Region -  u. a. Ravensburg - Auseinandersetzung unter Jugendlichen | Argenbühl - Auto aufgebrochen - Zeugen gesucht | Wilhelmsdorf - Wohnungseinbruch

 

Ravensburg - Auseinandersetzung unter Jugendlichen

Eine Schlägerei mit bis zu 20 Personen wurde der Polizei am Freitagabend gegen 21:00 Uhr im Bereich der Roßbachstraße gemeldet. Bei der sofortigen Überprüfung mit mehreren Streifenwagen konnte keine Schlägerei mehr festgestellt werden. Die Befragung der noch anwesenden Personen ergab, dass sich die zum Teil namentlich bekannten Beteiligten vor dem Eintreffen der Polizei entfernt hatten. Kurze Zeit später meldete sich ein 18-jähriger bei der Polizei, der angab von mehreren Personen, u.a. von einem 15-jährigen, geschlagen worden zu sein. Das Polizeirevier Ravensburg hat ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Der genaue Tatablauf und die jeweilige Beteiligung der einzelnen Personen werden Teil der weiteren Ermittlungen sein.

 

Argenbühl - Auto aufgebrochen - Zeugen gesucht

Offensichtlich auf die im Kofferraum befindliche Musikanlage abgesehen hatte es ein Unbekannter, der am Freitag zwischen 13:15 und 13:45 Uhr die Heckscheibe eines im Wolfsbühlweg abgestellten Autos zerstörte, um so an das mögliche Diebesgut zu gelangen. Die Musikanlage war jedoch fest mit dem Fahrzeug verschraubt, so dass diese nicht mitgenommen werden konnte und der Unbekannte ohne Diebesgut blieb. Personen, die Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten sich unter T. 07552 9840 bei der Polizei in Wangen zu melden.

 

Wilhelmsdorf - Wohnungseinbruch

Wegen eines Einbruchs in der Hubertushalde am Freitag zwischen 09:15 und 18:00 Uhr ermittelt die Polizei in Weingarten. Ein Unbekannter hat sich über ein
gekipptes Fenster Zutritt zu dem Einfamilienhaus verschafft und mehrere Schränke und Kommoden durchsucht. Hierbei fiel ihm ein kleinerer Bargeldbetrag sowie Schmuck in die Hände. Personen, die Hinweise auf den Täter geben können, werdengebeten sich unter T. 0751 803 6666 bei der Polizei in Weingarten zu melden.

 

 

Pressemeldung des Polizeipräsidiums Ravensburg

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­