Region -  u.a. Ravensburg - Gas und Bremse verwechselt - Unfall | Von Fahrspurende überrascht | Feuerwehreinsatz in Seniorenzentrum | Weingarten - Vorfahrt genommen | Drogen in Wohnung gefunden | Leutkirch - Unter Drogen am Steuer  | Bad Wurzach - Verdacht des Einbruchs | Aitrach - Unfall beim Abbiegen - Zeugen gesucht  | Wangen - Unfallflucht  | Isny -Betrunkener Autofahrer  | Bodnegg - Polizei warnt vor Kettensägen-Dieb |

 

Gas und Bremse verwechselt - Unfall

Ravensburg - Die Verwechslung des Gas- und des Bremspedals hat am Donnerstagmorgen eine unkontrollierte Fahrt eines Autofahrers im Blumenweg zur Folge gehabt. Der 84 Jahre alte Renault-Fahrer wollte in einen Parkplatz auf Höhe des Friedhofes einparken, als er statt zu bremsen Gas gab und mit seinem Wagen gegen die Friedhofsmauer steuerte. Neben der Mauer touchierte er auch einen Skoda, der in der daneben befindlichen Parklücke stand. Nach der Kollision mit der Mauer setzte der Senior zurück und fuhr ebenso unkontrolliert durch den Vorgarten eines Anwohners, bevor er an einer Wand im Nachbarsgarten zum Stehen kam. Durch die Kollision mit der Wand wurde eine Lampe beschädigt. Insgesamt verursachte der 84-Jährige einen Schaden in Höhe von etwa 9.500 Euro. Eine Meldung an die Führerscheinstelle wurde veranlasst.

 

 

Von Fahrspurende überrascht

Ravensburg - Seitlich mit einem Lastwagen zusammengestoßen ist am Donnerstagnachmittag ein 63 Jahre alter Autofahrer, der beim Überholen vom plötzlichen Ende seiner Fahrspur überrascht wurde. Der Daimlerfahrer war auf der B30 in Richtung Ravensburg unterwegs, als er auf Höhe von Untereschach im Bereich einer zweispurigen Fahrbahn in diese Richtung zum Überholen ansetzte. Die Ankündigung, dass die Spur endete, übersah der Fahrer, weshalb er an der Verengung stark abbremste und seitlich gegen den Schwerlaster prallte. Er verursachte insgesamt einen Schaden, der sich laut ersten Schätzungen auf mehr als 5.000 Euro belaufen wird. Verletzt wurde niemand.

 

 

Feuerwehreinsatz in Seniorenzentrum

Ravensburg - Zu einem Brand musste die Freiwillige Feuerwehr Ravensburg am Donnerstagmorgen zu einem Seniorenzentrum in der Weststadt ausrücken. Ein Bewohner wollte sich Essen auf dem Herd warm machen und verwechselte dabei die Herdplatten. Eine Plastik-Verpackung, die sich auf dem Herd befand, begann daraufhin zu schmoren. Der 92 Jahre alte Koch sowie ein 36-Jähriger, der ihm zu Hilfe eilte, atmeten den Qualm ein, weshalb sie vorsorglich vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht wurden. Die Wehrleute, die mit vier Fahrzeugen angerückt waren, hatten den kleinen Brand schnell gelöscht.

 

 

Vorfahrt genommen

Weingarten - Schaden in Höhe von etwa 8.000 Euro ist am Donnerstag zur Mittagszeit bei einem Verkehrsunfall in der Rosenstraße entstanden. Der 20 Jahre alte Fahrer eines Iveco fuhr aus einer Hofeinfahrt und übersah dabei den Seat einer 30-Jährigen. Bei der folgenden Kollision wurden beide Fahrzeuge beschädigt.

 

 

Drogen in Wohnung gefunden

Weingarten - Wegen des Erwerbs von und Handels mit Betäubungsmitteln müssen sich zwei 24 und 22 Jahre alte Männer verantworten, gegen die das Polizeirevier Ravensburg derzeit ermittelt. Nachdem einer Anwohnerin in einem Wohnkomplex in der Wilhelm-Braun-Straße am Mittwochabend penetranter Marihuana-Geruch aufgefallen war, verständigte sie die Polizei. Die Beamten trafen vor einer der Wohnungen auf den 22-Jährigen, bei dem kleinere Mengen Drogen aufgefunden werden konnten. Da er gerade eine Wohnung des Gebäudes verlassen hatte und sich der Verdacht ergab, dass der junge Mann das bei ihm sichergestellte Rauschgift dort soeben erst gekauft hatte, wurden die Wohnung auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg und aufgrund eines mündlichen Beschlusses des Amtsgerichts Ravensburg durchsucht. Dabei trafen die Beamten auf den 24-Jährigen und eine kleine Personengruppe. Bei der Suche in der Wohnung, in die auch ein Polizeihund eingebunden war, fanden die Polizisten eine größere Menge Marihuana, Amphetamin in Pasten und in Kapseln, eine Kleinmenge Kokain sowie einen größeren dreistelligen Geldbetrag. Das Rauschgift sowie der Bargeldbetrag, der nach jetzigem Stand der Ermittlungen dem 24-Jährigen zugeordnet wird, wurden beschlagnahmt. Der 24-Jährige wurde vorläufig festgenommen und musste die Nacht in einer polizeilichen Gewahrsamseinrichtung verbringen. Gegen beide Männer werden nach Abschluss der Ermittlungen bei der Staatsanwaltschaft Ravensburg Strafanzeigen vorgelegt.

 

Unter Drogen am Steuer

Leutkirch - Eine Blutentnahme über sich ergehen lassen musste am Donnerstagmorgen ein 55 Jahre alter Autofahrer, nachdem sich zuvor bei einer Verkehrskontrolle in Haid der Verdacht ergab, dass er unter Drogen steht. Ein Vortest deutete ebenfalls auf den Konsum von Rauschgift hin, weshalb dem Pkw-Lenker die Weiterfahrt untersagt wurde. Sollte das Blutergebnis den Verdacht bestätigen, muss er mit einer Anzeige, einem Bußgeld sowie einem Fahrverbot und Punkten in Verkehrssünderregister rechnen.

 

 

Verdacht des Einbruchs

Bad Wurzach - Wegen eines möglichen Einbruchs ermittelt der Polizeiposten Bad Wurzach, nachdem ein Unbekannter am Donnerstag zwischen kurz vor 9 und 10 Uhr in das Wohnhaus eines Gehöfts in Weiherbauer eingestiegen sein soll. Auf noch nicht geklärte Weise gelangte der Einbrecher in das Anwesen und stahl Bargeld im dreistelligen Euro-Bereich. Personen, die im fraglichen Zeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben und sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07564/2013 zu melden.

 

 

Unfall beim Abbiegen - Zeugen gesucht

Aitrach - Nach einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagmorgen auf der Landesstraße zwischen Mooshausen und Aitrach ereignet hat, mussten zwei Autofahrerinnen zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht werden. Eine 67 Jahre alte Opel-Fahrerin wollte auf Höhe einer Zufahrt nach links abbiegen, als sie in diesem Moment von einer 50 Jahre alten Corsa-Fahrerin überholt wurde. Die beiden Fahrzeuge stießen seitlich zusammen und es entstand ein Schaden, der sich laut ersten Schätzungen auf etwa 8.000 Euro beläuft. Abschleppunternehmen bargen die Fahrzeuge. Die Fahrerinnen erlitten leichte Verletzungen.

 

 

Unfallflucht

Wangen - Zeugen sucht das Polizeirevier Wangen zu einer Verkehrsunfallflucht, die zwischen Mittwoch- und Donnerstagnachmittag begangen wurde. Eine VW-Fahrerin hatte in dieser Zeit ihren Wagen auf dem Parkstreifen in der Straße "Am Maierhof" abgestellt, als der flüchtige Unfallverursacher den Pkw touchierte. Um den entstandenen Schaden in Höhe von 1.000 Euro kümmerte er sich nicht. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07522/984-0 zu melden.

 

 

Betrunkener Autofahrer

Isny - Mutmaßlich einen über den Durst getrunken hat ein 27 Jahre alter Autofahrer, den Polizisten in der Donnerstagnacht in der Kemptener Straße aus dem Verkehr gezogen haben. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 27-Jährigen gegen 23.30 Uhr einen Wert von über 1,3 Promille, weshalb die Beamten eine Blutentnahme bei dem Fahrer anordneten. Seinen Führerschein behielten die Beamten ebenfalls ein. Sollte das Ergebnis der Blutuntersuchung den Verdacht der Trunkenheit bestätigen, hat der 27-Jährige neben der Beschlagnahme der Fahrerlaubnis auch mit einer Strafanzeige zu rechnen.

 

 

Polizei warnt vor Kettensägen-Dieb

Bodnegg - Aktuell ermittelt der Polizeiposten Vogt in einer Serie von Diebstählen aus unverschlossenen Schuppen und Scheunen. In insgesamt fünf bislang der Polizei bekannt gewordenen Fällen entwendete ein Unbekannter im Bereich Bodnegg in den letzten drei Monaten vornehmlich Kettensägen, in einem Fall auch weitere Maschinen sowie einen Freischneider. Der insgesamt dadurch entstandene Diebstahlsschaden wird derzeit auf etwa 6.000 Euro geschätzt. Die Polizei rät dringend dazu, hochwertige Arbeitsgeräte nur verschlossen aufzubewahren. Sie bittet Personen, die in der Umgebung von Bodnegg Verdächtiges beobachtet haben oder möglicherweise selbst Opfer eines derartigen Diebstahls geworden sind und diesen bislang noch nicht angezeigt haben, sich mit dem Polizeiposten Vogt unter Tel. 07529/971560 in Verbindung zu setzen.

 

Pressemeldung des Polizeipräsidiums Ravensburg

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­