Kreis Ravensburg – Wer kennt das nicht: Die Geschenke sind ausgepackt, die Grußkarten gelesen, das Festmahl verspeist. Jetzt gilt es, den Müll rund um Weihnachten richtig zu entsorgen. Zu Hause finden sich jede Menge Kartons und Verpackungsmaterial, die zurückbleiben. Hierzu folgende Tipps, was in welche Mülltonne kommt.

Kartons, Grußkarten und Umschläge ohne Plastik sowie das meiste Geschenkpapier gehören in die Papiertonne. Wer bei glänzendem Papier nicht sicher ist, ob es in die Papiertonne darf, macht den Reiß-Test: Kommt eine dünne Plastikfolie zum Vorschein, muss die Karte oder das Papier in den Restmüll, genauso wie benutzte Servietten. Schleifen, Geschenkbänder und Tischdecken aus Vlies müssen generell in der Restmülltonne entsorgt werden. Verpackungsstyropor und Verpackungsschaum sind in der Gelben Tonne bzw. dem Gelben Sack richtig.

Einige Gemeinden und Vereine bieten nach dem Jahreswechsel eine Weihnachtsbaumsammlung an. Wer von diesem Angebot keinen Gebrauch machen möchte, bringt den Baum zum Grüngutsammelplatz (hier bitte die Winter-Schließzeiten beachten), natürlich ohne Dekoration wie zum Beispiel Lametta, das wiederverwendet werden sollte. Älteres Lametta, das sich schwerer anfühlt, enthält meist umweltschädigendes Blei und muss zur Problemstoffsammlung gegeben werden.

 

Pressemeldung des Landratsamtes Ravensburg

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­