Baden-Württemberg - Mit der dritten Änderung der Corona-Verordnung am gestrigen Dienstag hat die Landesregierung Baden-Württemberg weitere Lockerungen beschlossen, die teilweise bereits ab heute in Kraft treten. Freude dürfte vor allem bei Gastronomen und Busunternehmern aufkommen, aber auch im privaten Leben ergeben sich Lockerungen. Die wichtigsten Änderungen im Überblick.

 

Private Feiern bis 99 Personen wieder erlaubt

Seit 9. Juni sind wieder private Feiern mit weniger als 100 Teilnehmern erlaubt. Allerdings unterliegen Veranstaltungen dieser Art nach wie vor einer strengen Dokumentationspflicht und auch sonst haben Veranstalter einige Einschränkungen und Auflagen zu beachten. Unter anderem ist ein Hygienekonzept zu erarbeiten und „Aktivitäten der Teilnehmer, bei denen eine erhöhte Anzahl an Tröpfchen freigesetzt werden können, insbesondere singen oder tanzen, haben zu unterbleiben.“ Alle Regelungen sind in der Verordnung des Sozialministeriums zur Eindämmung von Übertragungen des Corona-Virus (SARS-CoV-2) auf privaten Veranstaltungen festgelegt.

 

Aufenthalt im öffentlichen Raum

Ab heute dürfen sich wieder Angehörige aus bis zu zwei Haushalten oder 10 Personen zusammen im öffentlichen Raum aufhalten. Diese Regelung gilt auch für Restaurants und Bars. Hier dürfen ab sofort wieder bis zu 10 Personen, unabhängig der Anzahl der Haushalte an einem Tisch sitzen. Zu anderen Personengruppen im öffentlichen Raum oder anderen Tischen in der Gastronomie ist aber weiterhin der Mindestabstand von 1,5 Meter einzuhalten.

 

Veranstaltungen im nichtöffentlichen Raum

Bei Veranstaltungen oder Ansammlungen im nichtöffentlichen Raum dürfen ab sofort 20 Personen aus mehreren Haushalten zusammenkommen. Wenn alle anwesenden Personen miteinander verwandt sind gibt es für Ansammlungen im privaten Raum keine zahlenmäßigen Beschränkungen mehr.

 

Ansammlungen bis zu 500 Personen

Ab sofort kann das Sozialministerium Veranstaltungen und Ansammlungen mit bis zu 500 Teilnehmern, mit Vorgabe einzuhaltender Hygienevorgaben und Teilnehmerbeschränkungen per Verordnung erlauben.

 

Saunen können wieder öffnen

Die Hygienevorgaben für die Öffnung von Bädern gilt ab sofort auch für die Öffnung von Saunen.

 

Reisebusse dürfen wieder fahren

Touristische Reisebusse dürfen ab Montag, 15. Juni wieder fahren. Allerdings müssen die Beschränkungen der Corona-Verordnung umgesetzt werden.

 

Weitere Informationen unter https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/

 

Bericht: Leo Seebold

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­