Skip to main content
Vernissage im Hospiz Johannes in Sigmaringen

„Einen neuen Blick auf die Dinge bekommen“



Foto: Christine Nassal St. Elisabeth-Stiftung
Hospizleiterin Hildegard Burger (rechts) begrüßte die Gäste der Vernissage der Ausstellung von Kirsten Klein (2.v. rechts)

Sigmaringen – Mit einer Vernissage hat das Hospiz Johannes die Ausstellung „Zwischenstadien – alles im Wandel“ der Künstlerin Kirsten Klein eröffnet. Die Kunstwerke sind in Sigmaringen bis zum 13. Oktober im Foyer des Hospizes zu sehen.

Kirsten Klein experimentiert mit Materialen, die eigentlich nicht zusammengehören: Handgeschöpftes Papier mit Rost, Bienenwachs oder Blattgold. „Meine Werke durchlaufen verschieden Stadien – die Materialien arbeiten, die Bilder verändern sich“, so erläuterte die Künstlerin bei der Vernissage ihre Arbeit. Manche Kunstwerke hat sie mit Säure behandelt – nach Monaten oder Jahren werden die Werke anders aussehen als heute. „Kunst ist Wandlung – sich einlassen, spüren, erleben. Einen neuen Blick auf die Dinge bekommen – sie von allen Seiten betrachten.“

ANZEIGE

In ihrem Schaffen verarbeitet Kirsten Klein eigene Erlebnisse, die auch eine Brücke von der Ausstellung zum Hospiz schlagen. Sie selbst war vor Jahren schwer erkrankt, durfte aber einen Heilungserfolg erfahren. Das in dieser Zeit Erlebte will sie an andere weitergeben. Zwölf Jahre lang war Kirsten Klein als Kunsttherapeutin im SRH-Krankenhaus Sigmaringen in den Abteilungen Onkologie und Psychiatrie tätig: „Ich hatte wunderbare Begegnungen mit Kranken, Sterbenden und deren Angehörigen.“

Hildegard Burger freute sich bei ihrer Begrüßung der Gäste der Vernissage über die erste Ausstellung im Hospiz Johannes: „Warum Kunst an diesem Ort?“, fragte die Leiterin des Hospizes und lieferte gleich eine Antwort: Zum einen bekämen die Hospizgäste mit ihren Angehörigen die Möglichkeit zum Besuch einer Kunstausstellung. „Die Auseinandersetzung mit etwas Neuem oder Ungewohntem kann die Krankheitsroutine für kurze Zeit unterbrechen.“ Zum anderen biete die Ausstellung aber auch der Öffentlichkeit die Möglichkeit, bei einem Besuch einen Teil des Hospizes von innen zu sehen. Hildegard Burger betont: „Unser Hospiz soll ein lebendiger Ort sein – im Wissen, dass die schweren Seiten des Lebens dadurch nicht verdrängt werden.“

ANZEIGE

Neu renoviertes Apartment in Alicante/Spanien
Mit direktem Meerblick und 100m zum traumhaften Strand im Naturschutzgebiet.
3 mal wö. ab Flugh. Memmingen. Bilder auf Anfrage.
Kü, Bad mit Du., Blk., Poollandschaft.
Tel.: 0160/8971540

Franz Gnant umrahmte die Vernissage auf seiner Gitarre mit Musik.

Kunstwerke von Kirsten Klein

ANZEIGE

Info:

Die Ausstellung „Zwischenstadien – alles im Wandel“ im Foyer des Hospizes St. Johannes in Sigmaringen ist bis zum 13. Oktober zu sehen. Sie kann von 9 bis 11 Uhr und von 15 bis 17 Uhr an den Wochenenden sowie am Dienstag, am Mittwoch und am Donnerstag besichtigt werden. Der Eintritt ist frei. Ehrenamtliche des Hospiz Johannes geben Auskunft zur Ausstellung – und bei Interesse auch einen Einblick in ihre Tätigkeit im Hospiz und in den ambulanten Hospizdienst.



Fotos: Christine Nassal St. Elisabeth-Stiftung

NEUESTE BEITRÄGE

Aulendorf
Leserbrief

Damit am Ende möglichst wenig Naturschutz herauskommt

Zur Diskussion um Windkraft Im Dorf Kettenacker (Kreis Sigmaringen) wehrt sich der Verein für Mensch und Natur gegen die Ausweisung einer Vorrangfläche für Windräder mitten in einem der dichtesten Milangebiete Baden-Württembergs durch den Regionalverband Bodensee-Oberschwaben (RVBO, der sich dabei auf den Fachbeitrag Artenschutz des Landesamts für Umwelt (LUBW) stützt. Dieses Beispiel lässt sich gut auf die Windradplanung in Kißlegg und Argenbühl anwenden und zeigt deren  Widersprüche auf….
von Berthold Büchele, Argenbühl-Ratzenried
veröffentlicht am 13. April 2024
Motto: „Die Welt ein Stückchen besser machen“

Minis machen bei der 72-Stunden-Aktion mit

Aulendorf – Wir, die Minis Aulendorf, werden auch in diesem Jahr wieder an der 72-Stunden-Aktion teilnehmen. Einige werden sich vielleicht noch an die Aktion vor fünf Jahren erinnern, als wir innerhalb von 72 Stunden ein Familienfest mit Verpflegung, Hüpfburg und Tombola in der Stadthalle organisiert haben.
14 Malerinnen in der neuen Ausstellung in Schloss Achberg

Schwäbischer Impressionismus vom Feinsten

Schloss Achberg – Lange Zeit wurde der Anteil der Frauen an der Entwicklung der Kunst nicht wirklich wahrgenommen. In den letzten Jahren haben jedoch viele Ausstellungsprojekte unseren Blick erweitert. Die Sommerausstellung auf Schloss Achberg führt nun eindrucksvoll vor Augen, dass auch der Schwäbische Impressionismus einen weiblichen Flügel hatte.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 12. April 2024
Offener Brief

Im Alleingang schaffen wir es nicht

Sehr geehrter Herr Dr. Rülke, in der SWR-Sendung “Zur Sache Baden-Württemberg” am 11. April 2024 zur künftigen Energieversorgung unseres Landes hatten Sie als Fraktionsvorsitzender der FDP im Landtag von Baden-Württemberg keinen leichten Stand, eingerahmt von der sprachgewandten grünen Ministerin Thekla Walker und der wortstarken Fridays-Aktivistin Greta Waltenberg. Denn es ist kaum möglich, in einer vom Glauben geprägten Gemeinschaft den Blick auf die reale Welt und auf das Machbare zu richt…
von Wolfgang Hübner
veröffentlicht am 12. April 2024
Gastspiel des Landestheaters Memmingen

vhs-Reihe „Leutkircher Theater“ präsentiert Samuel Beckett „Endspiel“

Leutkirch – Mit einer brandneuen, von der Kritik hochgelobten Produktion von Samuel Becketts „Endspiel“ gastiert das Landestheater Schwaben aus Memmingen am Samstag, 20. April, um 19.30 Uhr in der Festhalle Leutkirch. Eine Einführung ins Stück gibt es um 19.00 Uhr im Lohboden.

MEISTGELESEN

Aulendorf
Am 13. April

Bus aus Aulendorf fährt nach München zum „Marsch für das Leben“

Aulendorf (rei) – Am 13. April kommen Christen auf dem Königsplatz in München zusammen, um beim „Marsch für das Leben“ für das Lebensrecht aller Menschen, auch der gezeugten und noch nicht geborenen Menschen, einzutreten. Aus Oberschwaben fahren Busse ab Aulendorf und ab Ochsenhausen nach München.
Bluttat in Wangen

Unterbringungshaftbefehl wegen versuchten Mordes erlassen

Wangen i. A. – Nach dem Messerangriff auf eine Vierjährige am Mittwochnachmittag (3.4.) in einem Supermarkt in Wangen befindet sich der dringend Tatverdächtige zwischenzeitlich in einem psychiatrischen Krankenhaus. Der 34-Jährige wurde am Donnerstag (4.4.) einem Haftrichter beim zuständigen Amtsgericht vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg einen Unterbringungshaftbefehl wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung erließ. Der aus Syrien stamme…
Offener Brief

Im Alleingang schaffen wir es nicht

Sehr geehrter Herr Dr. Rülke, in der SWR-Sendung “Zur Sache Baden-Württemberg” am 11. April 2024 zur künftigen Energieversorgung unseres Landes hatten Sie als Fraktionsvorsitzender der FDP im Landtag von Baden-Württemberg keinen leichten Stand, eingerahmt von der sprachgewandten grünen Ministerin Thekla Walker und der wortstarken Fridays-Aktivistin Greta Waltenberg. Denn es ist kaum möglich, in einer vom Glauben geprägten Gemeinschaft den Blick auf die reale Welt und auf das Machbare zu richt…
von Wolfgang Hübner
veröffentlicht am 12. April 2024
Kino

Unsere Spieldaten im “seenema” Bad Waldsee

Bad Waldsee – Folgende Filme sind vom 11. bis einschließlich 24. April im Stadtkino “seenema” zu sehen. Viel Spaß!
Clips von Kritikern des Windkraftprojkets Kißlegg Ost

Diese Videos machen betroffen

Kißlegg (rei) – Am 21. März hat die Bürgerinitiative “Pro Mensch & Natur Kisslegg” im Evangelischen Gemeindehaus über die Windkraftplanungen für den Bereich östlich von Kißlegg informiert (die Bildschirmzeitung hat darüber berichtet). Im Rahmen der Veranstaltung wurden Videos gezeigt, in denen angesehene Bürger ihre Bedenken äußern. Diese Einspielungen hatten im Publikum Betroffenheit ausgelöst. Die Bildschirmzeitung (DBSZ) veröffentlicht nachstehend die Links zu den Videos: Nutztierh…

TOP-THEMEN

Aulendorf
Zur Diskussion um Windkraft Im Dorf Kettenacker (Kreis Sigmaringen) wehrt sich der Verein für Mensch und Natur geg…
Schloss Achberg – Lange Zeit wurde der Anteil der Frauen an der Entwicklung der Kunst nicht wirklich wahrgenommen. In…
Sehr geehrter Herr Dr. Rülke, in der SWR-Sendung “Zur Sache Baden-Württemberg” am 11. April 2024 zur künftigen Energi…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Aulendorf
ANZEIGE
Cookie Consent mit Real Cookie Banner