Region - u. a. Aulendorf - Beim Rückwärtsfahren Fahrzeug beschädigt | Bad Waldsee - Brücke besprüht | Kißlegg - Einbruch in Wohnhaus | Ravensburg - Metalltor mutmaßlich umgestoßen | Ravensburg - Zwei Einbrüche am vergangenen Wochenende

 

Ravensburg - Metalltor mutmaßlich umgestoßen

Wie jetzt erst angezeigt wurde, ist das Zufahrtstor zu einem Grundstück in der Jahnstraße am Samstag, 11.09.2021, gegen 2 Uhr von bislang unbekannten Tätern umgestoßen worden. Das mehrere Meter lange Tor fiel dabei gegen ein geparktes Fahrzeug und verursachte rund 1.000 Euro Sachschaden. Personen, denen zur Tatzeit Verdächtiges aufgefallen ist, werden gebeten, sich unter Tel. 0751/803-3333 beim Polizeirevier Ravensburg zu melden.

 

Ravensburg - Auffahrunfall

Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro ist am Montag kurz nach 15 Uhr bei einem Auffahrunfall in der Eywiesenstraße entstanden. Ein 74 Jahre alter Mazda-Lenker erkannte mutmaßlich zu spät, dass ein vorausfahrender 20-jähriger Daimler-Lenker an der roten Ampel anhielt, und fuhr auf. Verletzt wurde niemand.

 

Ravensburg - Zwei Einbrüche am vergangenen Wochenende

Am vergangenen Wochenende brachen bislang unbekannte Täter in zwei Objekte in Weißenau ein. Über ein entriegeltes gekipptes Fenster gelangte der Einbrecher in einen Kleintiersalon in der Weingartshofer Straße und durchsuchte den Laden. Schließlich entwendete der Unbekannte eine geringe Menge Bargeld. In der Nacht von Sonntag auf Montag stieg ein unbekannter Täter in ein Fitnessstudio in der Gebizostraße ein. Auch hier entriegelte er ein gekipptes Fenster, durchsuchte sämtliche Räume und brach unter anderem einen Automaten auf. Daraus entwendete der Einbrecher eine geringe Menge Bargeld. Das Polizeirevier Ravensburg ermittelt in beiden Fällen und prüft, ob es einen Zusammenhang gibt. Personen, die sachdienliche Hinweise zu den Einbrüchen geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0751/803-3333 zu melden.

 

Weingarten - Unter Drogen am Steuer

Bei der Kontrolle eines 25-jährigen Autofahrers im Stadtgebiet stellten Beamte des Polizeireviers Weingarten am Montag gegen 21.30 Uhr deutliche Anzeichen auf Betäubungsmitteleinfluss fest. Nachdem ein Urintest positiv auf THC angeschlagen hatte, musste der junge Mann die Beamten zur Blutentnahme in eine Klinik begleiten. Bei einer freiwilligen Nachschau im Pkw und in der Wohnung des Mannes fanden die Polizisten eine geringe Menge illegaler Drogen. Der 25-Jährige muss sich nun wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Sollte das Ergebnis der Blutuntersuchung den Drogenkonsum bestätigen, so muss er zudem mit einem Bußgeld und einem Fahrverbot rechnen.

 

Weingarten - Autofahrer alkoholisiert

Zu tief ins Glas geschaut hatte am Montagabend gegen 20.45 Uhr ein 62-jähriger Autofahrer, den Polizeibeamte im Stadtgebiet kontrolliert haben. Weil den Polizisten deutlicher Alkoholgeruch bei dem Mann auffiel, veranlassten sie zunächst einen Atemalkoholtest. Nachdem dieser über 1,1 Promille ergab, musste der 62-Jährige die Beamten zur Blutentnahme in ein Krankenhaus begleiten. Den Fahrzeugschlüssel und den Führerschein des Mannes behielten die Polizisten ein und zeigten ihn wegen Trunkenheit im Straßenverkehr an.

 

Weingarten - Unfall

Glücklicherweise unverletzt blieb ein 40-jähriger Pedelec-Lenker bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen in der Brechenmacherstraße. Der 40-Jährige wollte vom Gehweg auf die Fahrbahn einfahren, übersah dabei einen 29-jährigen Seat-Fahrer und kollidierte mit dessen rechter Fahrzeugseite. Während am Pedelec geringer Sachschaden entstand, wird dieser am Seat auf rund 2.500 Euro beziffert.

 

Aulendorf - Beim Rückwärtsfahren Fahrzeug beschädigt

Ein 57 Jahre alter Lkw-Fahrer hat bei einem Unfall am Montag gegen 10 Uhr einen Sachschaden von rund 4.000 Euro verursacht. Der Mann hielt mit seinem Lkw zunächst an der roten Ampel der Kreuzung Allewindenstraße/Schwarzhausstraße an. Um das Lichtsignal besser sehen zu können, setzte der 57-Jährige etwas zurück und übersah dabei den VW Touareg eines 40-Jährigen, der hinter dem Lkw stand. Verletzt wurde niemand.

 

Wolpertswende - Alkoholisiert am Steuer

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle stoppten Polizeibeamte am Montag gegen 22 Uhr einen Autofahrer im Ortsgebiet. Da von dem 25-Jährigen deutlicher Alkoholgeruch ausging und ein Atemtest einen Wert von 1,7 Promille ergab, veranlassten die Beamten eine Blutentnahme in einer Klinik. Die Polizisten untersagten dem jungen Mann die Weiterfahrt und behielten seinen Führerschein ein. Er muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten.

 

Bad Waldsee - Brücke besprüht

Wie jetzt erst angezeigt wurde, besprühten bislang unbekannte Täter bereits in der Nacht von 13. auf 14. September die frisch sanierte Brücke über die Bundesstraße Höhe Tannenbühl. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Der Polizeiposten Bad Waldsee ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet unter Tel. 07524/4043-0 um sachdienliche Hinweise.

 

Bad Waldsee - Auffahrunfall

Rund 2.000 Euro Sachschaden ist bei einem Verkehrsunfall am Montag gegen 16.30 Uhr in der Reutestraße entstanden. Eine 20-Jährige erkannte zu spät, dass eine vorausfahrende 33-Jährige mit ihrem VW Up verkehrsbedingt halten musste, und fuhr mit ihrem VW Polo auf. Verletzt wurde niemand.

 

Kißlegg - Einbruch in Wohnhaus

Ein bislang unbekannter Täter ist am Montag zwischen 20.30 und 21.30 Uhr in ein Haus in der Dr.-Franz-Reich-Straße eingebrochen. Mutmaßlich über ein offenstehendes Fenster im Erdgeschoss gelangte der Unbekannte in das Gebäude und brach dort eine Zwischentür gewaltsam auf. Im Anschluss durchsuchte der Einbrecher sämtliche Schränke und entwendete mehrere hundert Euro Bargeld. Einem Bewohner fiel vor der Tat in der Nähe des Hauses ein Mann auf, der etwa 30 bis 40 Jahre alt und von kleiner Statur gewesen sein soll. Ob diese Person mit dem Einbruch in Zusammenhang steht, ist derzeit Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Sachdienliche Hinweise zu Tat oder Täter nimmt der Polizeiposten Vogt unter Tel. 07529/97156-0 entgegen.

 

Kißlegg - Pkw beschädigt

Ein bislang unbekannter Täter hat am Samstag zwischen 15 und 16 Uhr im Stolzenseeweg einen BMW offenbar mutwillig beschädigt. Der schwarze Wagen war auf Höhe eines Firmengeländes geparkt. Der Unbekannte beschädigte einen Reifen und zerkratzte mit einem spitzen Gegenstand die Beifahrerseite. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Personen, die im Tatzeitraum Verdächtiges im Umfeld des Fahrzeugs beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Tel. 07529/97156-0 beim Polizeiposten Vogt zu melden.

 

Amtzell - Pkw und Traktor kollidieren

Rund 5.000 Euro Sachschaden ist bei einem Verkehrsunfall am Montag kurz nach 8 Uhr auf der K 7989 entstanden. Ein 69 Jahre alter Hyundai-Lenker überholte auf Höhe der Abzweigung Lutzenhaus einen Traktor mit Mähwerk und übersah, dass dessen 54-jähriger Fahrer nach links abbiegen wollte. Bei der seitlichen Kollision entstand am Mähwerk kein Sachschaden, am Hyundai wurde die rechte Fahrzeugseite beschädigt. Verletzt wurde niemand.

 

Pressemeldung des Polizeipräsidiums Ravensburg

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­