Kisslegg

Bad Wurzach - Der Bad Wurzacher Skaterplatz wurde am Samstagnachmittag zwischen 13:30 Uhr bis 14:45 Uhr durch bislang unbekannte Täter aufgesucht und mit grüner und schwarzer Farbe beschmiert.

Bad Waldsee - Kein geregeltes Einkommen, kein fester Wohnort, nur noch besitzen was in den Bus passt. Die Live-Reportage im Erwin Hymer Museum am Donnerstag, den 10. März, gibt Einblicke in eine für unsere Breiten außergewöhnliche Lebensform als moderne Nomaden.

Kreis Ravensburg – Der Landkreis Ravensburg hat sich in dieser Woche auf Flüchtende aus der Ukraine vorbereitet. Dazu wurde ein Krisenstab unter Leitung von Landrat Harald Sievers aktiviert.

Kreis Ravensburg – Ab Samstag, den 05.03.2022 ist in den beiden Impfzentren des Landkreises in der Stadthalle Wangen im Allgäu sowie in der Argonnenhalle in Weingarten eine Impfung mit dem proteinbasierten Impfstoff von Novavax mit dem Namen Nuvaxovid möglich.

Leutkirch - Gestalten wir unser Württembergisches Allgäu - Einladung zur Auftaktveranstaltung und Zukunftswerkstatt am 11. März 2022

Region - Geflüchtete aus der Ukraine erhalten kostenfreie Fahrt sowohl im deutschen Fernverkehr als auch im Nahverkehr. Die Regelung gilt bis auf Weiteres und auf Widerruf. Mehrsprachige Informationen gibt es unter bahn.de/helpukraine bzw. über die Kundenhotline der Deutschen Bahn unter 030 – 2970

Bad Wurzach - Gemeinsam mit ihren Schwiegertöchtern, von denen eine aus der Ukraine stammt, ihren Söhnen und ihrer Verwandtschaft in Rohr organisiert die gelernte Sozialwirtin einen Hilfstransport für die Menschen in der Ukraine.

Kißlegg/Leutkirch (ots) - Traurige Gewissheit erlangten die Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst nach einer groß angelegten Fahndung nach dem 62-jährigen Wolfgang S., der seit Montagabend vermisst wurde: der Vermisste wurde am Dienstagmittag in einem Teilort von Leutkirch tot aufgefunden.

Bad Waldsee - Am Rosenmontagabend - in Bad Waldsee eher „Fasnetsmontag“ genannt und seit Jahrzehnten geprägt vom großen Narrenumzug durch die Altstadt - beteiligten sich über 500 Menschen an der Solidaritätsbekundung für das ukrainische Volk auf dem Rathausplatz und beim anschließenden Friedens-Demonstrationsumzug, der angeführt worden war vom Fanfarenzug Reute.

Bad Wurzach - Die Verallia Deutschland AG verfolgt die Situation in der Ukraine seit Mittwochabend sehr genau und bedauert die aktuelle Entwicklung. Oberste Priorität des Unternehmens ist es, die Sicherheit seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewährleisten.

Region - Termine im Hoftheater Baienfurt für die kommende Woche.

 

Uli Boettcher

Wunderwelten Thailand

 

Bericht Britta Zimmermann

 

­