Region  - u. a. Isny - Nach 22 Uhr unterwegs - Flucht vor der Polizei | Ravensburg - Demonstration in Sachen Corona | Ravensburg - Hochzeitsfeier mi t80 Teilnehmern überprüft | Weingarten - Brand in Schrebergartenanlage | Wangen - Schlägerei auf einem Parkplatz | Weingarten - Brand in Schrebergartenanlage

 

Ravensburg - Demonstration in Sachen Corona

Am Samstagvormittag begleitete die Polizei von 10:30 - 12:00 Uhr in der Innenstadt eine angemeldete und von der Stadt Ravensburg genehmigte Versammlung mit mehreren Einsatzkräften. Die insgesamt acht Teilnehmer ließen über Lautsprecher Meinungsäußerungen zur aktuellen Corona-Politik laufen. Das Motto der Versammlung lautete: "Coronapolitik legst du alles in Ketten?". Insgesamt verlief die Veranstaltung störungsfrei und im Rahmen der erlassenen Auflagen.
Vereinzelt kam es zu lautstarker Artikulation von Missfallen und Unverständnis über den Aufzug seitens Passanten und Besuchern des Wochenmarktes. Ein Einschreiten der Polizei war nicht notwendig.

 

Ravensburg - Hochzeitsfeier mi t80 Teilnehmern überprüft

Am Samstag, gegen 16:15 Uhr teilten mehrere Personen der Polizei eine Hochzeitsfeier mit ca. 80 Teilnehmern in der Weststadt mit. Die Überprüfung der christlichen Einrichtung vor Ort bestätigte die Mitteilungen. Die verantwortlichen Personen legten ein Hygienekonzept vor, zu dem auch die Auflistung aller Teilnehmer der Eheschließung gehörte. Nach aktueller Verordnungslage zum Infektionsschutzgesetz sind Eheschließungen grundsätzlich möglich. Inwieweit mögliche Auflagen eventuell nicht eingehalten wurden, bedarf der weiteren Abklärung. Zunächst legte die Polizei den Verantwortlichen auf, die im Freien aufgestellten Stehtische abzubauen, da diese zum Verweilen einluden. Im Beisein der Polizei löste sich die Veranstaltung auf.

 

Ravensburg-Gornhofen - Brand eines Holzschuppens

Am Sonntagmorgen, um 04:40 Uhr rückten Rettungskräfte zu einem Gebäudebrand aus.
Beim Eintreffen stand ein Holzschuppen im Vollbrand. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das nebenliegende Wohnhaus verhindern. Der am zerstörten Holzschuppen, sowie durch die Hitzeentwicklung am Wohnhaus entstandene Sachschaden wird auf insgesamt ca. 30 000 Euro geschätzt.
Personenschaden entstand nicht. Über die Brandentstehung können bisher noch keine Aussagen getroffen werden. Die Ursachenfeststellung ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

 

Weingarten - Geparktes Auto angefahren und abgehauen

Nachträglich wurde bei der Polizei eine Verkehrsunfallflucht angezeigt, welche sich bereits in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag im Drosselweg ereignet haben dürfte. Die 20-jährige Nutzerin eines Skodas parkte ihr Auto über Nacht am Fahrbahnrand. Am nächsten Morgen stellte sie einen Schaden in Höhe von geschätzten 300 Euro an der Fahrzeugfront fest. Zeugen werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Weingarten (Tel. 0751/803-6666) in Verbindung zu setzen.

 

Weingarten - Geparktes Auto touchiert und weitergefahren

Ein Zeuge beobachtete am Samstagnachmittag, um 16:50 Uhr, wie ein heller Van bzw. Kleinbus von der Talstraße in den Edelweißweg abbog. Im Abbiegevorgang streifte er einen am Fahrbahnrand geparkten Hyundai und verursachte hierdurch einen Schaden von geschätzten 400 Euro. Trotz des Unfallgeschehens setzte der Fahrer seine Fahrt fort, ohne sich um den entstanden Schaden zu kümmern. Weitere Zeugen des Unfalls werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Weingarten (Tel.: 0751/803-6666) in Verbindung zu setzen.

 

Weingarten - Brand in Schrebergartenanlage

Am Samstagabend um 21:10 Uhr mussten Rettungskräfte zu einem Brand in einer Schrebergartenanlage in der Reutebühlstraße ausrücken. Das brennende Gebüsch löschte die Feuerwehr zügig ab. Schäden an Gebäuden oder Hütten entstanden nicht. Wie genau der Brand ausgelöst wurde, steht bisher nicht fest und ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

 

Leutkirch - Kennzeichen ausgetauscht

Am Samstagvormittag, um 11:35 Uhr kontrollierte die Polizei auf dem Autobahnparkplatz Winterberg einen Mitsubishi eines, in der Schweiz wohnhaften 35-jährigen Mannes. Dabei stellten sie fest, dass die angebrachten deutschen Kennzeichenschilder nicht auf den Pkw zugelassen sind. Die originalen ausländischen Kennzeichen führte der Mann im Innenraum seines Autos mit. Die Polizei leitete ein Strafverfahren ein, für dessen Sicherung der Tatverdächtige eine Sicherheitsleistung in Höhe von mehreren Hundert Euro hinterlegen musste.

 

Wangen - Schlägerei auf einem Parkplatz

Am Samstag, gegen 16:50 Uhr kam es auf einem Parkplatz eines Schnellrestaurants in Wangen zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern. Als die Polizei vor Ort kam, verließen die mutmaßlichen Beteiligten mit zwei Autos den Parkplatz. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei kam es zu einer Schlägerei zwischen mindestens vier Personen im Alter von 20 bis 30 Jahren. Die Beteiligten konnten im Zuge der ersten Ermittlungen zumindest namhaft gemacht werden. Ein 28-jähriger erlitt eine sichtbare Prellung im Gesicht. Die Ermittlungen zum näheren Geschehensablauf dauern an. Zeugen werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Wangen (Tel.: 07522/984-0) in Verbindung zu setzen.

 

Wangen - Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis

Bei einer Kontrolle eines VW am Samstagnachmittag, um 16:50 Uhr auf der Autobahn 96 im Bereich Wangen, händigte der 43-jährige, in Singen/Htw. wohnhafte Fahrer einen, im Ausland ausgestellten Führerschein aus. Wie sich nach bisherigen Ermittlungen herausstellte, hätte er die ausländische Fahrerlaubnis in eine deutsche umschreiben lassen müssen. Der Führerschein, sowie ein weiteres Dokument wurden zur weitergehenden Prüfung einbehalten. Gegen den Tatverdächtigen wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

 

Isny - Nach 22 Uhr Flucht vor der Polizei

Die Polizei stellte am Samstagabend, um 22:40 Uhr mehrere Verstöße gegen die, gem. der Corona-Verordnung erlassene nächtliche Ausgangsbeschränkung fest. Beim Versuch Personalien eines 21-jährigen Mannes festzustellen, versuchte er zunächst zu flüchten und wehrte sich anschließend gegen seine Personalienfeststellung. Da er auch erheblich unter Alkoholeinwirkung stand, wurde er im Anschluss Angehörigen übergeben, die ihn beaufsichtigen sollten.
Gegen den jungen Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitete. Die Ermittlungen hierzu laufen.

 

Isny - Eingeschlagene Autoscheibe

In der Zeit von Freitagnachmittag bis Samstagnachmittag zerstörten unbekannte eine Heckscheibe am Pkw des 34-jährigen Geschädigten. Dieser hatte sein Auto in diesem Zeitraum in der Oberen Aachstraße geparkt. Zeugen werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Wangen (Tel.: 07522/984-0) in Verbindung zu setzen.

 

 

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Ravensburg

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­