas Bader, Herbert Birk, Dr. Ulrich Walz und Walter Widler übergaben namens einer Initiativgruppe am 19. Juli im Sitzungssaal in “Maria Rosengarten” zwei Ordner mit den von ihrer Gruppe gesammelten Unterschriften an Bürgermeisterin Alexandra Scherer und Dezernent Ulrich Möllmann, um gegen den Bau eines Naturerlebnis- und Beobachtungsturms im Wurzacher Ried einen Bürgerentscheid einzuleiten.
Ortschaftsrat Arnach hat sich konstituiert

Ortsvorsteher Michael Rauneker bleibt für eine Übergangszeit im Amt

Arnach – Die Sitzung des Ortschaftsrates Arnach am vergangenen Montag (15.7.) bestand aus zwei Teilen: Teil eins betraf die würdigende Verabschiedung der ausscheidenden Ratsmitglieder, in Teil zwei wurden alle Mitglieder des neugewählten Ortschaftsrates verpflichtet sowie der Ortsvorsteher und seine Stellvertreter neu gewählt. Dabei gab es einen für die Öffentlichkeit überraschenden Beschluss: Ortsvorsteher Michael Rauneker, der im Zusammenhang mit der Kommunalwahl bekundet hatte, nach 15 Jah…
Kommentar

Paukenschlag am Ried

Die Turm-Gegner haben 4173 Unterschriften zusammengebracht. Eine enorme Zahl. Wie geht es nun weiter mit dem Turm am Ried?
von Gerhard Reischmann
veröffentlicht am 19. Juli 2024

TOP-THEMEN

Bad Wurzach
Heute vor 80 Jahren – am 20. Juli 1944 – erhob sich das andere, das bessere Deutschland gegen die Tyrannei. Das Atten…
Dietmanns – Die Stadt Bad Wurzach und die Ortsverwaltung Dietmanns freuen sich, am Sonntag, 21. Juli, von 9.30 bis 16…
Bad Wurzach – Andreas Bader, Herbert Birk, Dr. Ulrich Walz und Walter Widler übergaben namens einer Initiativgruppe a…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach