Region  - u. a. Aichstetten - Versuchter Einbruch | Berg - Unfallverursacher flüchtet | Leutkirch - Eine leicht verletzte Person bei Unfall | Ravensburg - Betrüger am Telefon | Ravensburg - Lkw-Fahrer übersieht zwei Radfahrerinnen | Ravensburg - Fahrgast bei Vollbremsung verletzt

 

Ravensburg - Betrüger am Telefon

Opfer von bislang unbekannten Betrügern ist in der vergangenen Woche ein 57 Jahre alter Mann geworden. Ein Tatverdächtiger rief den 57-Jährigen an und gab sich als Mitarbeiter einer Bank aus. Er gaukelte seinem Opfer vor, dass von seinem Konto eine größere Summe abgebucht worden sei und er nun eine TAN-Nummer benötige, um diese Buchung rückgängig zu machen. Da sich der Anrufer durch geschickte Gesprächsführung und Kenntnis von persönlichen Daten das Vertrauen des 57-Jährigen erschlich, gab dieser ihm nach mehreren Gesprächen schließlich die Nummern durch. In der Folge buchten die Betrüger mehrere tausend Euro vom Konto des 57-Jährigen ab. Die Polizei ermittelt nun wegen Betrugs und warnt erneut davor, vertrauliche Daten am Telefon durchzugeben. Legen Sie auf, wenn Sie während des Gesprächs Verdacht schöpfen, und rufen Sie unter einer selbst herausgesuchten Nummer bei Ihrer Bank an. Geben Sie sogenannte TAN-Nummern niemals an Dritte weiter, weder telefonisch noch auf andere Weise. Verständigen Sie im Zweifelsfall die Polizei. Weitere Informationen und Tipps zu dieser und anderen Betrugsmaschen finden Sie im Internet unter www.polizei-beratung.de oder erhalten Sie bei Ihrer Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle unter Tel. 0751/803-1048.

 

Ravensburg - Unfall beim Abbiegen

Rund 5.000 Euro Sachschaden ist am Dienstag kurz nach 7 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Eisenbahnstraße entstanden. Ein 57 Jahre alter Nissan-Fahrer befuhr die rechte der beiden Fahrspuren, bog auf Höhe der Georgstraße unvermittelt nach links ab und übersah dabei einen 50-jährigen VW-Lenker, der sich ordnungsgemäß auf der linken Spur befand. Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge wurde niemand verletzt.

 

Ravensburg - Lkw-Fahrer übersieht zwei Radfahrerinnen

Glimpflich ausgegangen ist am Dienstag gegen 15.30 Uhr das Abbiegemanöver eines 44-jährigen Lkw-Fahrers in der Meersburger Straße, von dem eine Polizeistreife Zeuge wurde. Der Mann bog mit seinem mit Schrott beladenen Lkw abrupt in die Escher-Wyss-Straße ab, ohne den Vorrang zweier junger Radfahrerinnen zu beachten. Die Radlerinnen befuhren den dortigen Radschutzstreifen und konnten beide gerade noch rechtzeitig bremsen und somit einen Verkehrsunfall verhindern. Eine Streifenwagenbesatzung, die hinter dem Lkw fuhr, stoppte den 44-Jährigen. Dabei stellten die Beamten fest, dass am Lkw die erforderliche Sicherheitsprüfung nicht durchgeführt wurde. Den Mann erwarten nun zwei Anzeigen und entsprechende Bußgelder.

 

Ravensburg - Fahrgast bei Vollbremsung verletzt

Leichte Verletzungen erlitt am Dienstag kurz nach 14.30 Uhr ein 65-jähriger Fahrgast eines Linienbusses, als dessen Fahrer in der Gartenstraße eine Vollbremsung machen musste. Eine 75-jährige Fußgängerin wollte die Gartenstraße auf Höhe Parkstraße überqueren. Sie ging zunächst bis zur Fahrbahnmitte, übersah mutmaßlich den aus Richtung Weingarten kommenden Linienbus und trat nur wenige Meter vor diesem auf die Fahrbahn. Nur durch eine Vollbremsung und ein Ausweichen nach links konnte der 60-jährige Busfahrer einen Zusammenstoß mit der Frau verhindern. Die 65-jährige Frau war im Innern des Busses bereits vom Platz aufgestanden, um an der nächsten Haltestelle auszusteigen. Während der Bremsung schlug sich die Frau im Bus an und musste ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. Die Fußgängerin blieb indes unverletzt.

 

Ravensburg - Fallrohre beschädigt

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht von Montag auf Dienstag an der Gymnastikturnhalle bei den Gymnasien in der Nikolausstraße die Fallrohre der Regenrinnen beschädigt. Der Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro. Das Polizeirevier Ravensburg ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet unter Tel. 0751/803-3333 um sachdienliche Hinweise.

 

Horgenzell - Reifen zerstochen

Ein unbekannter Täter hat innerhalb der letzten zwei Wochen die Reifen zweier Anhänger auf einem Grundstück in Hasenweiler zerstochen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1.600 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Ravensburg unter Tel. 0751/803-3333 entgegen.

 

Weingarten - Unfallflucht I

Einen VW Transporter, der über das vergangene Wochenende in der Wagnerstraße geparkt war, hat ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigt. Im Vorbeifahren hat der Unbekannte mutmaßlich den linken Außenspiegel des Fahrzeugs touchiert und Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro verursacht. Das Polizeirevier Weingarten ermittelt wegen Unfallflucht und bittet unter Tel. 0751/803-6666 um Hinweise zum Unfallverursacher.

 

Weingarten - Unfallflucht II

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer hat im Zeitraum von Montagabend bis Dienstagvormittag im Torkelweg einen geparkten Renault touchiert und danach unerlaubt das Weite gesucht. Der Unfallverursacher stieß mutmaßlich beim Wenden gegen die Fahrerseite des Renault, an dem Sachschaden in Höhe mehrerer hundert Euro entstand. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt das Polizeirevier Weingarten unter Tel. 0751/803-6666 entgegen.

 

Berg - Unfallverursacher flüchtet

Das Weite gesucht hat ein 35-jähriger Audi-Lenker nach einem Verkehrsunfall am Dienstag gegen 21 Uhr auf der L 291. Der 35-Jährige bog trotz Gegenverkehrs nach links in Richtung Zogenweiler ab und stieß dabei mit dem VW Sportsvan einer 17-Jährigen zusammen, die die Landesstraße aus Richtung Baienbach befuhr. Die junge Fahrerin hatte ihren Vater als Begleitperson an Bord. Nachdem dieser Bilder vom Unfall und von den Dokumenten des Unfallverursachers gefertigt hatte, setzte sich der 35-Jährige noch vor Eintreffen der Polizei unter fadenscheinigen Argumenten wieder ans Steuer und fuhr weg. Eine polizeiliche Fahndung nach dem Mann verlief am Abend erfolglos. Gegen den 35-Jährigen wird nun wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt. Die Höhe des Sachschadens an seinem Audi ist bislang unbekannt, am VW Sportsvan entstand ein solcher in Höhe von rund 12.000 Euro. Der Wagen musste von einem Abschleppdienst aufgeladen werden. Polizeibeamte wollten im Rahmen der Unfallaufnahme von einem unbeteiligten 32-jährigen Zeugen des Unfalls die Personalien aufnehmen. Der Mann weigerte sich jedoch, den Polizisten seine Daten zu geben. Um ihn nach Ausweispapieren zu durchsuchen, hielten die Beamten den 32-Jährigen an den Armen fest, wogegen sich dieser zu wehren begann. Erst mit Unterstützung einer weiteren Polizeistreife konnten dem Mann Handschließen angelegt werden. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

 

Wangen - Bauzaunelement entwendet

Ein Element eines Bauzauns mit dem zugehörigen Sockel und einer Verbindungsschelle haben Unbekannte zwischen Montagnachmittag und Dienstagnachmittag von einer Baustelle am Skaterplatz in der Leutkircher Straße entwendet. Weitere Teile des Bauzauns ließen die unbekannten Täter zurück. Der Sachschaden beträgt rund 150 Euro. Das Polizeirevier Wangen ermittelt wegen Diebstahls und bittet unter Tel. 07522/984-0 um sachdienliche Hinweise.

 

Wangen - Erneut Fahrzeug beschädigt

Auf einem Parkplatz in der Straße "Am Engelberg" ist am Dienstag zwischen 8.30 und 13.40 Uhr erneut ein Fahrzeug beschädigt worden. Unbekannte Täter zerkratzten den Pkw mit einem spitzen Gegenstand im Bereich der linken Fahrzeugseite. Der Sachschaden beträgt rund 150 Euro. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wangen unter Tel. 07522/984-0 zu melden.

 

Kißlegg - Gegen Vorschriften verstoßen

Eine Sicherheitsleistung in Höhe von mehreren tausend Euro musste am Dienstag ein 47-jähriger ausländischer Sattelzuglenker hinterlegen, nachdem er auf der A 96 von einer Polizeistreife des Verkehrsdienstes Kißlegg gestoppt wurde. Die Beamten stellten bei dem 47-Jährigen eine Manipulation am digitalen Kontrollgerät fest, um die Vorschriften zu den Lenk- und Ruhezeiten zu umgehen. Zudem hatte der Fahrer Ladepapiere gefälscht, um eine andere Wegstrecke vorzutäuschen und ebenfalls bestehende Vorschriften zu umgehen. Der 47-Jährige wird nun entsprechend bei der zuständigen Staatsanwaltschaft angezeigt.

 

Leutkirch - Eine leicht verletzte Person bei Unfall

Leichte Verletzungen erlitt eine 21 Jahre alte Frau bei einem Verkehrsunfall am Dienstag kurz nach 10 Uhr in der Unteren Grabenstraße. Ein 82-jähriger Toyota-Lenker fuhr in den dortigen Kreisverkehr ein und übersah dabei den Mazda eines 25-Jährigen, der sich bereits im Kreisel befand. Beim seitlichen Zusammenstoß wurde die Beifahrerin leicht verletzt und von einer Rettungswagenbesatzung in eine Klinik gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von rund 2.500 Euro.

 

Aichstetten - Versuchter Einbruch

Bislang unbekannte Täter haben in den vergangenen Wochen versucht, ein Fenster zu einem Geschäft in der Kastanienstraße aufzuhebeln. Die Beschädigung wurde von einem Handwerker am Dienstag festgestellt. Da die Scheibe fest verbaut ist und sich nicht öffnen lässt, gelangten die Unbekannten nicht in die Räumlichkeiten. Der Sachschaden beträgt rund 1.000 Euro. Personen, die in letzter Zeit Verdächtiges im Bereich des Geschäfts beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Leutkirch unter Tel. 07561/8488-0 zu melden.

 

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Ravensburg

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­