Bad Wurzach - Samstagmorgen kurz nach 9 Uhr entfachte sich aus bislang ungeklärter Ursache ein Feuer am Fahrerhaus eines Milchtransporters.

Der Lkw befand sich zu diesem Zeitpunkt auf der Ravensburger Straße, nahe des Kreisverkehrs beim Reit-und Fahrverein Bad Wurzach. Das Feuer entwickelte sich zu einem Vollbrand des Lkw - der Schaden wird auf 150.000 bis 200.000 Euro geschätzt.

Zudem waren die im Tank befindlichen 14.000 Liter Milch nicht mehr verwertbar. Der Fahrer des Lkw wurde mit einer Rauchgasvergiftung zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus transportiert. Die Brandbekämpfung übernahmen Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr mit insgesamt 18 Feuerwehrleuten und 6 Einsatzfahrzeugen.

Des Weiteren waren Vertreter des Umweltamtes, der Straßenmeisterei, eine Firma zur Fahrbahnreinigung, ein Abschleppdienst sowie Einsatzkräfte der Polizei in die Maßnahmen eingebunden. Die Fahrbahn musste für die Bergung des Lkw und Reinigungsarbeiten der Fahrbahn vorübergehend vollständig gesperrt werden.

 

Pressemeldung des Polizeipräsidiums Ravensburg

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­