Region - u.a. Ravensburg - Fahrzeug angefahren - Polizei bittet um Hinweise | Ravensburg - Übler Scherz führt zu Schaden an Pkw | Ravensburg - Schmierfink besprüht Haus | Ravensburg - In Leitplanke geprallt | Weingarten - Nach Streit zur Blutentnahme | Weingarten - Polizist beleidigt | Weingarten - Hoher Sachschaden bei Unfall | Weingarten - Einbruch in Bürogebäude | Weingarten - Fußgänger angefahren und abgehauen - Polizei bittet um Hinweise | Wangen - Beim Rückwärtsfahren gegen Fahrzeug geprallt und abgehauen | Wangen - Polizei stellt Diebespärchen | Wangen - Auffahrunfall mit vier Beteiligten

 

 

Ravensburg - Fahrzeug angefahren - Polizei bittet um Hinweise

Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer hat am Mittwoch auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarkts in der Bleicherstraße einen Daimler am rechten Heck angefahren und Sachschaden von rund 1.500 Euro verursacht. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, suchte der Unbekannte im Anschluss das Weite. Zeugen der Kollision, die sich zwischen 12.30 und 13.30 Uhr zugetragen haben dürfte, werden gebeten, sich unter Tel. 0751/803-3333 bei der Polizei zu melden.

 

Ravensburg - Übler Scherz führt zu Schaden an Pkw

Rund 500 Euro Sachschaden hat ein übler Scherz in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in der Breslauer Straße nach sich gezogen. Bislang unbekannte Täter ließen einen Papiercontainer auf Rollen die abschüssige Straße entlangrollen. Der Container prallte schließlich gegen einen auf der Fahrbahn geparkten VW Touran. Zeugen des Vorfalls oder Personen, die Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0751/803-3333 beim Polizeirevier Ravensburg zu melden.

 

Ravensburg - Schmierfink besprüht Haus

Einen Schriftzug hat ein bislang unbekannter Täter in den vergangenen Tagen mit schwarzer Farbe an ein Haus in der Zuppinger Straße gesprüht. Dabei entstand Sachschaden in Höhe mehrerer hundert Euro. Das Polizeirevier Ravensburg ermittelt und nimmt unter Tel. 0751/803-3333 Hinweise zum Täter entgegen.

 

Ravensburg - In Leitplanke geprallt

Mutmaßlich nicht angepasste Geschwindigkeit war die Ursache eines Verkehrsunfalls am Mittwoch kurz nach 8.30 Uhr auf der B 30 Höhe der Auffahrt Ravensburg Nord. Eine 52 Jahre alte Renault-Lenkerin fuhr in Richtung Weingarten auf die Bundesstraße auf, als sie mit ihrem Fahrzeug ins Schleudern geriet. In der Folge prallte der Renault mit der Front in die dortige Leitplanke, wodurch Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro entstand. Die 52-Jährige blieb unverletzt.

 

Weingarten - Nach Streit zur Blutentnahme

Zu einer Streitigkeit wurden Beamte des Polizeireviers Weingarten am heutigen
Donnerstag gegen 4 Uhr in die Wilhelm-Braun-Straße gerufen. Ein 42-Jähriger suchte seine getrenntlebende Frau auf und klingelte Sturm. Eine alarmierte Polizeistreife stellte bei dem Mann Alkoholgeruch fest. Weil ein Alkoholtest bei dem 42-Jährigen rund ein Promille ergab und dieser mit seinem Auto gefahren war, veranlassten die Polizisten zwei Blutentnahmen in einem Krankenhaus und untersagten dem Mann die Weiterfahrt. Er gelangt nun wegen Fahrens unter Alkohol zur Anzeige.

 

Weingarten - Polizist beleidigt

Ein lautstarker Streit zwischen einem 59-Jährigen und dessen 27-jährigen Sohn
rief in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag gegen 1 Uhr die Polizei auf den Plan. Aufgrund seiner Alkoholisierung war der 59-Jährige offensichtlich gestürzt
und musste notärztlich behandelt werden. Weil er dies vehement ablehnte, kam es zum Streit zwischen den beiden Männern. Beim Schlichten des Streits und den weiteren Maßnahmen beleidigte der 59-Jährige einen Polizeibeamten. Er muss nun mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen.

 

Weingarten - Hoher Sachschaden bei Unfall

Auf rund 20.000 Euro wird der Sachschaden nach einem Verkehrsunfall am Mittwoch kurz nach 16 Uhr in der Herknerstraße beziffert. Ein 46-jähriger Opel-Fahrer missachtete an der Einmündung der Josef-Bayer-Straße die Vorfahrt eines von rechts kommenden 60 Jahre alten BMW-Lenkers. Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge wurde niemand verletzt.

 

Weingarten - Einbruch in Bürogebäude

In ein Bürogebäude in der Argonnenstraße ist ein bislang unbekannter Täter in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch eingebrochen. Über ein gewaltsam aufgebrochenes Fenster gelangte der Unbekannte in ein Büro und durchsuchte dasselbe nach Bargeld. Mit einer Beute von wenigen hundert Euro verließ der Täter das Büro durch das Fenster wieder. Personen, denen in der Nacht eine verdächtige Person im Bereich des Bürokomplexes aufgefallen ist, werden gebeten, sich unter Tel. 0751/803-6666 beim Polizeirevier Weingarten zu melden.

 

Weingarten - Fußgänger angefahren und abgehauen - Polizei bittet um Hinweise

Leicht verletzt wurde ein 60 Jahre alter Fußgänger am Mittwoch kurz nach 18 Uhr in der Konrad-Huber-Straße. Der Mann überquerte die Straße bei grün zeigender Ampel am Fußgängerüberweg. Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker bog indes von der Bahnhofstraße nach links in die Konrad-Huber-Straße ein und übersah den 60-Jährigen. Dieser wurde von dem Fahrzeug erfasst und stürzte zu Boden. Der Unfallverursacher hielt mit seinem Pkw kurz an, setzte dann jedoch seine Fahrt fort. Der 60-Jährige wurde von einer Rettungswagenbesatzung in eine Klinik gebracht. Beamte der Verkehrspolizei ermitteln nun wegen Unfallflucht und fahrlässiger Körperverletzung. Sie bitten unter Tel. 0751/803-5333 um Hinweise zu dem bislang unbekannten Unfallverursacher. Dieser war mit einem weißen Pkw mit grünem Schriftzug auf der Seite unterwegs. Zeugenaussagen zufolge soll sich zudem ein rotes Logo auf der Motorhaube befunden haben.

 

Wangen - Beim Rückwärtsfahren gegen Fahrzeug geprallt und abgehauen

Zeugen eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch zwischen 8.30 Uhr und 13 Uhr in der Straße "Am Klösterle" ereignet hat, sucht die Polizei Wangen. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer prallte beim Rückwärtsfahren gegen einen VW Passat und verursachte Sachschaden von rund 1.000 Euro. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher weiter. Hinweise werden unter Tel. 07522/984-0 entgegengenommen.

 

Wangen - Polizei stellt Diebespärchen

Mehrere Diebstahlstaten werden einer 27-jährigen Frau und einem 33-jährigen Mann zur Last, die am Mittwochnachmittag in einem Geschäft in der Zunfthausgasse beim Ladendiebstahl beobachtet worden waren. Das Ehepaar entwendete mehrere Kleidungsstücke und versteckte diese in zwei mitgeführten Kinderwagen. Im Anschluss suchten sie einen nahegelegenen Drogeriemarkt auf, entwendeten dort ebenfalls diverse Artikel im Wert von über 100 Euro und verstauten diese in einer präparierten Tasche, um das Auslösen der Diebstahlssicherung zu verhindern. Ein Zeuge verständigte die Polizei. Bei einer durch die Staatsanwaltschaft beantragten und vom Richter angeordneten Durchsuchung in der Wohnung des Paares stießen die Beamten auf weiteres mutmaßliches Diebesgut, namentlich hochpreisige Parfums und neue Kleidungsstücke, im Wert von über 2.500 Euro. Die Polizisten beschlagnahmten die Gegenstände und ermitteln nun gegen das Paar wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Diebstahls.

 

Wangen - Auffahrunfall mit vier Beteiligten

Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 15.000 Euro ist bei einem Auffahrunfall am Mittwoch gegen 18 Uhr in der Ravensburger Straße entstanden. An einer roten Ampel fuhr ein 62-Jähriger mit seinem Ford Transit auf einen stehenden VW Passat einer 27-Jährigen auf. Dieser wurde wiederum auf den Audi eines 24-Jährigen geschoben. Im weiteren Verlauf konnte ein 18-Jähriger mit seinem BMW nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte gegen das Heck des Ford Transit, wodurch dieser erneut gegen die davorstehenden Fahrzeuge geschoben wurde. Verletzt wurde bei der Karambolage glücklicherweise niemand.

 

 

Pressemeldung des Polizeipräsidiums Ravensburg

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­