Berlin - Seit vier Jahren ist der Onlinehandel zur Rücknahme von Elektroschrott verpflichtet. Der Onlinehandel gehört zu den großen Profiteuren in der Corona-Krise, trägt jedoch kaum zur Sammlung ausgedienter Elektrogeräte bei. Die Deutsche Umwelthilfe kritisiert massive Wettbewerbsverzerrungen zu Lasten des stationären Handels und der Verbraucher und fordert: Umweltministerin Svenja Schulze muss den Onlinehandel zur kostenlosen Altgeräterücknahme über flächendeckende Sammelstellen verpflichten.

Bad Wurzach - Augen auf bei einem Spaziergang entlang der Wurzacher Aach oder an den Gewässerläufen im Wurzacher Ried. Was blitzt da in der Sonne wie ein funkelnder, blauer Diamant? Es sind die Männchen der Prachtlibellen, die über das Wasser tanzen und auf den ersten Blick fast wie Schmetterlinge aussehen.

Leutkirch - Bereits zum siebten Mal erhält die Volksbank Allgäu-Oberschwaben eG (VBAO) von der DZ BANK AG den Preis als „Beste VR-FördermittelBank“ in Baden-Württemberg. Somit ist sie unter den Volks- und Raiffeisenbanken in Baden-Württemberg ab 1,0 Mrd. Euro Bilanzsumme weiterhin Vorreiter bei der Vermittlung von zinsgünstigen öffentlichen Fördermitteln für ihre Kunden*innen.

Kreis Ravensburg - „Hauswirtschaft macht einfach Spaß und ist wichtig“, so das Fazit der frisch gebackenen Hauswirtschafterinnen, die vergangene Woche in Leutkirch ihre Abschlussprüfung zur staatlich anerkannten Hauswirtschafterin absolviert haben. Die Quereinsteigerinnen besuchten den knapp ein Jahr dauernden Qualifizierungskurs an der Fachschule für Landwirtschaft, um sich weiterzubilden.

Region - Das Statistische Bundesamt in Wiesbaden veröffentlichte am 14. Juli 2020 die bundesweite Statistik der Straßenverkehrsunfälle 2019. Danach verunglückten im vergangenen Jahr in Deutschland 3.046 Menschen im Straßenverkehr tödlich. Trotz der immer noch hohen Zahl, ist das der niedrigste Stand seit mehr als 60 Jahren und 7 % weniger als noch 2018. Weitere 384.000 Menschen wurden bei Verkehrsunfällen verletzt. Das waren 3 % weniger als 2018. Die Polizei zählte bundesweit insgesamt rund 2,7 Millionen Verkehrsunfälle.

Bad Wurzach - Vielleicht hast Du bei einem Praktikum in unserem Hause schon LISSMAC-Luft geschnuppert, vielleicht bist Du aber auch zum ersten Mal bei uns? - Am „Tag der offenen Ausbildungstür“ hast Du die Möglichkeit, das Unternehmen mit allen Ausbildungsberufen besser kennenzulernen. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation läuft der Tag der offenen Ausbildungstür etwas anders ab als sonst.

Bad Wurzach - Im Rahmen seiner Sommertour stand am 22.07.2020 beim Europaabgeordneten Norbert Lins ein Besuch bei der LISSMAC Maschinenbau GmbH auf dem Programm.

Bad Wurzach - In einem Zeitrafferfilm ist der Komet Neowise über dem Riedsee zu sehen. Der Film von Philipp Mall dauert 10 Sekunden. Für den Zeitraffer war allerdings eine Aufnahmezeit von 2,5 Stunden und größtmögliche Dunkelheit erforderlich. Im Zeitraffer sieht man auch kurz einen zweiten Fotografen mit seiner Taschenlampe.

Bad Wurzach -  Anders als die letzten Jahre veranstaltete der RFV Bad Wurzach am vergangenen Wochenende anstatt eines 3-tägigen ein 1-tägiges Late Entry Springturnier unter strengen Hygieneauflagen auf der vereinseigenen Anlage. Friedrich-Rud. Hagendorn und Maria Guter waren Richter über insgesamt 209 Reiter die um Sieg und Platzierung kämpften. Das Turnier fand ohne Zuschauer, Siegerehrungen und Festivitäten statt.

Bad Schussenried - Nach dem Bahnhof verfügt jetzt auch die Innenstadt von Bad Schussenried auf dem Marktplatz über einen leistungsstarken WLAN-Hotspot, der kostenlos genutzt werden kann. Dieser wurde in Zusammenarbeit mit dem regionalen Energieversorger Thüga Energie realisiert, der sich bei beiden Hotspots um Planung, fachgerechte Installation sowie den Betrieb kümmert.

Berlin - Angesichts des Skandals um Wirecard und den Lobbyeinsatz des Ex-Ministers Guttenberg bekräftigt die Organisation LobbyControl ihre Forderung, bei einem künftigen Lobbyregister unbedingt auch die Lobbyarbeit gegenüber der Bundesregierung zu erfassen. Medienberichten zufolge hat sich die Bundeskanzlerin persönlich während ihrer Chinareise 2019 für den Skandalkonzern Wirecard eingesetzt – und das, obwohl das Kanzleramt zu diesem Zeitpunkt bereits von Ermittlungen gegen Wirecard wusste.

­