Region -  u. a. Markdorf - Tödlicher Verkehrsunfall auf der B33 | Ravensburg - Unfall mit Wohnmobil | Vogt - Randale an Holzmühleweiher | Isny - Wohnwagen geplündert | Bad Waldsee - Sachbeschädigung - Auto zerkratzt | Altsahusen - 25-Jähriger sieht Stauende zu spät - 13.000 € Schaden | Bad Waldsee - Fahrradfahrer verletzt

 

Tödlicher Verkehrsunfall

Markdorf / Bodenseekreis (ots) - Ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem eine 58-jährige Autofahrerin tödliche Verletzungen erlitt, hat sich am Dienstag gegen 14:45 Uhr auf der B 33 zwischen Markdorf und Ittendorf ereignet. Die Renault-Lenkerin war in Richtung Ittendorf unterwegs und scherte kurz nach Markdorf zum Überholen eines vorausfahrenden Lastwagens aus. Dabei übersah sie offensichtlich einen entgegenkommenden Sattelzug und kollidierte frontal mit diesem. Der Renault-Kleinwagen wurde aufgrund des heftigen Zusammenstoßes abgewiesen, drehte sich um die eigene Achse und blieb im gegenüberliegenden Straßengraben liegen. Während der 48-jährige Sattelzug-Lenker körperlich augenscheinlich unverletzt blieb, kam für die Unfallverursacherin jede Hilfe zu spät. Sie verstarb an der Unfallstelle. Am Renault entstand Totalschaden in Höhe von geschätzt 30.000 Euro. Am Sattelzug, der ebenfalls nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste, beläuft sich dieser auf rund 50.000 Euro. Der Lenker des Lastwagens, den die Frau überholen wollte, bekam mutmaßlich vom Unfall nichts mit und setzte seine Fahrt in Richtung Ittendorf fort. Dieser war mit einem weißen Zugfahrzeug mit FN-Zulassung unterwegs und hatte zwei Container in gelber und blauer Farbe aufgeladen. Die Beamten des Verkehrsdienstes Ravensburg haben die Ermittlungen zum Unfallhergang übernommen und bitten Zeugen des Unfalls sowie den unbekannten Lkw-Fahrer, sich unter Tel. 0751/803-5333 zu melden. Neben Einsatzkräften der Polizei und des Rettungsdienstes samt Notarzt war die Freiwillige Feuerwehr Markdorf mit sechs Fahrzeugen und rund 25 Einsatzkräften am Unfallort. Für die Unfallaufnahme und die Bergungsmaßnahmen musste die Bundesstraße in beide Richtungen gesperrt werden. Die Sperrung wird voraussichtlich noch bis in die Abendstunden andauern.

 

Ravensburg

Unfall mit Wohnmobil

In der Storchenstraße hat eine Wohnmobilfahrerin am Montagmorgen gegen 9 Uhr einen geparkten Daimler angefahren. Beim Einparken streifte die 42-Jährige das abgestellte Auto großflächig, sodass ein Schaden in Höhe von 6.000 Euro entstand. Verletzt wurde hierbei niemand.

Ravensburg

Lastwagenfahrer streift Auto

Beim Abbiegen von der Meersburger Straße in die Karlstraße hat ein Lastwagenfahrer in der Montagnacht gegen 22 Uhr einen Unfall verursacht. Der Anhänger des Schwerlastzuges scherte aus, als der Fahrer links abbog und streifte einen rechts neben ihm fahrenden Skoda. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2.500 Euro. Der 63 Jahre alte LKW-Fahrer fuhr nach der Kollision weiter. Eine alarmierte Polizeistreife stoppte ihn kurze Zeit später. Nun werden Ermittlungen wegen Verkehrsunfallflucht gegen den 63-Jährigen geführt.

Ravensburg

Rollerfahrer stürzt

Mit seinem City-Roller gestürzt ist am Montagmorgen gegen 9 Uhr in der Olgastraße ein 60 Jahre alter Mann. Beim Auffahren auf einen Bordstein verlor er das Gleichgewicht, stürzte und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus.

Staig

Auto in Leitplanke

Im Bereich der Blitzenreuter Steige ist am Sonntagabend gegen 19 Uhr ein Autofahrer in die Leitplanke gefahren. Der 19 Jahre alte Opel-Fahrer war in Richtung Staig unterwegs, als er in einer Kurve nach links von der Straße abkam.
Bei der Kollision mit der Leitplanke entstand ein Schaden in Höhe von etwa 6.000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr war zum Abbinden von auslaufenden Betriebsstoffen im Einsatz.

Vogt

Randale an Holzmühleweiher

Auf dem Gelände des Holzmühleweihers haben Unbekannte am vergangenen Wochenende für Verwüstung gesorgt. Vermutlich waren es Jugendliche, die in der Zeit ein hölzernes Umkleidehaus an mehreren Stellen eintraten. Im Inneren feierten sie offensichtlich eine Party, den anfallenden Müll an Flaschen und Tüten ließen sie zurück. Der Polizeiposten Vogt ermittelt wegen Sachbeschädigung, sachdienliche Hinweise können unter Tel. 07529/97156-0 gegeben werden.

Isny

Wohnwagen geplündert

Ein Wohnwagen, der zwischen Samstagnachmittag und Montagmorgen auf einem Werkstattparkplatz in der Rauchstraße abgestellt war, hat ein Dieb geplündert.
Der Täter stahl unter anderem zwei Stand-Up-Paddle-Boards, die auf dem Dach des Fahrzeugs befestigt waren. Außerdem brach er in den Wagen ein und räumte auch ein Außenfach des Fahrzeugs aus. Da sich der Parkplatz direkt neben dem viel befahrenen Achener Weg befindet und eine auf einem Dach stehende Person aufgefallen sein dürfte, hofft die Polizei nun auf Hinweise aus der Bevölkerung.
Diese können unter Tel. 07562/97655-0 an den Polizeiposten Isny mitgeteilt werden.

Wangen

Lastwagenfahrer nach Unfall gestellt

Einen flüchtigen Lastwagenfahrer, der auf dem Parkplatz Humbrechts an der A 96 nach einem Zusammenstoß mit der Leitplanke das Weite gesucht hat, erwartet nun eine Strafanzeige. Der 33 Jahre alte Fahrer streifte beim Einparken die Zufahrtsbegrenzung und stieg nach dem Unfall aus. Er begutachtete den Schaden, fuhr aber im Anschluss davon. Zeugen des Vorfalls verständigten die Polizei, die den Fahrer nach kurzer Fahndung stellten. Der Schaden, den er an der Leitplanke verursachte, beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 2.500 Euro.

Leutkirch

Aufgefahren

An der Kreuzung der Landesstraßen 318 und 319 bei Urlau kam es am Montagmorgen zu einem Verkehrsunfall. Ein 70 Jahre alter Ford-Fahrer hielt aus Richtung Hinznang kommend an der Kreuzung an, als ein hinter ihm heranfahrender 40-jähriger Opel-Lenker auf den Ford auffuhr. Insgesamt entstand bei der Kollision ein Schaden in Höhe von 3.000 Euro. Verletzt wurden die Beteiligten nicht.

Bad Waldsee

Sachbeschädigung - Auto zerkratzt

Ein bislang unbekannter Täter hat am Montag zwischen 13 Uhr und 15 Uhr einen Mercedes-Benz, der in der Friedhofstraße abgestellt war, beschädigt. Der Pkw wurde ringsum mittels eines spitzen Gegenstandes zerkratzt. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich beim Polizeiposten Bad Waldsee unter Tel. 07524/4043-0 zu melden.

Altshausen

25-Jähriger sieht Stauende zu spät - Unfall

Glücklicherweise unverletzt blieben die Unfallbeteiligten bei einem Auffahrunfall am Montag gegen 7.30 Uhr auf der B 32 zwischen Bad Saulgau und Altshausen. Aufgrund eines Verkehrsunfalls hatte sich ein Stau gebildet. Wegen des zu diesem Zeitpunkt herrschenden starken Nebels sah ein 25-jähriger Toyota-Fahrer das Stauende zu spät und fuhr dem Daimler eines 20-Jährigen auf.
Durch den Zusammenstoß schleuderte der Toyota auf die Gegenfahrbahn und kam an der Leitplanke zum Stehen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 13.000 Euro.

Baienfurt - Niederbiegen

Auffahrunfall - 10.000 Euro Schaden

Einen Schaden in Höhe von 10.000 Euro verursachte am Montagmorgen gegen 6 Uhr eine 48-jährige Dacia-Fahrerin bei einem Auffahrunfall an der Auffahrt zur B 30 Richtung Weingarten. Die 48-Jährige übersah den Mini einer 25-Jährigen, welche an einer roten Ampel wartete und fuhr auf. Durch die Kollision erlitt die 25-Jährige leichte Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Altshausen

Vorfahrt missachtet

Eine 86-jährige Renault-Fahrerin hat am Montag gegen 12.30 Uhr in der Ebersbacher Straße auf Höhe der Abzweigung Baltshaus die Vorfahrt einer 20-jährigen Autofahrerin missachtet. Die Seniorin fuhr aus dem Riedweg auf die Straße ein, als sie die Mercedes-Lenkerin übersah. Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge wurden beide Frauen schwer verletzt und mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Sachschaden an den Pkw beläuft sich auf etwa 12.000 Euro.

Bad Waldsee

Fahrradfahrer verletzt

Ein 31-jähriger Pkw-Fahrer ist am Montagnachmittag kurz nach 17 Uhr beim Abbiegen von der Steinstraße in die Biberacher Straße mit einem 40-jährigen Fahrradfahrer zusammengestoßen. Der Autofahrer übersah den Fahrradfahrer. Dieser erlitt bei der Kollision leichte Verletzungen. Er wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Ein Sachschaden ist bei dem Zusammenstoß nicht entstanden.

 

Pressemeldung des Polizeipräsidiums Ravensburg

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­