DBSZ DBSZ BadWurzach 1200v01

Leutkirch - Auf der Leutkircher Schillerhöhe wurde eine zweite Gruppe des DRK-Waldkindergartens eingerichtet. Gemeinsam mit den Erzieherinnen und Verantwortlichen des DRK wurde am vergangenen Montag der offizielle Start der neuen Gruppe mit der Übergabe des „Zirkuswagens“ – dem Schlechtwetterquartier – gefeiert.

Direkt am Waldrand gelegen und mit einem tollen Ausblick auf die Stadt und die Alpenkette, wurde der Standort für die neue Waldkindergartengruppe sehr gut ausgewählt. „Das ist sicherlich, wenn man die Lage und die tolle Aussicht betrachtet, einer unserer schönsten Kindergärten“, freut sich Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle bei der Begrüßung. Erzieherinnen, DRK-Kreisgeschäftsführer Jörg Kuon, Wolfgang Stockburger, Leiter der DRK-Sozialarbeit, Simone Brunold von der Stadt Leutkirch, sowie Wagenbauer Thomas Gronmayer besichtigten den neuen Wagen und das Gelände, welches in kurzer Zeit, in sehr guter Zusammenarbeit aller Beteiligter umgesetzt werden konnte.

Der DRK-Waldkindergarten ist nun eine eigenständige Einrichtung mit zwei Gruppen - die bisherige Gruppe ist nahe des Parkplatzes beim ehemaligen Krankenhaus untergebracht. Bisher war diese eine Außenstelle des DRK-Kindergartens Firlefanz. Die Leiterin der Einrichtung ist Kerstin de Vries.

Der „Zirkuswagen“, der als Schlechtwetter-Quartier für den Walkindergarten dient, wurde von Thomas Gronmayer aus Weipoldshofen aufwändig in Handarbeit, in vielen Teilen nach seinen Vorstellungen, aufgebaut. In seinem „ersten Leben“ diente das Fahrgestell einem Schaustellerbetrieb.

Einen „guten Betrieb mit vielen tollen Kindern und Eltern“, wünschte DRK-Kreisgeschäftsführer Jörg Kuon, der froh ist, dass der Waldkindergarten nun starten kann. Positiv hob er hervor, dass die Personalgewinnung für dieses, doch noch außergewöhnliche Konzept, sehr gut gelungen sei. Es sei bei anderen Einrichtungen oft sehr viel schwieriger Fachkräfte zu finden.

Vier Kinder besuchen seit kurzem die neue Gruppe – bis zum Frühjahr werden dann ein Großteil der Plätze belegt sein. Insgesamt kann die neue Gruppe 20 Kinder aufnehmen.

 

Presseinformation und Bild Stadt Leutkirch

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­