Region - u.a. Leutkirch - Pkw überschlägt sich | Ravensburg - Jugendlicher flüchtet mit Auto vor Polizei - Zeugen gesucht | Ravensburg - Polizei ermittelt nach Auseinandersetzung am Moltkeplatz | Wangen - Lkw fährt gegen Hausdach

 

Leutkirch - Pkw überschlägt sich

Mit seinem Auto überschlagen hat sich am Montagmorgen ein Pkw-Lenker, der kurz nach 6 Uhr während seiner Fahrt nach Memmingen von der A 96 abkam. Kurz nach der Anschlussstelle Leutkirch-West verlor der 52 Jahre alte Fahrer aus noch nicht geklärter Ursache die Kontrolle über seinen Mazda und kam aufs Bankett. Sein Wagen geriet ins Schleudern und überschlug sich in der Folge, bevor er auf dem rechten Fahrstreifen zum Stillstand kam. Der 52-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde noch an der Unfallstelle medizinisch versorgt. An seinem Auto entstand ein Schaden von etwa 15.000 Euro. Er musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

 

Ravensburg - Jugendlicher flüchtet mit Auto vor Polizei - Zeugen gesucht

Gegen einen 15-Jährigen ermittelt derzeit die Polizei Ravensburg, nachdem dieser gestern in einer halsbrecherischen Autofahrt vor der Polizei geflüchtet ist. Der Jugendliche fuhr am frühen Dienstagmorgen kurz nach 3 Uhr mit dem elterlichen Mercedes über den Marienplatz, als er von einer Polizeistreife angehalten wurde. Als er seinen Führerschein vorweisen sollte, trat er unvermittelt aufs Gas und flüchtete. Mit wesentlich zu hoher Geschwindigkeit, teilweise über 100 km/h mehr als zugelassen, rauschte er über die Seestraße in die Jahnstraße und dort weiter über die Karlstraße auf die Ulmer Straße. Während der Fahrt verursachte er an der Ecke Karlstraße/Ulmer Straße beinahe einen Verkehrsunfall und touchierte in der Ulmer Straße auf Höhe der Kreuzung zur Hähnlehofstraße schließlich den Bordstein. Nachdem er kurz angehalten hatte, setzte er seine waghalsige Flucht durch die Schützen- und Eywiesenstraße fort und fuhr letztendlich auf die B 30 in Richtung Ulm auf. Da er hier mit deutlich über 200 km/h unterwegs war, brachen die Polizeibeamten die gefährliche Verfolgung ab und suchten die Anschrift des Jungen auf. Die Eltern wurden über den Vorfall in Kenntnis gesetzt und erreichten den Sohn telefonisch, der kurze Zeit später zur Wohnanschrift kam.

Die Polizei ermittelt neben dem Fahren ohne Führerschein auch wegen mehrerer anderer Straftatbestände. Zeugen der gefährlichen Fahrt oder Personen, die durch den Mercedes-Fahrer gefährdet wurden, werden gebeten, sich unter Tel. 0751/803-3333 beim Polizeirevier Ravensburg zu melden.

 

Ravensburg - Mann nach Sachbeschädigungen gestellt

Nachdem er am Nachmittag eine Scheibe am Rathaus in Grünkraut eingeworfen und am Abend auf zwei Pkw, die auf dem Marienplatz geparkt waren, eingeschlagen hat, nahm die Polizei einen 31 Jahre alten Mann in Gewahrsam. Der 31-Jährige warf kurz nach 17 Uhr mit einem Stein ein Fenster am Rathaus ein und beschädigte auch einen hinter der Scheibe stehenden Tisch. Obwohl die gerufene Polizei ihn des Platzes verwies, kam der Mann kurze Zeit später wieder und warf einen Geldschein durch die Scheibe. Gegen 22.30 Uhr fiel der Mann dann abermals auf, als er zwei geparkte Pkw auf dem Marienplatz beschädigte. Passanten, die den Mann ansprachen, beleidigte und bedrohte er. Wie hoch der entstandene Schaden an den Autos ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Aufgrund des Gemütszustandes und der deutlichen Alkoholisierung des 31-Jährigen nahmen die Polizisten den Mann in Gewahrsam und brachten ihn in eine Klinik. Er hat nun mit mehreren Strafanzeigen und einem Bußgeld zu rechnen.

 

Ravensburg - Brandalarm

Wegen angebranntem Essen ist die Freiwillige Feuerwehr Ravensburg kurz vor 16 Uhr in die Wehrstraße ausgerückt. Ein Anwohner ließ sein Essen auf dem eingeschalteten Herd zurück und verließ die Wohnung, was letztlich zur Auslösung eines Rauchmelders führte. Zur Brandbekämpfung verschafften sich die Wehrleute Zutritt zu der Wohnung und löschten das verbrannte Essen ab.

 

Ravensburg - Polizei ermittelt nach Auseinandersetzung am Moltkeplatz

Wegen des Verdachts eines Raubdeliktes ermittelt aktuell die Polizei Ravensburg, nachdem einem 30-Jährigen am Sonntagmorgen beim Moltkeplatz nach ersten Erkenntnissen gewaltsam sein Geldbeutel und sein Handy abgenommen wurde. Der Mann befand sich deutlich alkoholisiert auf dem Nachhauseweg von einer Party, als er auf dem Spielplatz auf zwei Unbekannte traf. Er setzte sich zu ihnen und die Männer tranken zusammen, als laut Angaben des 30-Jährigen das Duo versuchte, ihm die Wertgegenstände abzunehmen. Als er sich dagegen wehrte und um Hilfe schrie, schlugen die Männer ihm ins Gesicht. Das Opfer entkam letztlich und wurde aufgrund seiner Verletzungen und der Alkoholisierung in ein Krankenhaus gebracht. Personen, die das Trio gegen 10 Uhr auf dem Spielplatz des Moltkeplatzes gesehen haben oder Hinweise auf die beiden Täter geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0751/803-3333 bei der Polizei zu melden.

 

Ravensburg - Lkw-Reifen rollt in Gegenverkehr

Der Reifen eines Lastwagens hat sich am Montagmorgen kurz nach 8 Uhr auf der Bundesstraße 33 zwischen Bavendorf und Hotterloch verselbstständigt und ist gegen einen Pkw im Gegenverkehr geprallt. Eine nicht sachgemäße Überprüfung des Lkw-Gespanns vor der Fahrt führte dazu, dass sich das lockere Rad während der Fahrt löste. Eine dem Lastwagen entgegenkommende Lenkerin eines Skoda, die an der Ampelanlage in Richtung Schuhmacherhof abbiegen wollte, konnte dem Rad nicht ausweichen. An ihrem Pkw entstand ein so großer Schaden, dass er abgeschleppt werden musste. Der Fahrer des Lkw-Gespanns fuhr indes weiter und merkte erst einige Kilometer weiter, dass er ein Rad verloren hatte. Auch der Lkw benötigte den Pannendienst. Auf den 53 Jahre alten Fahrer kommt nun eine Strafanzeige zu.

 

Wangen - Lkw fährt gegen Hausdach

Einen Schaden an einem Hausdach hat am vergangenen Wochenende höchst wahrscheinlich ein Lastwagen verursacht, der gegen das Gebäude eines Autohauses in der Zeppelinstraße gefahren ist. Wie hoch der entstandene Schaden an dem Gebäude ist, wird derzeit abgeklärt. Das Polizeirevier Wangen ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht und bittet Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel. 07522/984-0 zu melden.

 

Wolfegg - Gegenverkehr ausgewichen

Weil er einem entgegenkommenden Pkw ausweichen musste, hat ein Autofahrer am Montagnachmittag gegen 15.30 Uhr auf der Landesstraße zwischen Wolfegg und Rötenbach ein Schild und einen Leitpfosten überfahren. Ein bislang unbekannter Lastwagenfahrer kam auf seinem Weg nach Rötenbach auf die Gegenspur und zwang so den 18 Jahre alten VW-Fahrer zum Ausweichen. Der durch die Kollision entstandene Schaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Der Polizeiposten Vogt ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht. Hinweise werden unter Tel. 07529/971560 erbeten.

 

Ebersbach-Musbach - Vorfahrt genommen

Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro ist am Montagmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße zwischen Musbach und Aulendorf entstanden. Ein 41 Jahre alter Skoda-Fahrer bog von der Straße "Laubbronnen" auf die Landesstraße ein und nahm dabei einem 21-jährigen Mazda-Fahrer, der in Richtung Aulendorf unterwegs war, die Vorfahrt. Während beide Fahrer unverletzt blieben, wurden die Pkw so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.

 

Weingarten - Auto zerkratzt

Ein Unbekannter hat am Montag gegen halb 11 einen Pkw zerkratzt, der auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Franz-Beer-Straße abgestellt war. Mit einem spitzen Gegenstand hinterließ der Verursacher einen langen Kratzer. Der entstandene Schaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Weingarten unter Tel. 0751/803-6666 entgegen.

 

Pressemeldung des Polizeipräsidiums Ravensburg

 

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­