Region -  u. a. Isny im Allgäu - Fahren ohne Fahrerlaubnis | Ravensburg - 46-jährige um vierstelligen Euro-Betrag betrogen | Wangen im Allgäu - Betrunkener beleidigt und bespuckt Polizeibeamte | Weingarten - Betrugsmasche fliegt auf

 

Ravensburg - Trunkenheit im Verkehr

Mit einer Anzeige zu rechnen hat ein 30-jähriger Fahrzeuglenker, der am Mittwoch gegen 0.30 Uhr in der Wolfsbergstraße von einer Polizeistreife gestoppt wurde. Im Rahmen der Kontrolle stellten die Beamten bei dem Fahrer deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von über 1,1, weshalb der Mann seinen Pkw stehen lassen und die Beamten in das Krankenhaus zu einer Blutentnahme begleiten musste. Sein Führerschein wurde einbehalten.

 

Ravensburg - Diebstahl von Rücklicht

Ein bislang unbekannter Täter hebelte am Dienstag zwischen 19 Uhr und 23 Uhr das rechte hintere Rücklicht eins Opels, der auf einem Parkplatz im Pfannenstiel geparkt war, aus, und entwendete es. Dadurch entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro. Das Polizeirevier Ravensburg bittet Personen, die im fraglichen Zeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben, oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel. 0751/803-0 zu melden.

 

Ravensburg - Unfallflucht

Am Dienstag zwischen 7 Uhr und 16.45 Uhr streifte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer einen ordnungsgemäß auf dem Parkplatz in der Scheffelstraße abgestellten Nissan und fuhr im Anschluss weg, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro. Das Polizeirevier Ravensburg ermittelt wegen Unfallflucht und bittet Personen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise auf den Verursacher geben können, sich unter Tel. 0751/803-0 zu melden.

 

Ravensburg - 46-jährige um vierstelligen Euro-Betrag betrogen

Mutmaßlich Opfer eines Betruges wurde eine 46-Jährige, die seit mehreren Wochen über einen Messenger-Dienst Kontakt mit einer Person hatte, die sich als bekannter Musiker ausgab. Der vermeintliche Star erschlich sich das Vertrauen der Frau. Im weiteren Verlauf überwies diese dem Unbekannten mehrmals Geld, wodurch ihr ein Schaden im vierstelligen Euro-Bereich entstand. Das Polizeirevier Ravensburg ermittelt wegen Bandenbetrugs und warnt In diesem Zusammenhang vor der bekannten Betrugsmasche "Romance Scamming", bei der die sogenannten "Scammer" ihre Opfer mit romantischen Nachrichten emotional von sich abhängig machen, um sie dann zu Geldzahlungen zu überreden. Die Polizei rät zu einem gesunden Maß an Misstrauen. Lassen Sie sich nicht von einem Unbekannten um den Finger wickeln, geben Sie keinesfalls Kontodaten, Kreditkartendaten oder gar ein Passwort preis und überweisen Sie kein Geld. Sprechen Sie mit unabhängigen Personen über Ihren unbekannten Kontakt im Internet oder verständigen Sie im Zweifel die Polizei, die Sie unabhängig und kostenlos berät. Informationen zu dieser Betrugsmasche und wie Sie sich vor ihr schützen können, finden Sie im Internet auf der Seite der polizeilichen Kriminalprävention auf https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/scamming/ oder erhalten Sie bei Ihrer Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle unter Tel. 0751/803-1048.

 

Ravensburg - Sachbeschädigung

Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro haben bislang unbekannte Täter an der Einkaufswagengarage eines Supermarktes in der Meersburger Straße hinterlassen. Die Unbekannten schlugen im Zeitraum zwischen Samstagabend und Montagmorgen eine Plexiglasscheibe ein. Das Polizeirevier Ravensburg bittet Personen, die im fraglichen Zeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben, oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel. 0751/803-0 zu melden.

 

Ravensburg - Unfall

Wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt 20.000 Euro entstand an zwei Fahrzeugen am Dienstag gegen 9.30 Uhr in der Schützenstraße. Ein 57-jähriger BMW-Fahrer fuhr über einen abgesenkten Bordstein auf die Straße und übersah dabei eine von links kommende 45-jährigen Opel-Lenkerin, weshalb es zum Zusammenstoß kam. Durch die Kollision wurde die Opel-Fahrerin leicht verletzt und begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung. Der Abschleppdienst kümmerte sich um die beiden Fahrzeuge.

 

Isny im Allgäu - Sachbeschädigung

Mit einer unbekannten, übelriechenden Flüssigkeit hat ein bislang unbekannter Täter in der Nacht von Donnerstag auf Freitag einen Briefkasten und eine Schubkarre an einem Haus in Dengeltshofen beschädigt. Der Sachschaden wird auf rund 50 Euro beziffert. Der Polizeiposten Isny bittet Personen, die im fraglichen Zeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben, oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel. 07562/97655-0 zu melden.

 

Isny im Allgäu - Fahren ohne Fahrerlaubnis

Mit einer Anzeige zu rechnen hat ein 30-jähriger Renault-Fahrer, der am Mittwoch gegen 0.45 Uhr die L 318 von Isny in Richtung Leutkirch befuhr. Aufgrund eines technischen Defektes blieb der Pkw kurz nach Aigeltshofen mitten auf der Fahrbahn liegen, was der Polizei von einem Verkehrsteilnehmer mitgeteilt wurde. Während der Sachverhaltsaufnahme durch die Beamten stellte sich heraus, dass der Fahrer des Renaults nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Der Pkw wurde daraufhin durch den Abschleppdienst abgeschleppt. Auch auf die 38-jährige Halterin des Fahrzeugs kommt nun eine Anzeige wegen Zulassens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu.

 

Wangen im Allgäu - Betrunkener beleidigt und bespuckt Polizeibeamte

Mit einer Anzeige wegen Bedrohung, Beleidigung und Körperverletzung muss ein 37 Jahre alter Mann rechnen, der am Dienstagabend für einen Polizeieinsatz gesorgt hat. Gegen 22.30 Uhr wurde eine Rettungswagenbesatzung im Kanalweg bei einer verletzten Person durch zwei Beamte der Polizei unterstützt. Dabei wurden die Polizisten von dem 37-jährigen alkoholisierten und hochaggressiven Mann fortlaufend beleidigt, bedroht und bespuckt. Da er jegliche Hilfe verweigerte, legten die Beamten ihm die Handschließen an. Mit dem Rettungswagen wurde er zur weiteren Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

 

Weingarten - Fahrzeug angefahren und das Weite gesucht

Sachschaden in Höhe mehrerer hundert Euro hat eine 81-jährige Pkw-Lenkerin am Dienstag kurz nach 16.30 Uhr auf einem Parkplatz in der Franz-Beer-Straße verursacht. Beim Ausparken streifte die Seniorin einen geparkten Mercedes-Benz. Nach dem Zusammenstoß stieg sie aus und begutachtete das Fahrzeug. Die Frau war offensichtlich der Meinung, keinen Schaden verursacht zu haben und verließ im Anschluss unerlaubt die Unfallstelle. Sie hat nun mit einer Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort zu rechnen.

 

Weingarten - Betrugsmasche fliegt auf

Bislang unbekannte Täter haben in den letzten Tagen versucht, eine Frau um ihr Erspartes zu bringen. Die Betrüger kontaktierten die Frau über eine Messenger-App und gaben sich als ihr Sohn aus. Nachdem die Täter Geld von der Frau forderten, verständigte diese Angehörige und nahm Kontakt mit dem Sohn auf. Der Betrug flog schnell auf, ein finanzieller Schaden entstand dem Opfer nicht. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen versuchten Bandenbetrugs und warnt in diesem Zusammenhang vor dieser Betrugsmasche. Seien Sie bei Anrufen oder Nachrichten dieser Art immer misstrauisch und kontaktieren Sie den angeblichen Verwandten direkt. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen und machen Sie keinesfalls Angaben über Ihr Vermögen. Verständigen sofort ihre nahegelegene Polizeidienststelle. Weitere Informationen zu dieser Betrugsmasche finden Sie auf www.polizei-beratung.de oder bei Ihrer Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle unter Tel. 0751/803-1048 .

 

Altshausen - Fahrradfahrer stürzt

Leichte Verletzungen erlitt ein 17-jähriger Fahrradfahrer bei einem Sturz am Montag gegen 17.15 Uhr auf dem Radweg entlang der Ebenweiler Straße. Ein dem Jugendlichen entgegenkommender, noch unbekannter Radfahrer missachtete das Rechtsfahrgebot, woraufhin es zum Zusammenstoß der beiden Radler kam. Der 17-Jährige stürzte. Der Unbekannte erkundigte sich kurz nach dessen Wohlbefinden und setzte, ohne seine Personalien anzugeben, seine Fahrt in Richtung Ebenweiler fort. Die Polizei bittet nun den Unfallverursacher, sich beim Polizeiposten Altshausen unter Tel. 07584/9217-0 zu melden.

 

Pressemeldung des Polizeipräsidiums Ravensburg

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­