Ravensburg (ots) - Das in ihn gesetzte Vertrauen seines Arbeitgebers offenbar schamlos ausgenutzt hat ein Mitarbeiter, der am vergangenen Wochenende aufgeflogen ist und im Verdacht steht, im Laufe des letzten halben Jahres in einem Elektronikmarkt in der Innenstadt Waren im Wert von über 20.000 Euro gestohlen zu haben.

Die Taten wurden entdeckt, da der 27-Jährige die gestohlene Ware im Anschluss an die Diebstähle verkaufte.

Bei einer Überprüfung durch einen potentiellen Käufer kamen die Ungereimtheiten ans Licht. Ermittlungen ergaben weiter, dass der mutmaßliche Dieb Stehlgut im Internet zum Kauf anbot, was bei der letzten Revision des Geschäfts als fehlend vermerkt worden war. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg wurde gestern bei dem 27-Jährigen durchsucht.

Dabei wurde weiteres vermeintliches Diebesgut beschlagnahmt. Der 27-Jährige wird sich nun wegen besonders schweren Diebstahls in einem Strafverfahren zu verantworten haben.

 

 

Pressemeldung des Polizeipräsidiums Ravensburg

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­