Skip to main content
ANZEIGE
Vernissage im Hospiz Johannes in Sigmaringen

„Einen neuen Blick auf die Dinge bekommen“



Foto: Christine Nassal St. Elisabeth-Stiftung
Hospizleiterin Hildegard Burger (rechts) begrüßte die Gäste der Vernissage der Ausstellung von Kirsten Klein (2.v. rechts)

Sigmaringen – Mit einer Vernissage hat das Hospiz Johannes die Ausstellung „Zwischenstadien – alles im Wandel“ der Künstlerin Kirsten Klein eröffnet. Die Kunstwerke sind in Sigmaringen bis zum 13. Oktober im Foyer des Hospizes zu sehen.

Kirsten Klein experimentiert mit Materialen, die eigentlich nicht zusammengehören: Handgeschöpftes Papier mit Rost, Bienenwachs oder Blattgold. „Meine Werke durchlaufen verschieden Stadien – die Materialien arbeiten, die Bilder verändern sich“, so erläuterte die Künstlerin bei der Vernissage ihre Arbeit. Manche Kunstwerke hat sie mit Säure behandelt – nach Monaten oder Jahren werden die Werke anders aussehen als heute. „Kunst ist Wandlung – sich einlassen, spüren, erleben. Einen neuen Blick auf die Dinge bekommen – sie von allen Seiten betrachten.“

ANZEIGE

In ihrem Schaffen verarbeitet Kirsten Klein eigene Erlebnisse, die auch eine Brücke von der Ausstellung zum Hospiz schlagen. Sie selbst war vor Jahren schwer erkrankt, durfte aber einen Heilungserfolg erfahren. Das in dieser Zeit Erlebte will sie an andere weitergeben. Zwölf Jahre lang war Kirsten Klein als Kunsttherapeutin im SRH-Krankenhaus Sigmaringen in den Abteilungen Onkologie und Psychiatrie tätig: „Ich hatte wunderbare Begegnungen mit Kranken, Sterbenden und deren Angehörigen.“

Hildegard Burger freute sich bei ihrer Begrüßung der Gäste der Vernissage über die erste Ausstellung im Hospiz Johannes: „Warum Kunst an diesem Ort?“, fragte die Leiterin des Hospizes und lieferte gleich eine Antwort: Zum einen bekämen die Hospizgäste mit ihren Angehörigen die Möglichkeit zum Besuch einer Kunstausstellung. „Die Auseinandersetzung mit etwas Neuem oder Ungewohntem kann die Krankheitsroutine für kurze Zeit unterbrechen.“ Zum anderen biete die Ausstellung aber auch der Öffentlichkeit die Möglichkeit, bei einem Besuch einen Teil des Hospizes von innen zu sehen. Hildegard Burger betont: „Unser Hospiz soll ein lebendiger Ort sein – im Wissen, dass die schweren Seiten des Lebens dadurch nicht verdrängt werden.“

Franz Gnant umrahmte die Vernissage auf seiner Gitarre mit Musik.

Kunstwerke von Kirsten Klein

Info:

Die Ausstellung „Zwischenstadien – alles im Wandel“ im Foyer des Hospizes St. Johannes in Sigmaringen ist bis zum 13. Oktober zu sehen. Sie kann von 9 bis 11 Uhr und von 15 bis 17 Uhr an den Wochenenden sowie am Dienstag, am Mittwoch und am Donnerstag besichtigt werden. Der Eintritt ist frei. Ehrenamtliche des Hospiz Johannes geben Auskunft zur Ausstellung – und bei Interesse auch einen Einblick in ihre Tätigkeit im Hospiz und in den ambulanten Hospizdienst.



Fotos: Christine Nassal St. Elisabeth-Stiftung

NEUESTE BEITRÄGE

Aulendorf
Am Sonntag, 4. August

Grillfest der Landfrauen Aulendorf

Aulendorf – Die LandFrauen laden Ihre Mitglieder mit Partner und Kinder am Sonntag, 4. August, ab 11.30 Uhr nach Tannhausen (Dorfgemeinschaftshaus) zum traditionellen Grillfest ein (findet bei jedem Wetter statt). Anmeldeschluss ist der 26. Juli!
Studienkolleg St. Johann in Blönried

Feierliche Zeugnisübergabe an die Abiturientinnen und Abiturienten

Blönried – Mit einem Gottesdienst in der festlich geschmückten Kirche des Studienkollegs St. Johann in Blönried begann am 12. Juli die Entlassfeier der diesjährigen Abiturientinnen und Abiturienten.
Leuchtender See und feiernde Menschen

Das Altstadt- und Seenachtfest in Bad Waldsee steigt wieder am 27. und 28. Juli

Bad Waldsee – Endlich wieder: Feuerwerk über dem Wasser, bunte Lichter am Ufer, feiernde Menschen in allen Gassen: Das kann eben nur, wer einen See mitten in der Stadt hat. Das Altstadt- und Seenachtfest in Bad Waldsee ist schon etwas ganz Besonderes und an Vielfalt kaum zu überbieten.
Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 und 10 beenden Schulzeit

Beeindruckende Abschlussfeier an der Schule am Schlosspark

Aulendorf – Am Dienstag, 9. Juli, endete auch in diesem Jahr ein bedeutender Lebensabschnitt für zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 und 10 an der Schule am Schlosspark Aulendorf in der festlich dekorierten Stadthalle, bei der die Klassen 9 die Organisation und Bewirtung übernahmen.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 20. Juli 2024
Am 27. Oktober in der Stadthalle Aulendorf

Kinder- und Jugendkleiderbasar Aulendorf

Aulendorf – Der 33. Kinder- und Jugendkleiderbasar Aulendorf findet am 27. Oktober in der Stadthalle Aulendorf statt.

MEISTGELESEN

Aulendorf
4173 Unterzeichner laut Angaben der Initiatoren

Turm-Gegner übergaben Unterschriftenliste

Bad Wurzach – Andreas Bader, Herbert Birk, Dr. Ulrich Walz und Walter Widler übergaben namens einer Initiativgruppe am 19. Juli im Sitzungssaal in “Maria Rosengarten” zwei Ordner mit den von ihrer Gruppe gesammelten Unterschriften an Bürgermeisterin Alexandra Scherer und Dezernent Ulrich Möllmann, um gegen den Bau eines Naturerlebnis- und Beobachtungsturms im Wurzacher Ried einen Bürgerentscheid einzuleiten.
Polizeibericht

Frontalzusammenstoß auf B30 bei Gaisbeuren

Bad Waldsee – Am Donnerstagnachmittag (18.7.) gegen 16.45 Uhr hat sich auf der Bundesstraße 30 zwischen Bad Waldsee Süd und Gaisbeuren ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Den bisherigen Erkenntnissen zufolge war ein 29 Jahre alter VW-Fahrer aus noch unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten. Er streifte zunächst einen entgegenkommenden Lastwagen hinten links und prallte in der Folge frontal mit einem Dacia zusammen. Beide Autos wurden durch die Wucht des Aufpralls gedreht, der Dacia…
Leuchtender See und feiernde Menschen

Das Altstadt- und Seenachtfest in Bad Waldsee steigt wieder am 27. und 28. Juli

Bad Waldsee – Endlich wieder: Feuerwerk über dem Wasser, bunte Lichter am Ufer, feiernde Menschen in allen Gassen: Das kann eben nur, wer einen See mitten in der Stadt hat. Das Altstadt- und Seenachtfest in Bad Waldsee ist schon etwas ganz Besonderes und an Vielfalt kaum zu überbieten.
Kommentar

Paukenschlag am Ried

Die Turm-Gegner haben 4173 Unterschriften zusammengebracht. Eine enorme Zahl. Wie geht es nun weiter mit dem Turm am Ried?
von Gerhard Reischmann
veröffentlicht am 19. Juli 2024
Polizeifahrzeug betroffen

Schwerer Unfall auf der B30 bei Gaisbeuren

Gaisbeuren (pol) – Sechs Schwerverletzte und Sachschaden in Höhe von rund 130.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag (9.7.) kurz vor 21.00 Uhr auf der B 30 zwischen Enzisreute und Gaisbeuren ereignet hat. Der 19 Jahre alte Fahrer eines Citroen Jumper war, von einem Gemeindeverbindungsweg aus Atzenreute kommend, nach rechts auf die Bundesstraße eingebogen und missachtete dabei die Vorfahrt eines ordnungsgemäß in Richtung Bad Waldsee fahrenden Polizeistreifenwagens…

TOP-THEMEN

Aulendorf
Die Turm-Gegner haben 4173 Unterschriften zusammengebracht. Eine enorme Zahl. Wie geht es nun weiter mit dem Turm am …
Bad Wurzach – „Petrus muss ein Wurzacher sein!“ Das sagte Abt Vinzenz Wohlwend beim Pontifikalamt am Blutfreitag in B…
Am 20. Juni starb Prof. Dr. Manfred Thierer. Er wurde 82 Jahre alt. Gerhard Reischmann, Jahrgang 1958, kannte ihn län…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Aulendorf