DBSZ DBSZ BadWurzach 1200v01

Leutkirch – Zwei Romandramatisierungen, ein Brechtstück und ein Volkstheaterabend: Die Spielzeit 2021/2022 verspricht im „Leutkircher Theater“ bekannte Stoffe in ambitionierten Neuproduktionen. Zum Auftakt gastiert am Samstag, 6. November, die Badische Landesbühne Bruchsal mit einer Theaterfassung des Heinrich-Mann-Romans „Professor Unrat“.

John von Düffel hat den Romanstoff in eine Bühnenfassung gebracht: Gymnasialprofessor Raat glaubt felsenfest an die wilhelminische Moral und die bürgerlichen Werte seiner Zeit. Seine Schüler schimpfen ihn Unrat, verspotten seine Wertewelt und umgarnen Rosa Fröhlich in der Hafenbar „Der blaue Engel“. Raat sucht die Tänzerin und Sängerin auf, beschuldigt sie, seine Schüler zu verführen. Doch dann passiert das Unerwartete: Der Lehrer verliebt sich gegen alle Konventionen in sie….Die Verfilmung unter dem Titel „Der Blaue Engel“ aus dem Jahr 1930 mit Marlene Dietrich erlangte Weltruhm. Die Badische Landesbühne zeigt den Romanstoff nun in einer Bühnenbearbeitung von John von Düffel in der Regie von Arne Retzlaff. Retzlaff ist seit vielen Jahren eine feste Regiegröße an der BLB. Zuletzt hat er Daniel Kehlmanns „Die Vermessung der Welt“ bildgewaltig auf die Bühne gebracht. Auch diese Produktion war in Leutkirch zu sehen und begeisterte das Publikum.

Am zweiten Abend der Spielzeit 2021/2022 gastiert das Theater Lindenhof aus Melchingen am Samstag,15. Januar 2022 mit einer Fortsetzungsgeschichte des „Brandner Kaspar“. Das lässt saftiges und ambitioniertes Volkstheatererwarten. Mit dem Brecht-Stück „Der gute Mensch von Sezuan“ gastiert das Landestheater Tübingen am Samstag, 5. Februar. Und den Schlusspunkt der Theatersaison setzt dann die Württembergische Landesbühne Esslingen am Samstag, 12. März. Die Esslinger kommen mit einer Bühnenfassung des Bernhard-Schlink-Bestsellers „Der Vorleser“ nach Leutkirch.

Zu allen Theaterabenden gibt es jeweils um 19.00 Uhr eine Einführung im Lohboden der Festhalle. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr.

 

Tickets

Karten für alle Theatervorstellungen gibt es im Direktverkauf bei der Touristinfo Leutkirch. Die Theaterabende sind mit den vhs-Reihen „Leutkircher Klassik“ und „Leutkircher Kleinkunst“ zu einem „Freie-Wahl-Ticket“ verknüpfbar. Wer sich in einer Online-Bestellung für mindestens vier verschiedene vhs-Kultur-Events entscheidet, erhält einen Nachlass von 15 Prozent auf den Abendkassen-Tarif.

 

Corona-Regeln

Pandemiebedingt ist die Festhalle an den Theaterabenden für 244 Besucher*innen vorbereitet, die auf einzeln platzierten nummerierten Plätzen sitzen. Es besteht Maskenpflicht. Bis auf Weiteres gilt die 3-G-Regel. Theaterbesucher weisen am Einlass nach, dass sie entweder gegen Covid-19 geimpft oder von Covid-19 genesen oder aktuell negativ auf Covid-19 getestet sind. Die Kontaktdatenerfassung aller Gäste erfolgt über das Ticketing-System.

 

Pressemitteilung der Volkshochschule Leutkirch e.V.

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­