Skip to main content
ANZEIGE
Bürgermeister und Stellvertreter im neuen Kreistag Ravensburg 

Zwei Könige aus Kißlegg 



Foto: DBSZ-Archivbild: Julian Aicher
Starkes Duo aus Kißlegg: Dieter Krattenmacher und Dr. Friedrich Rockhoff (links). Das Foto zeigt die Verabschiedung des 79-jährigen Rockhoff als Gemeinderat beim Bürgerabend vor Kurzem. Nun ist der pensionierte Tierarzt und langjährige Kommunalpolitiker Rockhoff mit fast 80 Jahren überraschend in den Kreistag gewählt worden. Wie man Dr. Rockhoff kennt, wird er seine Expertise dort engagiert einbringen.

Kißlegg – Ein neuer Kreistag Ravensburg ist gewählt. In ihm sitzen traditionsgemäß viele Bürgermeister. Selten jedoch vertreten sowohl der Bürgermeister als auch sein Stellvertreter eine Gemeinde in der Ravensburger Runde. Denn neben Kißleggs Rathauschef Dieter Krattenmacher zieht auch sein Vize Dr. Friedrich Rockhoff in den Kreistag ein. Beide CDU. Ihre Stärke könnte vor allem fürs Allgäu und für Landgemeinden wirksam sein. Denn, so Dieter Krattenmacher: „Es gibt wohl kaum eine andere Gemeinde, die so dezentral tickt wie Kisslegg.“ 

Starkes Vertrauen der Bürgerschaft mit 3813 Stimmen aus Kisslegg und Bad-Wurzach: Der stellvertretende Kisslegger Bürgermeister Dr. Friedrich Rockhoff (im Zentrum des Bildes) hat sich als Mann großer Kompetenz und klarer Worte einen Namen gemacht. Dabei vertritt er erfahren die Interessen des Ländlichen Raums. Unser Bild entstand bei einer Versammlung der Bürgerinitiative dezentrale Wasserversorgung Oberschwaben (BdW). DBSZ-Archivbild: Foto: Julian Aicher 

ANZEIGE

Stimmenkönig aus Kisslegg – mit 5353 Stimmen das stärkste Ergebnis für die Kreistagswahl im Bereich Bad-Wurzach-Kisslegg erzielt: Bürgermeister Dieter Krattenmacher am Wahlsonntag, 9. Juni, abends im Rathaus Kisslegg. Foto: Julian Aicher

„Ganz zentral hinten drüben.” So beschrieb eine Bad Wurzacher Bäuerin mal ihre Wohnlage. Anders Kisslegg: Hier entwickelt sich der Bahnhof nämlich als vergleichsweise zentraler Haltepunkt auf der Strecke München-Zürich. Und doch bezieht Kisslegg seine Kräfte nicht zuletzt daraus, dass hier Anliegen dezentraler Einzelgehöfte respektiert werden. Dafür, dass das sich so verhält, sorgte unter anderem Kissleggs Stellvertretender Bürgermeister Dr. Friedrich Rockhoff. Der Tierartzt lebt selbst im Teilort Schurtannen. 

Klare Ansagen im Kreistag 

Schurtannen, ein kleiner Weiler auf Markung Kisslegg, geriet in den 1990er-Jahren ins Blickfeld landesweiter Zeitungen. Grund: die vergleichsweise große Pflanzenkläranlage dort. Damals persönlich besucht von Landesumweltminister Harald B. Schäfer (SPD). Als langjähriger Vorsitzender der „Bürgerinitiative dezentrale Wasserversorgung Oberschwaben” (BdW) konnte Rockhoff etliche davon überzeugen, wie stark diese Beete Abwässer reinigen. Da wagte der Tierarzt gelegentlich auch ein klares Wort gegenüber Leuten vom Landratsamt und ähnlichen Behörden. Dass Dr. Friedrich Rockhoff ab jetzt selbst im Kreistag sitzt, lässt erwarten, dass er auch dort sein beachtliches Fachwissen wirken lässt. 

Das in ihn gesetzte Vertrauen brachte Rockhof insgesamt 3813 Stimmen ein. Als absoluter Stimmenkönig zur Kreistagswahl am 9. Juni 2024 im Wahlbezirk Bad-Wurzach Kisslegg erwies sich derweil Bürgermeister Dieter Krattenmacher (CDU) mit ingesamt 5353 Stimmen. Im Kreistag kämpft Krattenmacher bis heute für das Gewerbegebiet Ikowa nahe Waltershofen. Im Bereich öffentlicher Nahverkehr (ÖPNV) machte er sich für mehr Verbindungen im Bus-Bereich stark und dient den Interessen des Allgäus bei Bahnverkehren. Hier eilt ihm der Ruf eines „Außenministers” zwischen den Ländern Bayern, Baden-Württemberg und dem Bundesunternehmen Deutsche Bahn AG voraus.   

Die Kombination Krattenmacher-Rockhoff kann für Kißlegg und das württembergische Allgäu im neuen Kreistag Ravensburg spürbar stark wirken. Umso erfreulicher, als der Kisslegg-Immenrieder Bürger und Landtagsabgeordnete Raimund Haser (CDU) im frisch gewählten Kreistag nicht vertreten sein wird. 
Julian Aicher




NEUESTE BEITRÄGE

Kisslegg
Unfall

Mit abgefahrenen Reifen unterwegs

Kißlegg – Auf nasser Fahrbahn ist am Dienstagmorgen kurz vor 7 Uhr ein 32-Jähriger mit seinem Daimler auf Höhe der Autobahnanschlussstelle Wangen-Nord von der A 96 abgekommen.
Schutzengel-Bild hat Ehrenplatz im Konventsaal von Maria Rosengarten

Die 252. Kunstausstellung zeigt „farb-begegnungen“ von Petra Schulz

Bad Wurzach – „Dieses Bild könnte keinen besseren Platz bekommen, vielleicht sogar auf Dauer!“ Ein Wunsch der Malerin Petra Schulz bei der Eröffnung ihrer Ausstellung in Maria Rosengarten (war am 5. Juli). 43 ausdrucksstarke „farbbegegnungen“ hängen im barocken ehemaligen Konventsaal. Da ist der „Schmusekater“, die „Explosion der Liebe“ und die „Bodensee-Regatta“, um nur ein paar zu nennen.
Kino

Das läuft im Centraltheater Leutkirch “cineclub”

Leutkirch – Folgender Film ist vom 18. Juli bis einschließlich 21. Juli im Centraltheater Leutkirch – “cineclub” – zu sehen: Donnerstag, 18.07. Centraltheater Leutkirch 20 Uhr „DIE HERRLICHKEIT DES LEBENS”, FSK 6 Freitag, 19.07. Centraltheater Leutkirch 20 Uhr „DIE HERRLICHKEIT DES LEBENS”, FSK 6        Samstag, 20.07. Centraltheater Leutkirch 20 Uhr „DIE HERRLICHKEIT DES LEBENS”, FSK 6 Sonntag, 21.07. Centraltheater Leutkirch 20 Uhr „DIE HERRLICHKEIT DES LEBENS”, FSK 6
Noch Plätze frei

Garten- und Blumenfreunde Bad Wurzach machen Ausflug nach Augsburg

Bad Wurzach – Herzliche Einladung an Alle zu unserem Ausflug nach Augsburg am Samstag, 20. Juli. Auch Nichtvereinsmitglieder sind willkommen. Abfahrt ist um 8.30 Uhr. Anmeldungen und Infos bei Matthias Brauchle, Tel. 07564 / 1483.
Konzert am Abend des Bad Wurzacher Nationalfeiertages

Hofenbrass brachte den Kursaal zum Beben

Bad Wurzach – Mit dem Konzert von “Hofenbrass” – allesamt Musiker aus Hofen-Orten des Allgäus – am Abend des Blutfreitags haben die Macher der Kurhaus-Kulturschmiede eine Marke für einen kulturellen Abschluss des „Bad Wurzacher Nationalfeiertags“ gesetzt.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 15. Juli 2024

MEISTGELESEN

Kißlegg
Heiligblutfest

„Petrus muss ein Wurzacher sein!“

Bad Wurzach – „Petrus muss ein Wurzacher sein!“ Das sagte Abt Vinzenz Wohlwend beim Pontifikalamt am Blutfreitag in Bad Wurzach, das um 10.30 Uhr nach der Reiterprozession gefeiert wurde. Am Morgen des Blutfreitags hatte es noch getröpfelt und die Wetterprognosen waren schlecht. Doch Prozession, Hochamt und Bergpredigt blieben von Regen verschont. Morgens um 7.00 Uhr hatten sich an die 1000 Reiter aus 65 Blutreitergruppen auf den Weg hinaus in Bad Wurzachs Fluren gemacht. Bad Wurzachs ehemali…
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. Juli 2024
Bergpredigt mit Hubertus Freyberg

Kritik am Synodalen Weg

Bad Wurzach – Pater Hubertus Freyberg vom Haus Regina Pacis in Leutkirch hielt die diesjährige Bergpredigt, mit der alljährlich am Nachmittag das Heilig-Blut-Fest seinen Abschluss findet.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. Juli 2024
Konzert am Abend des Bad Wurzacher Nationalfeiertages

Hofenbrass brachte den Kursaal zum Beben

Bad Wurzach – Mit dem Konzert von “Hofenbrass” – allesamt Musiker aus Hofen-Orten des Allgäus – am Abend des Blutfreitags haben die Macher der Kurhaus-Kulturschmiede eine Marke für einen kulturellen Abschluss des „Bad Wurzacher Nationalfeiertags“ gesetzt.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 15. Juli 2024
Angebot für die jungen Leute als Abschluss des Bad Wurzacher Feiertages

„Hofenbrass“ spielen am Abend des Heilig-Blut-Festes in der Kurhaus-Kulturschmiede

Bad Wurzach – „Hofenbrass“ aus der Umgebung von Leutkirch wird am Freitagabend (12.7.) in der Kurhaus-Kulturschmiede Musik für die jüngere Generation machen. Die Blutfreitagsparty ist ein Novum. Sie wird heuer erstmals von der „Kulturschmiede“, dem Event-Programm der Kurhaus-Genossenschaft, angeboten.
Ehrenamtliche Helfer gesucht

Lebenshilfegruppe Bad Wurzach traf sich zum Grillabend mit Kutschfahrt

Bad Wurzach/Immenried – Die Mitglieder der Lebenshilfegruppe Bad Wurzach haben sich am vergangenen Dienstag (9. Juli) zu einem Grillabend im Garten von Familie Müller in Immenried getroffen. Damit solche regelmäßigen Aktivitäten für Menschen mit Handicap auch weiterhin ermöglicht werden können, sucht die Gruppe nach ehrenamtlichen Helfern.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 12. Juli 2024

TOP-THEMEN

Kisslegg
Kißlegg – Mittwochabend, 10. Juli, kurz vor 20.00 Uhr im Neuen Schloss Kißlegg. Letzte Zusammenkunft des bisher …
Bad Wurzach – „Petrus muss ein Wurzacher sein!“ Das sagte Abt Vinzenz Wohlwend beim Pontifikalamt am Blutfreitag in B…
Am 20. Juni starb Prof. Dr. Manfred Thierer. Er wurde 82 Jahre alt. Gerhard Reischmann, Jahrgang 1958, kannte ihn län…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Kisslegg