DBSZ DBSZ BadWurzach 1200v01

LEUTKIRCH (sita) - Die Vorbereitungen für die wohl bekannteste Partymeile der Region Allgäu-Bodensee-Oberschwaben laufen schon eine Weile auf Hochtouren, special guests werden angefragt und gebucht, die teils restaurierten Räumlichkeiten wurden auf Hochglanz gebracht: Die „Jenseits-von-Eden-Party“ im Hotel Eden startet am Samstag, 11. Juni, unter dem Motto: Back to life – back to reality“ (Zurück zum Leben, zur Realität oder Normalität).

„Es war uns allen ein Herzensanliegen, dass wir nach der nun zweieinhalbjährigen Eden-Party-Pause, bedingt durch Pandemie und deren Lockdowns, endlich wieder loslegen können. Auch die zahlreichen Gäste, mit denen wir über Social Media immer Kontakt pflegten, können es kaum erwarten“, freuen sich die Organisatoren und Veranstalter Raphael Notz aus Leutkirch, Top-DJ Marc Ruman alias Markus Russmann aus Leutkirch und natürlich die Hotelbesitzer Famile Buffler. Sie hat aufgrund neuer Bestimmungen sehr viel investieren müssen, um die Räumlichkeiten entsprechend umzugestalten. Notz und Ruman beteiligten sich teilweise.

„Es ist wirklich gut gelungen, die Umbauten haben den nostalgischen Charme des Eden erhalten, die Atmosphäre passt super wie zuvor, so wie es die Besucher aller Generationen gewohnt sind und lieben“, sagt Raphael Notz mit mehr als drei Jahrzehnten Gastronomie- und Party-Erfahrung. Nach 20 Jahren Eden-Party hinge das Herz an dieser Veranstaltung, sie alle hätten es sehr vermisst. In den zwei Jahren Pause organisierte Marc Rumann im Sommer 2020 mit Bufflers zwei Mal eine Terrassen-Lounge im Eden, um Partyfreunden etwas anzubieten. Im November 2021 und im April 2022 haben er und Raphael zusammen mit den beiden Betreibern des Alcazar am Ellerazhofer Weiher eine „Inside L.A. (Leutkirch im Allgäu)-Party“ geschmissen, mit tollem Erfolg.

„Ohne die Teams an den Theken läuft nix“
„Uns war das WIR-Gefühl wichtig, dass zum einen WIR als Veranstalter in schwierigen Zeiten zusammenhalten und nicht als Konkurrenz auftreten, zum anderen unseren Stammgästen und Newcomern Musik und Ambiente bieten können“, sind sich Raphael, Marc, Frieder und Jakob vom Alcazar einig. A und O der Eden-Party sind auch die Teams an den Theken. „Ohne die läuft im wahrsten Sinne nix. Wir sind froh, dass wir hier teils unser Personal aus den ersten zehn Jahren Eden-Party aktivieren und motivieren konnten“, so die Partymacher, die schon mehr als 200 Mal das „Jenseits von Eden“ erfolgreich organisieren.

Zweihundertmal seit dem Jahr 2000 und 2020 hätte man die Jubiläumsparty veranstaltet, aber die ist nur verschoben und wird noch steigen. Geplant ist sie im Herbst, aber das Line-up ist noch nicht im Kasten. Apropos: Die special guests waren nach dem 2022-Lockdown schnell ausgebucht. Marc Ruman ist aber stets in engem Kontakt mit Größen der Szene, wie den international bekannte DJ Chris Montana, der am 11. Juni, den Stadl mit House-Musik rocken wird, oder Lokalmatador DJ Semi vom Parktheater Kempten, der im Partyfloor auflegt. Kulinarisch ist die Bewirtung durch den Seelen-Peter Roman Lang wieder gesichert.

Den Gästen ein paar unbeschwerte Tanz-und Partystunden schenken, fern von Alltag, Stress und Corona-Nachwehen, ist das Anliegen des Eden-Party-Teams, die zugeben: „Die Pandemie hatte auch ihre guten Seiten, denn man hat sich nur noch auf das wirklich Wichtige im Leben konzentriert, nach dem Motto: „Weniger ist mehr“. Familie, Freunde und harmonisch-unbeschwerte gemeinsame Stunden sind etwas Kostbares!“

Die nächste Eden-Party ist wie gewohnt am 1. Samstag des Monats, am 2. Juli, dann legt Marc Ruman im Stadl auf und im Partyfloor DJ Bounce. Infos / Tickets: www.jenseits-von-Eden.de oder Im blauen Affen oder im Hotel Eden

 

Foto oben: Blick in den Party-Stadel. DBSZ-Archivbild (2019): sita

 

09Eden Chris Montana 18

DJ Chris Montana legt im Stadel auf.   Foto: Veranstalter

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­