Ravensburg - In der Nacht vom 04.02. auf den 05.02.2022 fuhren mehrere Klimaaktivist*innen die Hinterhöfe verschiedener Supermärkte in und um Ravensburg ab. Sie griffen in die Müllcontainer, um die meist noch genießbaren Lebensmittel vor dem Wegwerfen zu bewahren.

Es handelte sich um Vorbereitungen für eine Aktion in Ravensburg am heutigen Samstag (05.02.), bei der von 10 Uhr bis 13 Uhr die geretteten Lebensmittel auf dem Marienplatz verteilt werden sollten.

Gegen 2 Uhr nachts wurde die Gruppe an der Kreuzung vor dem Habisreutinger in Weingarten von der Polizei angehalten. Mitarbeiter*innen von Burger King hatten sie alarmiert, weil am Lidl Personen mit Kästen gewesen sein sollen. Die Polizei beschlagnahmte bei ihrer Kontrolle zahlreiche gute Lebensmittel.

Außerdem führte sie bei einer der Aktivistinnen einen Drogentest (Urintest) durch. Über die Hintergründe dieses Tests ist den Aktivistinnen keine gesicherte Information bekannt; sie bekamen den Eindruck, dass er mit dem nicht stereotypisch mitteleuropäischem Aussehen der Aktivistin zusammenhängt.

"Solange unnötigerweise gute Lebensmittel weggeschmissen werden, werden wir sie weiter retten müssen", erklärt Aktivistin Samuel Bosch (19) die Aktion. Täglich werden in deutschen Supermärkten mehrere Tonnen an noch genießbaren Lebensmittel weggeworfen. "Diese Überproduktion verursacht leicht vermeidbare und völlig unnötige CO2-Emissionen, die leicht zu vermeiden wären. Die Bundesregierung sollte dem Vorbild Frankreichs folgen und ein Gesetz gegen Lebensmittelverschwendung durch Großkonzerne beschließen!"

"Es ist schon erschreckend, wie viele gute Lebensmittel die Konzerne entsorgen. Es ist aber ein Skandal, dass das Retten dieser Lebensmittel kriminalisiert wird. Das ist einfach lächerlich, das findet selbst die Polizei!", ergänzt Boschs Mitstreiter Charlie Kiehen (19).

Die Aktivist*innen setzten das Containern, nach der Beschlagnahmung noch in derselben Nacht fort.

Hinweis: Die Aktion auf dem Marienplatz findet trotzdem statt. Dort stehen die Aktivist*innen auch für Interviews zur Verfügung.

 

05Essen am Polizeiautoneu

 

 Bericht Samuel Bosch Charlie Kiehne

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­