Region - u.a. Ravensburg - Ohne Fahrerlaubnis am Steuer | Ravensburg - Bremsbeläge an Fahrrad gelöst | Ravensburg - Schaufensterscheibe beschädigt | Ravensburg - Fahrzeug zerkratzt | Fahrzeug übersehen - Unfall | Bad Waldsee - Geparktes Fahrzeug gestreift und das Weite gesucht | Aulendorf - Unbekannter verliert Betonklotz - Unfall | Defektes Rücklicht - Fahrer unter Alkohol | Wangen - Leuchte beschädigt | Wangen - Zaun beschädigt - Unfallflucht | Isny - Fahrerflucht | Leutkirch - Alkoholisiert am Steuer | Leutkirch - Polizei rückt zu Brand aus - Streifenwagen beschädigt | Bad Wurzach - Hoher Sachschaden nach Kollision mit Gegenverkehr

 

 

Ravensburg - Ohne Fahrerlaubnis am Steuer

Nicht ins Bockshorn jagen ließen sich Beamte des Polizeireviers Ravensburg am Sonntag gegen 19.30 Uhr von einem Täuschungsmanöver. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wollten die Polizisten einen 30-jährigen Autofahrer in der Wangener Straße stoppen. Der Mann fuhr jedoch auf einen Parkplatz, wo er rasch ausstieg und seine Beifahrerin auf den Fahrersitz rutschen ließ. Die Beamten beobachteten den Fahrerwechsel und gingen bei der nun folgenden Kontrolle der Sache auf den Grund: der 30-Jährige war bereits seit geraumer Zeit nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

 

Ravensburg - Bremsbeläge an Fahrrad gelöst

Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr hat die Polizei
aufgenommen, nachdem ein Unbekannter in der vergangenen Woche die Bremsbeläge vom Fahrrad einer 42-Jährigen in der Huberöschstraße gelöst und teilweise entwendet hat. Die Radlerin bemerkte am Freitagnachmittag beim Anhalten an einer roten Ampel, dass ihr Zweirad kaum Bremswirkung entwickelte und konnte einen Unfall im letzten Moment verhindern. Dabei stellte sie fest, dass sowohl die Vorder- als auch die Hinterbremse gelockert worden war und zudem ein Bremsklotz fehlte. Sachdienliche Hinweise zu Tat und Täter nimmt das Polizeirevier Ravensburg unter Tel. 0751/803-3333 entgegen.

 

Ravensburg - Schaufensterscheibe beschädigt

Noch nicht beziffert werden kann der Schaden, der am Sonntag an der Schaufensterscheibe eines Autohauses in der Jahnstraße entstanden ist. Bislang unbekannte Täter beschädigten das Glas im Zeitraum zwischen 1 Uhr und 20.45 Uhr. Das Polizeirevier Ravensburg ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet unter Tel. 0751/803-3333 um sachdienliche Hinweise.

 

Ravensburg - Fahrzeug zerkratzt

Mit einem spitzen Gegenstand hat ein bislang unbekannter Täter in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen Mercedes in der Hochgerichtsstraße zerkratzt. Der Sachschaden wird auf rund 2.500 Euro beziffert. Beamte des Polizeireviers
Ravensburg haben Ermittlungen wegen Sachbeschädigung eingeleitet und bitten unter Tel. 0751/803-3333 um Täterhinweise.

 

Horgenzell - Fahrzeug übersehen - Unfall

Sachschaden von rund 6.000 Euro ist am Sonntag kurz nach 14 Uhr bei einem Verkehrsunfall im Kreisverkehr in der Straße "Blumenwiese" entstanden. Eine 81-jährige VW-Fahrerin übersah beim Einfahren in den Kreisel den Skoda einer 58-Jährigen. Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge wurde niemand verletzt.

 

Bad Waldsee - Geparktes Fahrzeug gestreift und das Weite gesucht

Auf rund 6.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein unbekannter Verkehrsteilnehmer im Zeitraum zwischen Donnerstagnachmittag und Samstagmittag auf dem Besucherparkplatz des Krankenhauses an einem Ford Transit angerichtet hat. Der unbekannte Unfallverursacher streifte den Ford mutmaßlich beim Ausparken und fuhr im Anschluss weiter, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Das Polizeirevier Weingarten ermittelt wegen Unfallflucht und bittet unter Tel. 0751/803-6666 um Hinweise zum Unfallverursacher oder dessen Fahrzeug.

 

Aulendorf - Unbekannter verliert Betonklotz - Unfall

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer hat am Samstag kurz nach 17.30 Uhr in der Mockenstraße einen Betonklotz verloren. Eine nachfolgende 35 Jahre alte Audi-Fahrerin sah den etwa 15 x 15 cm großen Brocken zu spät und überfuhr diesen. Hierbei entstand an ihrem Wagen Sachschaden. Hinweise zum Verlierer des Betonklotzes nimmt das Polizeirevier Weingarten unter Tel. 0751/803-6666 entgegen.

 

Fronreute - Defektes Rücklicht - Fahrer unter Alkohol

Ein defektes Rücklicht an seinem Wagen zog am Samstag kurz vor Mitternacht die Aufmerksamkeit einer Polizeistreife auf einen 39 Jahre alten Autofahrer. Die Beamten versuchten zunächst den 39-Jährigen an der Abfahrt von der B 30 Höhe Weingarten zu stoppen. Der Mann ignorierte jedoch die Zeichen und konnte erst in Fronreute von den Polizisten angehalten werden. Bei der Kontrolle schlug den Beamten deutlicher Alkoholgeruch entgegen, ein Test bei dem 39-Jährigen ergab einen Wert von knapp 0,9 Promille. Er gelangt nun zur Anzeige und muss mit einem empfindlichen Bußgeld, Punkten im Verkehrssünderregister und einem Fahrverbot rechnen. Seinen Wagen musste er stehen lassen.

 

Wangen - Leuchte beschädigt

Eine Wegleuchte auf dem Schulhof der Praßbergschule haben in der Nacht von
Samstag auf Sonntag bislang unbekannte Täter beschädigt. Die Unbekannten rissen die in einen Poller integrierte Lampe aus der Verankerung. Der Schaden lässt sich noch nicht beziffern, sachdienliche Hinweise erbittet das Polizeirevier
Wangen unter Tel. 07522/984-0.

 

Wangen - Zaun beschädigt - Unfallflucht

Den Zaun eines Grundstücks in der Straße "Am Gehrenberg" hat in den vergangenen zehn Tagen ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer gestreift und beschädigt. Der Unbekannte, der mit einem gelben Fahrzeug unterwegs gewesen sein dürfte, fuhr im Anschluss weiter, ohne sich um den Schaden in Höhe von rund 2.000 Euro zu kümmern. Zeugen des Unfalls oder Personen, die Hinweise zum Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wangen unter Tel. 07522/984-0 zu melden.

 

Isny - Fahrerflucht

Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro hat ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker zwischen Samstagnachmittag und Sonntagnachmittag an einem Suzuki im Parkhaus im Göckelmannweg verursacht. Der Unbekannte streifte den im unteren Parkdeck geparkten Pkw hinten links. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt das Polizeirevier Wangen unter Tel. 07522/984-0 entgegen.

 

Leutkirch - Alkoholisiert am Steuer

Gut 0,8 Promille Alkohol hatte ein 36 Jahre alter Autofahrer intus, den eine
Streife der Verkehrspolizei am Sonntag gegen 10.30 Uhr auf der L 260 in
Niederhofen gestoppt hat. Der Mann musste seinen Wagen stehen lassen. Ihn
erwarten nun ein empfindliches Bußgeld, Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot.

 

Leutkirch - Polizei rückt zu Brand aus - Streifenwagen beschädigt

Abgeschleppt werden musste ein Streifenwagen der Polizei, nachdem die Beamten am Samstag gegen Mitternacht wegen eines Brandes in die Talbauernstraße gerufen worden waren. Vor Ort stellte die Streifenbesatzung fest, dass das Feuer von zwei Ölfässern ausging, in denen mehrere Personen unter anderem Hausmüll und Altreifen verbrannten. Ein 28-Jähriger aus der Gruppe löschte die Flammen schließlich mittels eines Feuerlöschers. Ihn erwartet nun als Verantwortlicher ein empfindliches Bußgeld und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. Bei der Rückkehr zum Streifenwagen stellten die Beamten indes fest, dass ein Reifen mittels eines spitzen Gegenstands beschädigt worden war. Ein Abschleppunternehmen lud den nicht mehr fahrbereiten Polizeiwagen auf. Ermittlungen wegen Sachbeschädigung wurden eingeleitet. Zeugen der Tat oder Personen, die sachdienliche Hinweise zur Klärung geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07561/8488-0 beim Polizeirevier Leutkirch zu melden.

 

Bad Wurzach - Hoher Sachschaden nach Kollision mit Gegenverkehr

Eine leicht verletzte Person und Sachschaden von über 20.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Samstag auf der B 465. Gegen 21 Uhr kam eine 53 Jahre alte VW-Lenkerin bei dichtem Nebel zwischen Diepoldshofen und Brugg auf die Gegenfahrspur und kollidierte dort mit dem Pkw einer entgegenkommenden 66-Jährigen. Bei der Kollision erlitt die Unfallverursacherin leichte Verletzungen, durch umherfliegende Trümmerteile wurde zudem ein nachfolgender Opel beschädigt. Der Abschleppdienst kümmerte sich um die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge.

 

Pressemeldung des Polizeipräsidiums Ravensburg

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­