Bad Wurzach - Am Samstag gegen 09:10 Uhr kam es in Bad Wurzach in der Ravensburger Straße zu einem Brand eines Milchlasters. Mutmaßlich aufgrund eines technischen Defektes geriet zunächst die Fahrerkabine des LKW in Brand.

 

Kurze Zeit später griff das Feuer auf das Zugfahrzeug über und brannte dieses komplett aus. Der Anhänger konnte gerettet werden. Der LKW-Fahrer wurde hierbei verletzt und musste mit einer Rauchgasvergiftung in eine Klinik eingeliefert werden.

Der Schaden wird aktuell auf 150.000 Euro geschätzt. Insgesamt 14000 Liter Milch, die der Milchlaster geladen hatte, sind nach Angaben der zuständigen Firma nicht mehr brauchbar. Die L 314 ist aufgrund der Bergungsarbeiten sowie der Straßenreinigung aktuell noch gesperrt. Die Sperrung dürfte bis ca. 12:30 Uhr andauern.

Es befinden sich neben der Polizei, Rettungskräfte sowie 18 Wehrleute der Feuerwehr Bad-Wurzach vor Ort.

 

Pressemeldung des Polizeipräsidiums Ravensburg

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­