Skip to main content
ANZEIGE
Bodensee-Oberschwaben-Bahn (BOB)

96% Pünktlichkeit und hohe Zuverlässigkeit



Region – 96 Prozent Pünktlichkeit und deutlich weniger Zugausfälle – die Bodensee-Oberschwaben-Bahn (BOB) ist 2023 wieder deutlich zuverlässiger unterwegs gewesen als im Vorjahr. „Wir haben an vielen Stellen gegengesteuert und sind froh, dass die Maßnahmen greifen“, erklärt BOB-Geschäftsführerin Magdalena Linnig.

92 Prozent Pünktlichkeitsquote im Jahr 2022 – von Werten wie bei der BOB sind andere Bahnunternehmen weit entfernt. Und doch war dieser Wert für die BOB Anlass zu reagieren. „Die Fahrgäste erwarten von uns mehr Zuverlässigkeit und Qualität, deswegen haben wir alles in Bewegung gesetzt, um das wieder zu liefern“, so Linnig. So hat die BOB sich personell verstärkt und Abläufe optimiert, zum Beispiel die Werkstattfahrten nach Ulm. „Das hat funktioniert, wir sind wieder bei den angepeilten 96 Prozent Pünktlichkeitsquote, die wir uns vorgenommen haben. Und das auch nahezu immer in voller Kapazität“, freut sich Linnig.

ANZEIGE

Denn der Übergang ins Elektro-Zeitalter im Dezember 2021 war für die BOB nicht einfach gewesen: Zuerst kamen die gebraucht gekauften Züge mit monatelanger Verzögerung aus der Aufbereitung. Hinzu kam: Die elektrischen Züge konnten nicht mehr in der eigenen Werkstatt in Friedrichshafen gewartet und repariert werden, da diese für den elektrischen Betrieb nicht ausgelegt war. Dort hatte das eigene Personal die Dieselzüge teilweise über Nacht wieder fit gemacht. Die E-Züge müssen seitdem in der DB-Werkstatt Ulm gewartet und repariert werden – Anfahrtswege und Vorlaufzeiten inklusive.

Dann kamen 2022 auch noch etliche Streckensperrungen auf der Südbahn hinzu, die insbesondere die Überführung in die Werkstatt verzögerten. „Wenn die Strecke Aulendorf – Ulm gesperrt ist, müssen die Überführungsfahrten über Lindau umgeleitet werden“, erklärt Linnig. „Statt eineinhalb Stunden direkt dauerte die Fahrt zur Werkstatt dann bis zu vier Tage. Mit Werkstattaufenthalt plus Hin- und Rückfahrt waren dann Triebwagen bis zu zehn Tage lang nicht verfügbar.“

Das Problem mit der Strecke habe man leider nicht in der Hand, beleuchtet Linnig die Hintergründe. Denn die BOB nutzt die Gleise und Bahnhöfe der DB. „Auf deren Entscheidungen haben wir keinen Einfluss. Wenn dann eine geplante Brückensanierung wie im letzten Herbst statt einem Wochenende plötzlich sechs Wochen dauert, dann sind unsere Werkstattfahrten nach Ulm direkt betroffen. Und durch die notwendig gewordene Sicherung des einsturzgefährdeten Bahnsteigdachs im Hafenbahnhof konnten wir die Strecke mehrere Wochen nicht befahren“, erzählte Linnig. Umso erfreuter ist die Betriebswirtin, dass die Maßnahmen greifen und die BOB wieder deutlich zuverlässiger unterwegs ist.




NEUESTE BEITRÄGE

Aulendorf
Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 und 10 beenden Schulzeit

Erfolgreiche Abschlussfeier an der Schule am Schlosspark

Aulendorf – Am Dienstag, 9. Juli, endete auch in diesem Jahr ein bedeutender Lebensabschnitt für zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 und 10 an der Schule am Schlosspark Aulendorf in der festlich dekorierten Stadthalle, bei der die Klassen 9 die Organisation und Bewirtung übernahmen.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 20. Juli 2024
Am 27. Oktober in der Stadthalle Aulendorf

Kinder- und Jugendkleiderbasar Aulendorf

Aulendorf – Der 33. Kinder- und Jugendkleiderbasar Aulendorf findet am 27. Oktober in der Stadthalle Aulendorf statt.
Beim Aulendorf-Tag am Sonntag, 28. Juli

Sängerbund tritt bei der Landesgartenschau auf

Aulendorf – Am Sonntag, 28. Juli, ist Aulendorf-Tag auf der Landesgartenschau und der Aulendorfer Sängerbund ist natürlich mit einem bunten Strauß schwundvoller Lieder dabei. Der Auftritt ist ab 16.00 Uhr auf der Argenbühne beim Landkreispavillon, die gemeinsame Anfahrt erfolgt mit der Bahn. Abfahrt des durchgehenden Zuges ist 12.03 Uhr und die Sänger und ihre Begleitungen treffen sich hierfür bereits ab 11.45 Uhr am Aulendorfer Bahnhof.
Aufruf

Dem Frieden verpflichtet – Demut gegenüber den Opfern

Heute vor 80 Jahren – am 20. Juli 1944 – erhob sich das andere, das bessere Deutschland gegen die Tyrannei. Das Attentat von Graf Stauffenberg und Gefährten misslang. Doch ihr mutiges Aufstehen hat die Ehre unseres Volkes gerettet, ist ein ewiger Schatz. Julian Aicher, Mitarbeiter der Bildschirmzeitung, entstammt einer Familie, aus der heraus ebenfalls Widerstand geleistet wurde: Sophie Scholl war die Schwester, Hans Scholl der Bruder seiner Mutter Inge Aicher-Scholl. Sophie und Hans gaben ih…
von Julian Aicher, Christian von Lerchenfeld, Dr. Maria Goerdeler
veröffentlicht am 20. Juli 2024
4173 Unterzeichner laut Angaben der Initiatoren

Turm-Gegner übergaben Unterschriftenliste

Bad Wurzach – Andreas Bader, Herbert Birk, Dr. Ulrich Walz und Walter Widler übergaben namens einer Initiativgruppe am 19. Juli im Sitzungssaal in “Maria Rosengarten” zwei Ordner mit den von ihrer Gruppe gesammelten Unterschriften an Bürgermeisterin Alexandra Scherer und Dezernent Ulrich Möllmann, um gegen den Bau eines Naturerlebnis- und Beobachtungsturms im Wurzacher Ried einen Bürgerentscheid einzuleiten.

MEISTGELESEN

Aulendorf
4173 Unterzeichner laut Angaben der Initiatoren

Turm-Gegner übergaben Unterschriftenliste

Bad Wurzach – Andreas Bader, Herbert Birk, Dr. Ulrich Walz und Walter Widler übergaben namens einer Initiativgruppe am 19. Juli im Sitzungssaal in “Maria Rosengarten” zwei Ordner mit den von ihrer Gruppe gesammelten Unterschriften an Bürgermeisterin Alexandra Scherer und Dezernent Ulrich Möllmann, um gegen den Bau eines Naturerlebnis- und Beobachtungsturms im Wurzacher Ried einen Bürgerentscheid einzuleiten.
Rund um die Orangerie in Wolfegg

Kunst- und Genusshandwerkermarkt am Samstag

Wolfegg – Unter dem Motto „Sommerfrische im Fürstlichen Hofgarten“ veranstaltet das „Heimatwerk“ (Inhaberin: Christine Kieble) am 20. Juli einen Kunst- und Genusshandwerkermarkt im Fürstlichen Hofgarten in Wolfegg (10.00 Uhr bis 18.00 Uhr). Eintritt frei. Nachstehend Infos und das Plakat.
Polizeibericht

Frontalzusammenstoß auf B30 bei Gaisbeuren

Bad Waldsee – Am Donnerstagnachmittag (18.7.) gegen 16.45 Uhr hat sich auf der Bundesstraße 30 zwischen Bad Waldsee Süd und Gaisbeuren ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Den bisherigen Erkenntnissen zufolge war ein 29 Jahre alter VW-Fahrer aus noch unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten. Er streifte zunächst einen entgegenkommenden Lastwagen hinten links und prallte in der Folge frontal mit einem Dacia zusammen. Beide Autos wurden durch die Wucht des Aufpralls gedreht, der Dacia…
Kommentar

Paukenschlag am Ried

Die Turm-Gegner haben 4173 Unterschriften zusammengebracht. Eine enorme Zahl. Wie geht es nun weiter mit dem Turm am Ried?
von Gerhard Reischmann
veröffentlicht am 19. Juli 2024
Bergpredigt mit Hubertus Freyberg

Kritik am Synodalen Weg

Bad Wurzach – Pater Hubertus Freyberg vom Haus Regina Pacis in Leutkirch hielt die diesjährige Bergpredigt, mit der alljährlich am Nachmittag das Heilig-Blut-Fest seinen Abschluss findet.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. Juli 2024

TOP-THEMEN

Aulendorf
Heute vor 80 Jahren – am 20. Juli 1944 – erhob sich das andere, das bessere Deutschland gegen die Tyrannei. Das Atten…
Bad Wurzach – Andreas Bader, Herbert Birk, Dr. Ulrich Walz und Walter Widler übergaben namens einer Initiativgruppe a…
Die Turm-Gegner haben 4173 Unterschriften zusammengebracht. Eine enorme Zahl. Wie geht es nun weiter mit dem Turm am …

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Aulendorf