Region - Ein Gesundheitssystem der Zukunft für Oberschwaben Machbar, Bezahlbar?

 

Montag, 23. Mai 2022, 20:00 Uhr Die Debatte um die Krankenhausschließungen in unserer Region hat deutlich gemacht, dass die Gesundheitsversorgung auf drei politischen Ebenen basiert: die lokalen Träger von Kliniken, das Land als Investitionsgeber und der Bund, welcher die Finanzierung medizinischer Leistungen regelt.

Die DRG (Fallpauschalen) geben vor, welche Kosten für Behandlungen im Krankenhaus erstattet werden, unabhängig von der Verweildauer. Ist dieses System bedarfsorientiert und noch zeitgemäß? Enthält der Koalitionsvertag Perspektiven für eine zukünftige Finanzierung von Gesundheitsleistungen, die den Krankenhäusern neue Perspektiven geben?

Thomas Böhm gibt uns als Fachmann einen Einblick. Er war im Klinikum Stuttgart als Chirurg tätig. Dort war er bis 2011 auch Personalratsvorsitzender. Für ver.di ist er Mitglied im Landeskrankenhausauschuss der Landesregierung und im Verwaltungsrat des Klinikums Stuttgart. Für ver.di arbeitet er auch aktiv im Bündnis „Krankenhaus statt Fabrik“ mit.

Er beschäftigt sich seit Jahren schwerpunktmäßig mit den Themen Krankenhausfinanzierung und Krankenhausplanung. An der anschließenden Diskussion nehmen als BundestagsabgeordneteAgnieszka Brugger (Bündnis 90/Die Grünen) und Axel Müller (CDU) teil. Die Fraktionsvorsitzenden des Kreistages Ravensburg werden mitdiskutieren.

Dabei sind: H. Gallasch (FDP),
H. Schauwecker (Grüne), H. Spieß (Freie Wähler). Die Veranstaltung wird über youtube gestreamt, über den Chat können sich alle in die Diskussion einbringen. Wir laden alle Bürger*innen und Bürger aus Oberschwaben, besonders die Kreisrät*innen, zur Teilnahme ein.

Teilnahme über den Youtube-Link: https://youtu.be/KIr5kEMGi7g

 

Betriebsseelsorge Ravensburg

 

­