Skip to main content
„Ein mörderisches Spiel“

In Hauerz die letzten zwei Aufführungen



Foto: Ulrich Gresser
Theater-Szene in Hauerz.

Hauerz – An diesem Wochenende zeigt die Theatergruppe Hauerz ihre Krimikomödie “Mörderische Spiel”, ein Dreiakter von Gerhard Riedl, letztmals: Am Samstag 4. November, hebt sich der Vorhang um 20.00 Uhr, und am Sonntag, 5. November, gibt es eine Nachmittagsvorstellung um 14.00 Uhr mit Kaffee und Kuchen.

Zum Stück: Im romantischen Berghotel Pacher von Hotelbesitzerin Adele (Angelika Treuer), wo beim Portier Waldemar (Corvin Frey) praktisch alle Fäden zusammenlaufen, trifft sich an einem Wochenende eine illustre Gesellschaft. Als da wären Generaldirektor Dr. Klaus Linder (herrlich arrogant von Raphael Kroll dargestellt), der immer auf „sein“ Zimmer besteht, auch wenn seine Buchung fünf vor zwölf beim Portier eingeht. Im Schlepptau hat der Geschäftsmann seine „Sekretärin“ Monika (Marion Kroll), mit der er ein paar unbeschwerte Stunden in dem Hotel zu verbringen gedenkt. Nur leider hatte auch seine Ehefrau Herta (Elvira Vogel-Gutschi) dieselbe Idee, die sich mit ihrem Lover, dem Künstler Marinus Percasso (Jan Gapp), in jenem nostalgisch-verklärten Zimmer zwei treffen wollte. Und weil die neue Servicekraft Mia (Gudrun Weiß) noch nicht richtig mit den Gepflogenheiten vertraut ist (gutes Fachpersonal ist halt heutzutage selten), kommt was kommen muss …

WERBUNG

Um die Situation zu retten, serviert Mia den Gästen eine Suppe im Stehen im Foyer. Nach einem kurzen gewitterbedingten Stromausfall gibt es plötzlich eine Leiche. Vergiftet! Wer ist der Mörder? Das übliche Whodunit? (Wer war’s) beginnt. Welche Rolle spielt Paul, der Chauffeur (Ulrich Rettenmaier) des Generaldirektors, der, obwohl das Hotel von der Außenwelt abgeschnitten ist, mit einem Gewehr bewaffnet auftaucht? Und noch dubioser: Auch die Schwester von Monika hat sich nach einem Anruf von ebendieser zum Hotel aufgemacht und dieses trotz gesperrter Straßen trockenen Fußes erreicht.

Das Ende der Geschichte überrascht in mehrfacher Hinsicht.

Die Hotelbesitzerin Adele beobachtet wie weiland Miss Marple die „Beziehungs-Szenen“ mehr aus dem Hintergrund und zieht ihre messerscharfen Schlüsse. Die Nähe zu der schrulligen englischen Filmermittlerin ist nicht ganz zufällig gewählt, wird doch zu Beginn und am Ende der Vorstellung das musikalische Titelthema von „16 Uhr 50 ab Paddington“ eingespielt.

Regie: Irene Brauchle

Eine interessante Regie-Idee von Regisseurin Irene Brauchle war es auch, zur Titelmelodie von „Pink Panther“ sämtliche Hotelgäste nacheinander mit Taschenlampen durch die Räume „irrlichtern“ zu lassen. Für die humoristischen Szenen ist Mia, die Servicekraft, zuständig, etwa wenn sie aus Furcht vor dem Mörder am Morgen im Foyer im Sessel erwacht, direkt neben dem flintenbewehrten Chauffeur … Auch der omnipräsente Portier Waldemar, der sich im Hotel unter anderem auch als Detektiv betätigt, hat, als er sich mit „Hotel Pacher, Portier“ am Telefon meldet, ein film- bezehungsweise fernsehhistorisches Vorbild.
Siehe Bilderalbum

WERBUNG


BILDERGALERIE

Fotos: Ulrich Gresser

NEUESTE BEITRÄGE

Bad Wurzach
Am Dienstag, 12. Dezember, in der vhs

1000 Jahre in 100 Minuten – Das Mittelalter

Bad Waldsee – “Das Mittelalter – 1000 Jahre in 100 Minuten“. Mit diesem Vortrag lädt Michael Wild in die Räume des Stadtarchivs ein.
Regionalverband

Heute entscheidende Windkraft-Sitzung in Weingarten

Weingarten – Am heutigen Freitag, 8. Dezember, kommt die Verbandsversammlung des Regionalverbandes Bodensee-Oberschwaben in Weingarten zur entscheidenden Sitzung zusammen. Auf der Tagesordnung steht unter anderem der Offenlagebeschluss zum Teilregionalplan Energie. Es geht also um Windkraft und Freiflächen-Photovoltaik. Die öffentliche Sitzung beginnt um 14.15 Uhr. Die Sitzungsunterlagen sind über des Bürgerinfosystem unter https://sitzungen.rvbo.de/bi/si0057.asp?__ksinr=20 einsehbar. Nachste…
Windkraft im Hummelluckenwald

Projektierer Christian Böhm von Laoco sagt: „Wir stehen kurz vor der Antragstellung“

Humberg / Weitprechts-Alttann – Ja oder nein? Dürfen im Hummelluckenwald zwischen Arnach, Eintürnen und Ziegelbach Windtürme aufgestellt werden oder nicht? Die Frage stellt sich, weil der Hummelluckenwald nicht als „Vorranggebiet” für Windkraft im Teilregionalplan Energie enthalten ist, der am 22. November vom Planungausschuss des Regionalverbandes Bodensee-Oberschwaben als Entwurf angenommen wurde. Den förmlichen Beschluss zum Teilregionalplan fast die Verbandsversammlung am 8. Dezember in W…
Kommentar

Wie halten Sie es mit der Bürgerbeteiligung, Herr Böhm?

Auf die Appelle der Bildschirmzeitung (DBSZ), von Windkraft unmittelbar betroffene Bürger am Erlös substantiell zu beteiligen (Kommentar: „Der Wind gehört allen“ / DBSZ vom 17. Juni), hatte Laoco-Geschäftsführer Christian Böhm uns gegenüber bis vor kurzem nicht reagiert. Und in der Öffentlichkeit blieb er vage: Bei den von Projektiererseite ausgerichteten Info-Veranstaltungen in Arnach (15. Juni) und Bad Wurzach (22. September) hatte Böhm lediglich von den 0,2 Cent pro erzeugter Kilowattstund…
von Gerhard Reischmann
veröffentlicht am 8. Dezember 2023
Erläuterung zu den WKA-Planungen

Haltet mehr Abstand zum Ried!

Heute (8.12.) kommt es zum Schwur: Dann wird der Teilregionalplan Energie vom Regionalverband Bodensee-Oberschwaben (RVBO) beschlossen. In der beschlossenen Form geht er im Januar in die Offenlage; zwar können Bürger und die Träger der öffentlichen Belange dann noch Eingaben machen; ob sich substantiell noch etwas ändert, steht in der Sternen. Die Bildschirmzeitung, deren Ausgabe “Der Wurzacher” sich beim Kampf um den Schutz des Riedes seit langem einbringt, appelliert an die Verbandsversamml…
von Gerhard Reischmann
veröffentlicht am 8. Dezember 2023

MEISTGELESEN

Bad Wurzach
Bericht vom Samstag

Wurzacher Weihnachtsmarkt ganz in Weiß

Bad Wurzach – Die Hütten für den Weihnachtsmarkt standen bereits am Donnerstag auf dem Klosterplatz, ebenso das Empfangsschild. Die Weihnachtsbäume erstrahlten im Lichterglanz, doch dann kam der ersehnte Stoff, der jedem Weihnachtsmarkt das richtige Flair gibt: Schnee. Und zwar in solchen Mengen, dass es problematisch wurde.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 3. Dezember 2023
Breitbandförderung des Bundes

Bad Wurzach erhält 15,5 Millionen Euro

Bad Wurzach / Berlin – Der Bund fördert den Ausbau der Breitbandversorgung im Wahlkreis Biberach mit 86 Millionen. Das teilte der Bundestagsabgeordnete Josef Rief (CDU), der Mitglied im Haushaltsausschuss des Bundestages ist, der Presse mit. Aus dem Verbreitungsgebiet der Bildschirmzeitung (DBSZ) gehören Bad Wurzach, Aitrach, Aichstetten und Kißlegg zum Wahlkreis Biberach. In den vergangenen Tagen gab es laut Rief (Mitteilung vom 1. Dezember) unter anderem folgende Förderzusagen: Bad Wurzach …
Kaiserwetter in der Riedstadt

Weihnachtsmarkt am Sonntag: Schönster Wintertag seit langem macht richtig Laune

Bad Wurzach – Ein Wintertag wie gemalt und schön kalt, beste Voraussetzungen also für einen wunderbaren Weihnachtsmarkt-Sonntag, den die Besucher sehr genossen.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 3. Dezember 2023
Im App-Store kostenfrei zur Verfügung

Abfallkalender 2024 ab sofort online und in der Abfall-App RV verfügbar

Kreis Ravensburg – Ab sofort steht der digitale Abfallkalender 2024 für den Landkreis Ravensburg in der Abfall-App RV sowie online auf der Homepage des Landkreises unter www.rv.de/abfallkalender zum Download zur Verfügung.
Der Nikolausabend früher und heute

Einst wilde Kerle, heute gesittete Erziehungsgehilfen

Wolfegg / Arnach / Altshausen – Schließlich wurde das wilde Treiben am Nikolausabend Graf Joseph Franz von Waldburg-Wolfegg doch zu bunt. Am 4. Dezember 1753 erließ er eine Verfügung: „Der gnädige Herr Graf hat mit vielem Befremden und äußersten Missfallen vernommen, dass die jungen Bursche in Arnach an dem Vorabend des hl. Nikolaus unter dem Prätext ‚den Klausen zu machen‘ sich unterstehen, mit ärgerlichem Geschrei, Koldern und Poldern, auch anderen tumultuosen schreckhaften Ungebührnissen b…
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 5. Dezember 2023

TOP-THEMEN

Bad Wurzach
Weingarten – Am heutigen Freitag, 8. Dezember, kommt die Verbandsversammlung des Regionalverbandes Bodensee-Oberschwa…
Humberg / Weitprechts-Alttann – Ja oder nein? Dürfen im Hummelluckenwald zwischen Arnach, Eintürnen und Ziegelbach Wi…
Auf die Appelle der Bildschirmzeitung (DBSZ), von Windkraft unmittelbar betroffene Bürger am Erlös substantiell zu be…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach
Cookie Consent mit Real Cookie Banner