Region - u.a. Ravensburg - Mann betätigt Brandmelder | Leutkirch - Betrunken mit Auto unterwegs | Leutkirch - Unter Drogen unterwegs | Bad Wurzach - Freundin angegriffen | Kißlegg - Unfallflucht | Wangen im Allgäu - Gartenhütten aufgebrochen - Polizei bittet um Hinweise | Bad Waldsee - Autoscheiben eingeschlagen | Mochenwangen - Von Fahrbahn abgekommen | Weingarten - Unfall mit Sachschaden

 

 

Ravensburg - Mann betätigt Brandmelder

Weil ein 82 Jahre alter Mann am Dienstagabend gegen 21.30 Uhr offenbar mutwillig einen Brandmelder im Krankenhaus betätigte, löste er einen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr und der Polizei aus. Die Einsatzkräfte, die mit zahlreichen Kräften am Einsatzort waren, konnten nach kurzer Zeit wieder abrücken. Auf den Senior, der den Melder offenbar aus Wut betätigt hatte, kommt eine Strafanzeige wegen Notrufmissbrauchs zu.

 

Leutkirch - Betrunken mit Auto unterwegs

Mit strafrechtlichen Folgen muss ein 38-jähriger Autofahrer rechnen, der am Dienstagnachmittag von der Polizei kontrolliert wurde. Bei der Überprüfung stellten die Beamten alkoholtypische Auffälligkeiten beim Fahrer fest. Da ein Atemalkoholtest einen Wert von über 1,6 Promille anzeigte, musste der 38-Jährige die Beamten in eine Klinik begleiten, wo die Entnahme einer Blutprobe veranlasst wurde. Seinen Führerschein behielten die Ermittler ein. Darüber hinaus leiteten die Polizisten ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ein und untersagten dem Mann die Weiterfahrt.

 

Leutkirch - Unter Drogen unterwegs

Mutmaßlich unter Drogeneinfluss stand ein 36-jähriger Autofahrer, den Polizeibeamte am Dienstagabend in Leutkirch kontrollierten. Der Verdacht der Beamten erhärtete sich bei einem Schnelltest, der positiv auf illegale Substanzen reagierte. Der 36-Jährige musste infolge dessen in einem Krankenhaus eine Blutprobe abgeben. Weil die Polizisten auch eine geringe Menge Betäubungsmittel bei ihm auffanden, kommt neben dem drohenden Ordnungswidrigkeitenverfahren auch eine Strafanzeige auf ihn zu. Er muss mit einem Bußgeld und einem Fahrverbot rechnen. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

 

Bad Wurzach - Freundin angegriffen

Ein Ermittlungsverfahren hat die Polizei gegen einen 29-Jährigen eingeleitet, nachdem er in der Nacht auf Mittwoch mit seiner gleichalten Freundin heftig in Streit geraten war. Im Laufe der Auseinandersetzung soll er die Frau, während sie einen Pkw fuhr, gewürgt haben. Auch nach der Fahrt sei es zu weiteren Handgreiflichkeiten gekommen. Die 29-Jährige klagte über Schmerzen und musste vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. Gegen den Tatverdächtigen wird wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt.

 

Kißlegg - Unfallflucht

Nachdem ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer zwischen Montagabend und Dienstagnachmittag in der Ortsdurchfahrt Immenried ein Gebäude gestreift und danach einfach das Weite gesucht hat, ermittelt der Polizeiposten Vogt wegen Verkehrsunfallflucht. Der Unbekannte, der offenbar mit einem Lastwagen oder einem landwirtschaftlichen Fahrzeug unterwegs war, touchierte mit der rechten Fahrzeugseite ein Vordach und beschädigte dabei die Dachrinne und die Eindeckung. Der Sachschaden beläuft sich den ersten Einschätzungen zufolge auf rund 1.000 Euro. Hinweise zum Verursacher nehmen die Ermittler unter Tel. 07529/971560 entgegen.

 

Wangen im Allgäu - Gartenhütten aufgebrochen - Polizei bittet um Hinweise

Unbekannte haben zwischen Montag und Dienstag zahlreiche Gartenhütten in der Kleingartenanlage Fronwiesen aufgebrochen. Die Täter richteten dabei mehrere hundert Euro Sachschaden an und entwendeten lediglich eine Machete und eine Stirnlampe. Die Polizei Wangen ermittelt wegen besonders schweren Falls des Diebstahls und bittet Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel. 07522/984-0 zu melden.

 

Bad Waldsee - Autoscheiben eingeschlagen

An zwei auf dem Bleiche-Parkplatz abgestellten Fahrzeugen haben Unbekannte in der Nacht von Montag auf Dienstag Scheiben eingeschlagen. Der Sachschaden wird jeweils auf mehrere hundert Euro beziffert. Der Polizeiposten Bad Waldsee ermittelt wegen Sachbeschädigung und nimmt sachdienliche Hinweise unter Tel. 07524/4043-0 entgegen.

 

Mochenwangen - Von Fahrbahn abgekommen

Weil ein 51-jähriger Opel-Fahrer am Dienstag gegen 12.45 Uhr seinen Angaben zufolge einem Tier ausweichen musste, verlor er zwischen Zollenreute und Mochenwangen die Kontrolle über seinen Wagen. Er fuhr über die Gegenfahrspur und kam im weiteren Verlauf von der Fahrbahn ab. Dabei touchierte er einen Leitpfosten und blieb schließlich im Straßengraben liegen. Während der Flurschaden eher gering ausfällt, entstand an seinem Wagen Totalschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Den ersten Erkenntnissen zufolge blieb der 51-Jährige bei dem Unfall unverletzt.

 

Weingarten - Unfall mit Sachschaden

Auf rund 11.000 Euro wird der Sachschaden beziffert, der am Mittwochmorgen gegen 1 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Ochsengasse entstand. Ein 29-jähriger BMW-Fahrer rutschte vom Pedal seines Wagens ab und kam daraufhin nach rechts von der Fahrbahn ab. Infolgedessen kollidierte er mit einem geparkten Renault. Am Wagen des Unfallverursachers entstand etwa 6.000 Euro, am Renault rund 5.000 Euro Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

 

 

Pressemeldung des Polizeipräsidiums Ravensburg

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­