Landkreis Ravensburg - u. a. Ravensburg - Zufahrtsschranke übersehen | Weingarten - Nach Vorfahrtsverstoß Polizisten beleidigt | Baienfurt - Versuchter Einbruch in Bäckereifiliale | Ebersbach-Musbach  - Benzinbettler unterwegs | Bad Waldsee - Bei Unfall schwer verletzt | Aulendorf - 17jähriger bei Spritztour erwischt | Leutkirch - Streit eskaliert | Bad Wurzach - Wespe löst Frontalzusammenstoß aus

 

Ravensburg - Zufahrtsschranke übersehen

Eine Schranke an der Zufahrt zu einem Betriebsgelände in Knollengraben hat offensichtlich am Donnerstag gegen 19 Uhr ein 29-Jähriger übersehen. Der Mann fuhr mit seinem BMW mit hoher Geschwindigkeit durch die geschlossene Schranke und beschädigte diese leicht. Am BMW wurden die Frontscheibe und das gesamte Dach beschädigt. Der Fahrer kam mit einem Schrecken davon. Der Sachschaden am BMW wird auf rund 5.000 Euro beziffert.

 

Ravensburg - Betrunken im Graben gelandet

Mit durchdrehenden Reifen versuchte am Donnerstag gegen 21.30 Uhr ein 55-Jähriger, sich und seinen Pkw aus einer misslichen Lage zu befreien. Der Mann war in der Tettnanger Straße Höhe der Abzweigung Stockäcker von der Straße abgekommen und hatte sich festgefahren. Weil der Mann stark schwankte und desorientiert wirkte, führte eine alarmierte Polizeistreife einen Alkoholtest durch. Nachdem dieser fast 1,5 Promille ergeben hatte, veranlassten die Beamten eine Blutentnahme in einer Klinik. Den Führerschein des 55-Jährigen beschlagnahmten die Polizisten. Ein Abschleppdienst zog den Wagen aus dem Graben. Den 55-Jährigen erwartet nun eine Strafanzeige.

 

Weingarten - Nach Vorfahrtsverstoß Polizisten beleidigt

Polizisten wurden im Rahmen einer Kontrollstelle am Donnerstag gegen 11 Uhr in der Hähnlehofstraße Zeuge eines Vorfahrtsverstoßes. Ein 80-Jähriger hatte mit seinem VW Up die Vorfahrt zweier Radfahrer missachtet und sollte von den Beamten gestoppt werden. Statt anzuhalten zeigte er einer Polizistin eine beleidigende Geste und fuhr zunächst weiter. Als der 80-Jährige schließlich angehalten werden konnte, beleidigte er die Polizeibeamten. Ihn erwartet nun neben einem Bußgeld wegen des Vorfahrtsverstoßes auch eine Strafanzeige wegen Beleidigung.

 

Weingarten - Radfahrer beschädigt Pkw

Offenbar aus Wut hat ein bislang unbekannter Radfahrer am Donnerstag gegen 19 Uhr an der Kreuzung der Straßen Am Bläsiberg/ Bahnhofstraße den Pkw eines 59-Jährigen beschädigt. Der Radler querte die Straße und kreuzte den Fahrweg des abbiegenden 59-Jährigen, sodass dieser stark abbremsen musste, um einen Unfall zu verhindern. Nachdem der Pkw-Lenker dem Unbekannten durch das geöffnete Fenster hinterhergerufen hatte, drehte dieser um und fuhr gegen die Beifahrertür des 59-Jährigen. Im Anschluss beleidigte der Täter den Autofahrer und radelte davon. Am Pkw entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Hinweise zu dem Radfahrer nimmt das Polizeirevier Weingarten unter Tel. 0751/803-6666 entgegen.

 

Baienfurt - Versuchter Einbruch in Bäckereifiliale

Unbekannte haben in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag versucht, in eine Bäckereifiliale in der Baindter Straße einzubrechen. Nachdem sie die Eingangstür nicht gewaltsam öffnen konnten, ließen sie von ihrem Vorhaben wieder ab. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Einbruchs und schließt einen Zusammenhang zu einem Einbruchsversuch Anfang Februar in derselben Filiale nicht aus. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Weingarten unter Tel. 0751/803-6666 entgegen.

 

Ebersbach-Musbach  - Benzinbettler unterwegs

Durch einen fingierten Notfall versuchte am Donnerstag gegen 13.30 Uhr ein 25-Jähriger auf der L 286 zwischen Dornahof und Ebersbach Geld zu erbetteln. Der junge Mann gaukelte einer Verkehrsteilnehmerin vor, aufgrund Spritmangels liegen geblieben zu sein und Geld für Benzin zu benötigen. Zu einer Geldübergabe kam es jedoch nicht, da just in diesem Moment eine Streifenbesatzung des Polizeipostens Altshausen vorbeifuhr und den 25-Jährigen überprüfte. Dabei stellte sich heraus, dass der Tank nicht leer und der junge Mann auch nicht mittellos war. Er wird nun wegen versuchten Betrugs angezeigt.

 

Bad Waldsee - Bei Unfall schwer verletzt

Beide Beteiligten eines Verkehrsunfalles sind am Donnerstag gegen 17 Uhr durch die Kollision verletzt worden und mussten in eine Klinik gebracht werden. Ein 90-Jähriger missachtete an der Kreuzung der Richard-Wagner-Straße mit der Wolfegger Straße mit seinem Opel die Vorfahrt einer 69-jährigen Peugeot-Lenkerin. Bei der Kollision erlitt der 90-Jährige schwere Verletzungen, die 69-Jährige wurde leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 38.000 Euro. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

 

Aulendorf - 17jähriger bei Spritztour erwischt

Ohne Wissen seiner Mutter machte am Donnerstag gegen 16.45 Uhr ein 17-Jähriger im Ortsgebiet eine Spritztour mit deren BMW. Der Ausflug endete jäh, als der Teenager einer Polizeistreife begegnete. Weil an dem BMW keine Kennzeichen angebracht waren, nahmen die Beamten den Fahrer genauer unter die Lupe. Der 17-Jährigen ist noch nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Das Fahrzeug war weder zugelassen, noch versichert, weshalb den 17-Jährigen nun mehrere Anzeigen erwarten.

 

Wangen - Baustellendiebstahl

Wie jetzt erst angezeigt wurde, entwendeten bislang unbekannte Täter von einer verschlossenen Baustelle unter der Brücke an der A 96 Höhe Nieratz im Zeitraum vom 16. bis 19. März eine Akku-Flex im Wert von rund 1.400 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Wangen unter Tel. 07522/984-0 entgegen.

 

Wangen - Schachtdeckel beschädigt Fahrzeuge

Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro entstand am Donnerstag gegen 13.30 Uhr auf der A 96 zwischen den Anschlussstellen Wangen-West und Neuravensburg an zwei Fahrzeugen, nachdem ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker beim Überfahren eines Schachtdeckels diesen aus der Fassung gelöst hatte. Beim Überfahren des Schachtdeckels erlitt ein nachfolgender 48-jähriger Peugeot-Lenker einen platten Reifen, ein 41-Jähriger sogar zwei platte Reifen an seinem Opel. Der Verkehrsdienst Kißlegg ermittelt wegen des Verdachts der Unfallflucht und bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können, sich unter Tel. 07563/9099-0 zu melden.

 

Leutkirch - Streit eskaliert

Leicht verletzt wurde ein 19-Jähriger am Donnerstag kurz nach 22 Uhr, nachdem in der gemeinsamen Wohnung ein Streit mit einem Familienangehörigen eskaliert war.
Während der Auseinandersetzung soll der tatverdächtige 46-Jährige den Jüngeren zunächst mit den Fäusten und im weiteren Verlauf mit einer Glasflasche geschlagen haben. Dadurch erlitt der 19-Jährige eine leichte Verletzung am Arm.
Er konnte aus der Wohnung flüchten und die Polizei verständigen. Die Beamten beruhigten die Gemüter und zeigten den 46-Jährigen wegen gefährlicher Körperverletzung an.

 

Leutkirch - Holzdieb unterwegs - Polizei sucht Zeugen

Zum Transport bereit gelegtes Brennholz entwendete am Donnerstag zwischen 11 und 16:30 Uhr ein bislang unbekannter Täter vom Waldrand an der Wilhelmshöhe. Der Eigentümer hatte die rund 90 Zentimeter langen Balken auf einer Fläche von rund 2 qm gelagert, um sie nach getaner Arbeit abzutransportieren. Während der Mann weiteren Arbeiten in dem Waldgebiet nachging, schlug der Dieb zu und nahm das Holz mit. Personen, die im Tatzeitraum Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Leutkirch unter Tel. 07561/8488-0 zu melden.

 

Bad Wurzach - Wespe löst Frontalzusammenstoß aus

Eine Wespe im Auto wurde einer 67-Jährigen am Donnerstag gegen 13.30 Uhr auf der L 317a zwischen Ziegelbach und Rohrbach zum Verhängnis. Weil die Frau eigenen Angaben zufolge allergisch auf Wespenstiche reagiert, versuchte sie, das auf ihrem Kopf sitzende Tier zu beseitigen. Dabei kam sie mit ihrem VW Touran auf die Gegenspur und stieß dort frontal mit dem Lkw eines entgegenkommenden 44-Jährigen zusammen. Der 44-Jährige hatte aufgrund der Fahrweise der Frau bereits eine Vollbremsung eingeleitet. Der VW wurde bei der Kollision in die angrenzende Wiese geschleudert, die 67-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Weil zunächst eine eingeklemmte Person gemeldet worden war, wurde die Freiwillige Feuerwehr Bad Wurzach alarmiert. An der Sattelzugmaschine des 44-Jährigen entstand Sachschaden von rund 15.000 Euro, am VW Totalschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten vom Abschleppdienst geborgen werden. Während der Unfallaufnahme war die Landesstraße bis gegen 14.30 Uhr voll gesperrt.

 

 

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Ravensburg

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­