DBSZ DBSZ BadWurzach 1200v01

Urlau - „Kunst und Genuss“ – ganz nach dem Motto der Urlauer Genussmanufaktur laden die Goldschmiede und Michèle Greiner zur Ausstellung „perfekt unperfekt“ ein.

Vom 24. Juni bis 31. August 2022 werden dort Bilder und experimentelle Arbeiten mit Schrift und Kalligraphie zu sehen sein, die dem Betrachter neue Perspektiven und Einblicke in dieses alte Kulturgut schenken. Zwischen den selbständigen Handwerkern und Kunsthandwerkern, die die Genussmanufaktur beleben, fühlt sich Michèle Greiner herzlich aufgenommen und zögerte keinen Augenblick das Angebot von Goldschmiedemeisterin Sabine Wieler für diese Ausstellung anzunehmen.

Mit dem Schwerpunkt Schrift und Kalligrafie studierte sie in Augsburg und Paris Kommunikations-Design. Seit kurzem lebt sie mit Kindern, Mann und „Mouse“ im Allgäu und erfüllt im eigenen  Designbüro zum klassischen Werbealltag gerne ausgefallene Kundenwünsche: edle Urkunden, Einträge in Goldene Bücher, Illustrationen für Museen oder Logos mit handschriftlichem Einfluss. „Ich liebe den Mix aus alten, handwerklichen, kreativen Techniken, die ich mit ungewöhnlichen Materialien und Werkzeugen kombiniere oder in einen modernen Kontext setze.

Das manuelle Arbeiten, die Materialität und das Spiel mit Farben, Formen und Rhythmen setzt andere kreative Prozesse in Gang, als es am Bildschirm alleine möglich wäre. Mit moderner Technik lässt sich wiederum Handgemachtes digitalisieren. Das ist meine Spezialität“.

Wie beruhigend und gefragt das Schreiben von Hand ist, bekommt die Kalligraphin von den Teilnehmern ihrer Kreativ-Workshops oder Incentives für Firmen gespiegelt. Hier dreht sich alles um Schrift und Schreiben in all seinen Facetten. Viele erleben beim Schreiben oder Experimentieren Rhythmus und Einklang mit sich selbst und können ihren Gedanken und der eigenen Individualität einen Ausdruck geben.

Einerseits ist Schreiben heute für die meisten etwas Selbstverständliches, andererseits haben viele durch Tippen – Klicken – Wischen an digitalen Geräten keine Übung mehr darin mit Stiften zu schreiben.

„Meine Herzensangelegenheit ist, uns dieses Schreiben als „Schatz und Privileg“ wieder bewusst zu machen, besonders Kindern und Jugendlichen. Wer seine Gedanken händisch zu Papier bringt, aktiviert nachgewiesenermaßen Gehirnareale, die von der Tipperei nie erreicht werden. Und es macht glücklich!“.

Glücklich ist auch Sabine Wieler, wenn die farbenfrohen Werke zahlreiche Besucher in die Genussmanufaktur locken und interessante Gespräche und buntes Leben in die Räumen zaubert.

Vernissage Donnerstag, 23. Juni 2022 um 18.30 Uhr

Ausstellung 24.Juni bis 31. August 2022 Di bis So 10 - 17 Uhr

Genussmanufaktur Urlau · Brauereiweg 3 · 88299 Leutkirch-Urlau
www.goldschmiede-genussmanufaktur.de
www.schriftspur.de

 

10Vernisssage 1111

 

10Vernissage

 

Bericht: Michèle Greiner und Sabine Wieler

·

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­