Leutkirch/Landkreis Ravensburg (ots) - Das Polizeipräsidium Ravensburg, Referat Prävention, startet am 17. Januar 2022 mit den Verkehrssicherheitswochen an gewerblichen Schulen.

Den Auftakt macht die Geschwister-Scholl-Schule in Leutkirch. Unter dem Motto der Landeskampagne "NO GAME: SICHER FAHREN - SICHER LEBEN (www.no-game-bw.de), werden "Junge Fahrer" hinsichtlich der Hauptunfallrisiken sensibilisiert.

Die mit verschiedensten präventiven Ansätzen gestaltete Verkehrssicherheitswoche umfasst neben Verkehrsunterrichten auch Workshops, in denen Schülerinnen und Schüler im Alter von ca. 18-24 Jahren über die Hauptunfallursachen informiert werden. Ziel des Referats Prävention ist es, hierdurch Verhaltensänderungen im Straßenverkehr zu bewirken und eine umsichtige Fahrweise zu fördern.

Die Beamten gehen hierbei speziell auf Themen wie Raserei, Ablenkung durch das Smartphone sowie die Beeinträchtigung der Verkehrstüchtigkeit durch Alkohol- und Drogenkonsum ein. Unterstützt wird in Leutkirch diese Verkehrssicherheitsaktion von der zuständigen Verkehrswacht Württembergisches Allgäu e.V., die mit einem Rauschbrillenparcours und einem Reaktionstest die Aktion interaktiv bereichern.

Zur Verkehrssicherheitsarbeit in Baden-Württemberg gehört als fundamentaler Baustein die Verkehrsunfallprävention an Schulen. Diese wird zielgruppenspezifisch für die Schülerinnen und Schüler regelmäßig durchgeführt.

 

Pressemeldung des Polizeipräsidiums Ravensburg

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­