Ravensburg - Mehrere Anwohner meldeten sich am Freitagabend bei der Polizei und teilten teilweise massive Ruhestörungen und Ansammlungen von Personen im Bereich der Veitsburg, Philosophenweg, mit. Als die Beamten mit Unterstützung des Ordnungsamtes an der Örtlichkeit eintrafen konnten bis zu 400 Personen aus der Partyszene angetroffen werden.

 

Die Personen hatten sich in diesem Bereich in mehrere Kleingruppen aufgeteilt, welche lautstark Musikanlagen betrieben, tanzten und gegen die bestehenden Coronaverordungen verstießen. Gegenüber den eingesetzten Beamten herrschte eine aggressive Stimmung und es kam zu massiven Beleidigungen aus den Gruppen heraus. Allen anwesenden Personen wurde durch das Ordnungsamt ein Aufenthaltsverbot für den Bereich der Veitsburg erteilt. Nachdem die Gruppierungen die Örtlichkeit verlassen hatten kam es zu mehreren Zwischenfällen in der Ravensburger Innenstadt. Hierbei wurden eine Vielzahl Mülltonnen, sowie Tischgarnituren verschiedener Gaststätten umgeworfen.

Ebenfalls wurde festgestellt, dass an einem Polizeifahrzeug die Kennzeichen entwendet wurden. Der gesamte Bereich unterhalb der Veitsburg war durch die Partyszene vermüllt worden, so dass durch die Stadt Ravensburg erhebliche Aufräumarbeiten zu leisten sind.

 

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Ravensburg

 

 

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­