Bad Waldsee-Leutkirch-Isny - Bei einigen Familien hört sich die diesjährige Urlaubsplanung eher nach einem ausgeklügelten Fluchtplan, als nach stimmungsvollen freien Tagen an. Die Vorfreude im Frühjahr, auf sonnige Mittelmeerziele, bequem mit dem Flugzeug anzureisen, das hat sich schmerzhaft zerschlagen, der Lagerkoller greift um sich und die Devise lautet: „Bloß raus hier“. In der momentanen Situation funktioniert dieser Plan am ehesten und einfachsten, wenn sich die Familie auf das Abenteuer Camping einlässt.

Kreis Ravensburg - Sie sitzen morgens um sechs im Auto und sind oft erst abends um acht zu Hause: Ein Großteil der rund 3.200 Bauarbeiter im Landkreis Ravensburg nimmt enorme Pendelstrecken in Kauf – ohne die Zeit für die Fahrerei bezahlt zu bekommen. Darauf weist die Gewerkschaft IG BAU hin.

Ravensburg – Auch der Ravensburger Marienplatz reihte sich am Samstag in die Reihe bundesweiter Schauplätze von Demonstrationen gegen Rassismus ein. Anlass war die Ermordung des Afroamerikaners George Floyd in Minneapolis durch einen Polizisten am 25. Mai.

Kreis Ravensburg - Mit dem Ende der Pfingstferien greifen Veränderungen im bodo-Fahrplanangebot. So gilt ab Montag, 15. Juni 2020 wieder weitgehend der Schulfahrplan. Einschränkungen gibt es weiterhin in den Abend- und Nachtverkehren sowie auf einigen Buslinien. Auch erste Freizeitlinien nehmen ab dem 15. Juni wieder Fahrt auf.

Baden-Württemberg - Mit der dritten Änderung der Corona-Verordnung am gestrigen Dienstag hat die Landesregierung Baden-Württemberg weitere Lockerungen beschlossen, die teilweise bereits ab heute in Kraft treten. Freude dürfte vor allem bei Gastronomen und Busunternehmern aufkommen, aber auch im privaten Leben ergeben sich Lockerungen. Die wichtigsten Änderungen im Überblick.

Ravensburg - Gemeinsam für mehr Lebensqualität lautet das Motto von Vetter, Partner globaler Pharmaunternehmen für die Herstellung teils lebensnotwendiger Medikamente. Das gilt in der aktuellen Corona-Krise mehr denn je. Deshalb unterstützt der Pharmadienstleister regionale Einrichtungen und Menschen, die von den Auswirkungen von Covid-19 besonders hart getroffen wurden.

Baden-Württemberg - Statt Bildungspolitik zu machen, fokussiert sich Dr. Susanne Eisenmann vom ersten Tag darauf, mit Bildung Politik zu machen. Doch damit gerät die Ministerin immer weiter in der Kritik der Stakeholder von Schule im Südwesten.

Ravensburg - Schwester M. Gudrun Härle, 28 Jahre lang Kran-kenhausseelsorgerin am St. Elisabethen-Klinikum in Ravensburg, ist im Alter von 77 Jahren gestorben. Im Jahre 1986 kam sie an das damals noch von ihrem Orden getragene Ravensburger Klinikum. Über allen tiefgreifenden Änderungen der folgenden Jahrzehnte hinweg, von der Gründung der Oberschwabenklinik im Jahre 1997 bis hin zum Neubau des Klinikums in der jüngsten Vergangenheit, zählte sie zu den Persönlichkeiten, die dem Haus innere Kontinuität und ein Gesicht gaben.

Bad Wurzach/Bad Waldsee/Leutkirch - Der Corona-Shutdown und die geltenden Beschränkungen der Corona-Verordnung treffen auch die Kulturtreibenden in der Region hart. Egal ob Konzerte, Musikfeste, Sportveranstaltungen oder Festivals, der Programmkalender für Veranstaltungen in der Region war gut gefüllt. Doch seit Anfang März stehen die Planungen still, das Corona-Virus und dessen Folgen, haben den Veranstaltern einen gewaltigen Strich durch die Rechnung gemacht. dieBildschirmzeitung hat nachgefragt, wie es mit geplanten Veranstaltungen in der Region weitergehen soll.

Biberach – Samstags am Gigelberg: das Sorgen- und Hygiene-Demovolk hat sich erneut zusammengefunden, doch es ist deutlich weniger geworden. 300 Teilnehmer hatten sich die Veranstalter erhofft, doch es sind nur knapp hundert geworden, die Polizei spricht von maximal 150.

Ravensburg – Rückblick auf die Online-Veranstaltung der Jungen Union und CDU „Es ist nicht selbstverständlich, dass der Westen obsiegen wird“, konstatierten die beiden Gäste Dr. Johann Wadephul MdB und Bijan Djir-Sarai MdB.

­