Isny - Es ist wieder so weit – 73 Schülerinnen und Schüler haben in diesem Jahr ihre Ausbildung an der Naturwissenschaftlich-Technischen Akademie erfolgreich abgeschlossen. Als ausgebildete Technische Assistenten in den Bereichen Chemie (CTA), Biotechnologie (BioTA) und Informatik (AIK) können sie nun die Welt der Wissenschaft erobern.

Die Schüler des Fachbereichs PTA erhalten ihre Abschlusszeugnisse erst nach einem halbjährigen Apothekenpraktikum.

Die Abschlusszeremonie der drei Fachrichtungen fand dieses Jahr aufgrund der steigenden Infektionszahlen getrennt statt. Jedes Berufskolleg organisierte eine eigene Veranstaltung.

Bei den Biotechnologischen Assistenten überreichte der Fachbereichs-Schulleiter Nico Laur den schick gekleideten Absolventen ihre Zeugnisse. Mit einer humorvollen Ansprache zwischen knusprigen Snacks und prickelnden Getränken gratulierte er den frischgebackenen BioTA: „Trotz der schwierigen Anfangszeit mit Homeschooling und Lehrerwechsel, haben alle Schüler ihr bestes gegeben. Wir Lehrer und die ganze Schule sind unglaublich stolz, dass so viele ihren Abschluss erfolgreich gemeistert haben. Und das mit sehr guten Noten.“ Damit überreichte Laur dem Jahrgangsbesten Lukas David Motz gleich drei Auszeichnungen: Mit einer 1,3 im Schnitt erhielt der ausgelernte Biotechnologe sowohl den Abschlusspreis der VDI-Fachgesellschaft Technologies of Life Science als auch den Preis der Gesellschaft Deutscher Chemiker und den diesjährigen Unternehmens-Förderpreis.

Die Firma Minaris Regenerative Medicine GmbH aus München sponserte den diesjährigen Förderpreis in Form eines Jahresabos der Zeitschrift „Spektrum der Wissenschaft“.

Auch die Zweitbesten des diesjährigen Abschlussjahrgangs mit einem Schnitt von 1,5 erhielten jeweils eine Anerkennung. Luise Pröbstl und Andrea Rentzsch nahmen freudig überrascht ihren Abschlusspreis der VDI-Fachgesellschaft Verfahrenstechnik- und Chemieingenieurwesen entgegen. Am Ende der Zeugnisübergabe hatte Laur noch eine Überraschung in petto. Per Videonachricht gratulierten die Comedians Erkan und Stefan allen BioTA Absolventen der nta Isny und sorgten so für einige Lacher.

 

Genauso ereignisreich ging es am Abend bei der Zeugnisübergabe der Chemiker weiter. Fachbereichsleiter der CTA Jürgen Nowarra gratulierte seinen Schützlingen. „Alle Schüler haben Ehrgeiz und Ausdauer bewiesen. Ihre Stärken und Kenntnisse können sie nun bei ihren neuen Arbeitgebern einbringen. Ich bin mir sicher, durch die regelmäßigen Laborpraktika sind sie perfekt auf das kommende Berufsleben vorbereitet.“

In der festlich dekorierten Mensa überreichte Nowarra den Absolventen ihre Zeugnisse. Als Jahrgangsbeste im Fachbereich Chemie erhielt Maria Müller den Absolventenpreis der Gesellschaft Deutscher Chemiker. Das Wangener Unternehmen Lean Labs Pharma GmbH unterstützte in diesem Jahr die nta Isny und stellte einen weiteren lukrativen Preis bereit. Die Auszeichnung im Wert von 300 Euro ging ebenfalls an Frau Müller.

Der Fachbereich Informatik feierte am Tag darauf seinen gelungenen Abschluss. Schulleiter des Berufskollegs AIK Herr Prof. Dr. Xiaolin Zhou hatte die Ehre, allen Absolventen persönlich zu gratulieren.

Gemeinsam mit den Abschlusszeugnissen richtete er noch ein paar Worte an jeden seiner Schüler. Die abgeschlossenen Prüfungen und gute Noten sorgten für eine entspannte Stimmung bei den Lehrern und zukünftigen Informatikern. Unter den Gästen der Zeremonie befand sich auch der Marketingchef der Firma Sontheim. Der Elektrosystemanbieter aus dem Allgäu sponserte in diesem Jahr den Abschlusspreis im Fachbereich Informatik.

Daniel Magnus überreichte im Namen des Unternehmens persönlich den Preis an den Jahrgangsbesten Daniel Eremenko. „Wir bei Sontheim stellen sehr gerne ehemalige Schüler der nta ein. Sie verfügen über solides Grundwissen und verstehen, wie Technik bis ins Kleinste funktioniert. Bei uns können die Absolventen nach einer kurzen Einarbeitung eigenständig arbeiten, weil sie an der nta mit sehr hohem Praxisanteil ausgebildet werden. Genau diese Basis-Kenntnisse suchen wir bei unseren Informatikern. Umso mehr freut es uns, die Schüler der nta mit unserem Abschlusspreis zu unterstützen“, erklärte Magnus
bei der Zeremonie.

Der Preisträger Daniel Eremenko freute sich sichtlich über die Anerkennung und nahm diese dankend entgegen.

Ein weiterer Jahrgang beendete somit seine Ausbildung an der Naturwissenschaftlich-Technischen Akademie in Isny. Das neue Schuljahr steht allerdings schon in den Startlöchern und wartet auf neue Talente und wissbegierige Azubis. Bis Ende August können sich Schüler online unter www.nta-isny.de bewerben.

 

Pressemeldung NTA
Julia Stauber

 

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­