Landkreis Ravensburg - u. a. Bad Waldsee - Radfahrer nach Kollision mit Auto schwer verletzt | Bad Waldsee - Feuer auf Spielplatz sorgt für Beschädigung | Bergatreute - Ortsschild beschädigt | Kißlegg - Lkw kippt auf A 96 um | Ravensburg - Mann landet in Gewahrsamszelle | Schlier - Vater und Sohn geraten in Streit, Vater landet im Krankenhaus | Wangen - Radfahrer nach Unfall reanimiert

 

Ravensburg - Mann landet in Gewahrsamszelle

Weil ein 25 Jahre alter Mann am frühen Dienstagabend mehreren Platzverweisen einer Polizeistreife nicht nachkam, endete der Abend für ihn in der Gewahrsamszelle. Der junge Mann tauchte immer wieder an der Anschrift einer Bekannten auf und drohte mit Straftaten. Weil er sich zum wiederholten Male uneinsichtig zeigte, nahmen ihn die Beamten in Gewahrsam. Er muss nun die Kosten der unfreiwilligen Übernachtung tragen.

 

Ravensburg - Person bei Unfall leicht verletzt

Eine leicht verletzte Person und Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag gegen 16.30 Uhr in der Gartenstraße ereignet hat. Beim Wechsel der Fahrspur übersah eine 25-jährige Mazda-Lenkerin eine auf der rechten Spur befindliche 43 Jahre alte VW-Fahrerin und kollidierte seitlich mit deren Fahrzeug. Die 43-jährige Frau wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht.

 

Ravensburg - Kletterunfall

Am Ravensburger Kletterturm waren gestern wegen eines Unfalles Notarzt und Rettungskräfte im Einsatz. Während einer Fortbildungsveranstaltung zum Thema Bergrettung stürzte ein Kletterer wegen falscher Sicherung aus etwa acht Metern ab und fiel auf einen etwa vier Meter weiter unten hängenden Kletterer. Beide Männer stürzten auf einen am Boden befindlichen Dritten. Alle drei Betroffenen verletzten sich bei dem Unfall und wurden nach einer Erstversorgung vor Ort ins Krankenhaus gebracht.

 

Ravensburg - Vorrang missachtet - Unfall

Rund 30.000 Euro Sachschaden ist bei einem Verkehrsunfall am Dienstag kurz nach 7 Uhr auf der B 32 auf Höhe der Zufahrt zur Bundesstraße 30 entstanden. Eine 30-jährige Audi-Fahrerin übersah beim Abbiegen auf die B 30 eine entgegenkommende 26-jährige Renault-Lenkerin. Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge blieben die Insassen ersten Erkenntnissen zufolge unverletzt. Die 30-jährige Unfallverursacherin wurde vorsorglich mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Abschleppdienst kümmerte sich um die beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge.

 

Schmalegg - Sturz mit Fahrrad

Mit einer Kopfverletzung musste am Dienstag ein 82 Jahre alter Mann ins Krankenhaus gebracht werden, nachdem er gegen 15 Uhr im St.-Magdalena-Ring beim Schieben seines Fahrrads alleinbeteiligt gestürzt war. Die Polizei schließt Fremdverschulden aus.

 

Schlier - Vater und Sohn geraten in Streit, Vater landet im Krankenhaus

Ein Streit zwischen einem 27-Jährigen und seinem 62-jährigen Vater endete am Dienstagabend für den Älteren im Krankenhaus. Eine verbale Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern eskalierte gegen 20 Uhr. Zunächst soll sich das Duo gegenseitig verletzt haben. Im weiteren Verlauf soll der Jüngere dem 62-Jährigen mit einer Krücke auf den Kopf geschlagen haben, sodass der Mann von einer Rettungswagenbesatzung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der Körperverletzung und einer gefährlichen Körperverletzung.

 

Wangen - Radfahrer nach Unfall reanimiert

Aufgrund des umsichtigen Handelns von Passanten hat ein 57 Jahre alter Fahrradfahrer am Dienstag kurz nach 18 Uhr einen Sturz mit seinem Trekkingrad überlebt. Der Mann war mit seinem Zweirad mutmaßlich aufgrund eines gesundheitlichen Problems in der Wälderstraße alleinbeteiligt gestürzt. Zufällig vorbeikommende Passanten fanden den 57-Jährigen, der keine Vitalfunktionen mehr zeigte. Durch eine sofortige Reanimation des Mannes bis zum Eintreffen des Notarztes konnte sein Leben gerettet werden. Der 57-Jährige wurde in eine Klinik gebracht und ist inzwischen außer Lebensgefahr. An seinem Trekkingrad entstand geringer Sachschaden.

 

Vogt - Geparktes Fahrzeug angefahren und das Weite gesucht

Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker hat am Montag zwischen 14 und 14.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarkts in der Wolfegger Straße einen geparkten Audi Q3 touchiert. Im Anschluss entfernte sich der Unfallverursacher, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Die Beschädigung am vorderen linken Kotflügel des Audi wird auf rund 1.500 Euro beziffert. Zeugen des Unfalls oder Personen, die Angaben zum Unfallverursacher machen können, werden gebeten, sich unter Tel. 07529/97156-0 beim Polizeiposten Vogt zu melden.

 

Kißlegg - Lkw kippt auf A 96 um

Sekundenschlaf war mutmaßlich die Ursache eines folgenschweren Verkehrsunfalls am frühen Mittwochmorgen auf der Autobahn 96 zwischen den Anschlussstellen Leutkirch-Süd und Kißlegg. Ein 44-jähriger Sattelzuglenker kam gegen 3.30 Uhr kurz vor der Anschlussstelle Kißlegg nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Lkw wurde von dem dortigen Schutzwall abgewiesen und kippte auf dem Standstreifen um. Der Fahrer wurde im Führerhaus eingeklemmt und leicht verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Die Freiwillige Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren mit etlichen Einsatzkräften an der Unfallstelle. Ausgelaufene Betriebsstoffe mussten abgebaggert werden. Am Lkw, der mit Sammelgut beladen war, entstand ersten Erkenntnissen zufolge ein Sachschaden von rund 50.000 Euro, am Grünstreifen ein solcher von etwa 2.000 Euro. Während der Bergungsmaßnahmen war die Autobahn in Richtung Lindau bis gegen Mittag voll gesperrt. Eine großräumige Umleitung wurde eingerichtet. Es kam zu einem kilometerlangen Rückstau und entsprechenden Verkehrsbehinderungen. Eigenen Angaben zufolge war der 44-Jährige kurz eingenickt und deshalb von der Fahrbahn abgekommen. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

 

Kißlegg - Unfallflucht

Ermittlungen wegen Verkehrsunfallflucht haben Beamte des Polizeipostens Vogt gegen eine 51 Jahre alte BMW-Lenkerin eingeleitet. Zeugen hatten die Frau am Dienstag kurz nach 12 Uhr in der Emmelhofer Straße dabei beobachtet, wie sie beim Ausparken einen Holzzaun beschädigte und im Anschluss wegfuhr. Der Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro beziffert. Auf die 51-Jährige kommt nun eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft zu.

 

Weingarten - Raser gehen Polizei ins Netz

Bei Geschwindigkeitskontrollen am Dienstag zwischen 17 und 18.30 Uhr in der Ravensburger Straße gingen der Verkehrspolizei mehrere Raser ins Netz. Der Spitzenreiter war bei erlaubten 50 km/h mit über 80 km/h unterwegs. Ihn erwartet nun ein empfindliches Bußgeld, Punkte in Flensburg sowie ein vierwöchiges Fahrverbot. Zwei der Verkehrssünder zeigten sich den Beamten gegenüber äußerst uneinsichtig und müssen neben einem Bußgeld mit einem Bericht an die Fahrerlaubnisbehörde rechnen.

 

Bergatreute - Ortsschild beschädigt

Vermutlich im Laufe des vergangenen Wochenendes haben Unbekannte das Ortsschild von Engetweiler umgestoßen und aus der Verankerung gerissen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 100 Euro. Der Polizeiposten Bad Waldsee ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet unter Tel. 07524/4043-0 um Hinweise.

 

Ebersbach-Musbach - Scheibe an Grundschulgebäude eingeworfen

Mit einem Stein wurde in der Nacht zum Dienstag eine Scheibe des Grundschulgebäudes in der Altshauser Straße eingeworfen. Der Täter verursachte dadurch einen Schaden von mehreren hundert Euro. Unter Tel. 07584/9217-0 werden vom Polizeiposten Altshausen sachdienliche Hinweise zu Tat und Täter erbeten.

 

Altshausen - Nach Unfallflucht zurückgekehrt

An die Unfallstelle zurückgekehrt ist am Dienstagmittag um kurz nach 12 Uhr eine Autofahrerin, die zuvor in der Hindenburgstraße einen geparkten Dacia angefahren hat. Die 29 Jahre alte Verursacherin streifte bei der Vorbeifahrt den geparkten Wagen am Außenspiegel. Da sie im Anschluss davonfuhr, verständigte ein Zeuge die Polizei. Während der Unfallaufnahme durch die Beamten kehrte die 29-Jährige zur Unfallstelle zurück und gab sich als Schuldige zu erkennen. Gegen sie wird nun eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht bei der Staatsanwaltschaft Ravensburg vorgelegt.

 

Bad Waldsee - Feuer auf Spielplatz sorgt für Beschädigung

Ein Feuer auf dem Spielplatz Tannenbühl hat in der Zeit zwischen vergangenem Mittwoch und Montag für Sachschaden gesorgt. Unbekannte entzündeten den Brand auf einem frisch renovierten Tisch im Spielbereich, wodurch zwei große Brandlöcher entstanden. Der Schaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Der Polizeiposten Bad Waldsee hat Ermittlungen wegen Sachbeschädigung eingeleitet und erbittet unter Tel. 07524/4043-0 Hinweise.

 

Bad Waldsee - Radfahrer nach Kollision mit Auto schwer verletzt

Mehrere Knochenbrüche erlitt ein Radfahrer, der am Dienstagnachmittag im Kreuzungsbereich der Aulendorfer Straße mit der Steinenberger Straße von einem Auto erfasst wurde. Der Radfahrer fuhr bei grüner Ampel von der Bahnhofstraße geradeaus in die Aulendorfer Straße, als er von einem entgegenkommenden Pkw-Lenker beim Linksabbiegen in die Steinenberger Straße übersehen wurde. Der 71 Jahre alter Zweiradlenker wurde zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. An dem Pkw und dem Pedelec entstand ein Schaden von insgesamt 3.000 Euro.

 

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Ravensburg

  

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­