Landkreis Ravensburg - u. a. Aitrach - Von Fahrbahn abgekommen | Bad Wurzach - 15-Jähriger bei Spritztour mit dem Wagen des Vaters erwischt | Isny - Brand auf Balkon | Ravensburg - Fußballspiel endet mit Anzeige | Ravensburg - Mann ausgeraubt | Wangen - Mit über zwei Promille am Steuer

 

Ravensburg - Fußballspiel endet mit Anzeige

Insgesamt neun Personen traf eine Polizeistreife am Sonntagmittag auf einem Sportplatz in Oberzell an. Die Männer im Alter zwischen 28 und 49 Jahren stammten alle aus unterschiedlichen Haushalten und hatten sich zum Fußballspiel verabredet. Nach dem Spiel konsumierten die Personen gemeinsam alkoholische Getränke. Die Beamten zeigten die Männer wegen Verstößen gegen die derzeit gültige Corona-Verordnung an.

 

Ravensburg - Mann ausgeraubt

Mutmaßlich Opfer eines Raubs wurde am Sonntag gegen 20.15 Uhr ein 40-Jähriger. Passanten hatten beobachtet, wie ein unbekannter Täter in der Gartenstraße auf den Mann einschlug und in Richtung seines Kopfes trat. Der Unbekannte flüchtete im Anschluss in Richtung Innenstadt. Den Rucksack und den Geldbeutel des 40-Jährigen fanden Zeugen in etwa 50 Metern Entfernung. Offensichtlich hatte es der Täter auf Bargeld abgesehen. Eine sofortige polizeiliche Fahndung führte nicht zum Ergreifen des Unbekannten. Der stark alkoholisierte 40-Jährige wurde von einer Rettungswagenbesatzung mit einer Kopfverletzung in eine Klinik gebracht. Der männliche Täter wird als etwa 180 cm groß und mit einem knielangen schwarzen Mantel bekleidet beschrieben. Das Kriminalkommissariat Ravensburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0751/803-4444 zu melden.

 

Ravensburg - Fahren ohne Fahrerlaubnis

Nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war ein 47-jähriger Pkw-Lenker, der am Sonntagvormittag von einer Polizeistreife auf der B 30 gestoppt wurde. Die Beamten untersagten dem Mann die Weiterfahrt und beschlagnahmten seinen Fahrzeugschlüssel. Der 47-Jährige wird nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt.

 

Grünkraut - Ohne Fahrerlaubnis am Steuer

Just in dem Moment, als eine Polizeistreife am Sonntag gegen 19 Uhr wegen Ermittlungen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis auf dem Weg zur Wohnanschrift eines 30-Jährigen war, kam dieser den Beamten am Steuer eines Wagens entgegen. Die Polizisten untersagten ihm die Weiterfahrt und zeigten ihn erneut an.

 

Wolpertswende - Schmierfinken unterwegs

Bislang unbekannte Täter waren in der Nacht von Samstag auf Sonntag mit Sprühfarben im Ortsgebiet unterwegs und haben Schaden in noch unbekannter Höhe verursacht. Die Unbekannten sprayten mit schwarzer und grüner Farbe verschiedene Schriftzüge auf Informationstafeln und auf die Straße. Das Polizeirevier Weingarten ermittelt wegen Sachbeschädigung. Personen, die die Schmierfinken beobachtet haben oder Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0751/803-6666 zu melden.

 

Wangen - Mit über zwei Promille am Steuer

Starker Alkoholgeruch schlug einer Polizeistreife am Sonntag kurz nach 14.30 Uhr bei der Kontrolle eines 62-jährigen Pkw-Lenkers im Stadtgebiet entgegen. Nachdem ein Atemalkoholtest gut zwei Promille ergeben hatte, veranlassten die Beamten eine Blutentnahme in einem Krankenhaus. Dem 62-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt. Er gelangt nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zur Anzeige.

 

Achberg - Polizei sucht noch immer Zeugen

Zu einem Verkehrsunfall, der sich am 04.09.2020 gegen 21 Uhr auf der A 96 auf Höhe Achberg ereignet hat, sucht die Polizei noch immer Zeugen. Ein 44-Jähriger war mit seinem Motorroller von einem Unbekannten gerammt und schwer verletzt worden. Bislang gibt es noch keine Hinweise auf den Unfallverursacher, der mit einem braunen VW Passat CC, Modelljahr 2012 bis 2013, unterwegs war. Am VW des Unbekannten war eine LED-Lichtkette im Scheinwerfer verbaut. Das Fahrzeug wurde mutmaßlich vorne rechts beschädigt. Der Verkehrsdienst Kißlegg bittet daher nochmals die Bevölkerung um Mithilfe. Wer befand sich zum Unfallzeitpunkt auf der A 96 Höhe Achberg und hat etwas Ungewöhnliches festgestellt? Wer kennt jemanden, der einen braunen VW Passat CC benutzt? Wurde dessen Fahrzeug seit dem Vorfall repariert? Hinweise werden unter Tel. 07563/9099-0 entgegengenommen.

Hier die Pressemeldung vom 05.09.2020:

Achberg - Schwer verletzter Motorrollerfahrer - Verursacher flüchtig

Einen verunfallten Motorroller meldeten Zeugen am Freitag gegen 21.00 Uhr bei Achberg auf der A 96 in Fahrtrichtung Memmingen. Beamte des Verkehrsdienstes Kißlegg fanden dann in Höhe der Behelfsausfahrt Neuravensburg den Roller unter der Leitplanke eingeklemmt. Einige Meter daneben lag der schwerverletzte 44jährige Rollerfahrer. Der war zwar ansprechbar, konnte aber vor Ort zum Unfallhergang keine Angaben machen und wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik nach Ravensburg verbracht. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten abgerissene Fahrzeugteile fest, die nicht zu dem Roller gehörten. Da der Verdacht bestand, dass noch ein anderes Fahrzeug in den Unfall verwickelt war, wurde über die Staatsanwaltschaft Ravensburg die Hinzuziehung eines Sachverständigen angeordnet. Nach dessen Beurteilung fuhr ein bislang unbekannter Pkw dem Roller hinten auf, was zu dem Unfall führte. Bei dem flüchtigen Fahrzeug handelt es sich um einen VW Passat, Typ CC, Farbe Grau oder Braun. Dieser muss im Frontbereich beschädigt sein. An dem Motorroller entstand ein Schaden von ca. 5000 Euro. Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben bzw. Angaben zum Verursacher machen können, werden gebeten, sich beim Verkehrsdienst Kißlegg (Tel. 07563/90990) melden.

 

Isny - Brand auf Balkon

Mit einem Großaufgebot mussten Feuerwehr und Polizei am heutigen Montagmorgen kurz nach 2 Uhr in die Stockachstraße ausrücken. Eine 64-Jährige hatte ihr Gewächshaus auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses mit einer Kerze beheizt. Mutmaßlich setzte die Kerze im Laufe der Nacht das selbstgebaute Treibhaus in Brand. Durch die Hitze wurden die Fassade und ein Fenster beschädigt. Als die Rauchmelder auslösten, wurde die 64-Jährige auf den Brand aufmerksam und versuchte zunächst die Flammen selbst zu löschen. Die alarmierten Rettungskräfte evakuierten die oberen Stockwerke des Mehrfamilienhauses während der Löscharbeiten. Personen wurden keine verletzt. Trotz einer Lüftung durch die Feuerwehr war die Wohnung der 63-Jährigen nicht mehr bewohnbar. Die Frau kam bei einer Bekannten unter. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 5.000 Euro beziffert. Der Polizeiposten Isny hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen.

 

Kißlegg - Zweite Fahrerkarte eingesetzt

Beamten des Verkehrsdienstes Kißlegg gingen am Sonntag gleich zwei Lkw-Fahrer ins Netz, die die gültigen Vorschriften zu Lenk- und Ruhezeiten umgangen hatten. Sowohl bei einem 61-Jährigen als auch bei einem 69 Jahre alten Ausländer konnten die Polizisten den Einsatz einer zweiten Fahrerkarte nachweisen. Beide Männer mussten eine Sicherheitsleistung im vierstelligen Euro-Bereich hinterlegen und werden nun entsprechend angezeigt. Der 61-Jährige musste zudem seinen Lastwagen so lange stehen lassen, bis er seine Tagesruhezeit erfüllt hatte.

 

Bad Wurzach - 15-Jähriger bei Spritztour mit dem Wagen des Vaters erwischt

Bei der Kontrolle eines Fahrzeugs im Stadtgebiet staunten am frühen Montagmorgen kurz nach 2 Uhr Beamte des Polizeireviers Leutkirch nicht schlecht: am Steuer saß ein 15-Jähriger, der den Wagen seines Vaters unbemerkt entwendet hatte. Zunächst gab der Jugendliche den Polizisten gegenüber ein falsches Geburtsdatum an. Im weiteren Verlauf der Kontrolle stellte sich dann jedoch das wahre Alter des Teenagers heraus. Weil er zu seiner nächtlichen Spritztour noch zwei weitere Personen aus verschiedenen Haushalten mitgenommen hatte, ermittelt die Polizei nun auch wegen eines Verstoßes gegen die derzeit gültige Corona-Verordnung. Das Trio muss nun mit entsprechenden Anzeigen rechnen. Auf den 15-Jährigen kommen indes weitere Anzeigen zu.

 

Aitrach - Von Fahrbahn abgekommen

Eine leicht verletzte Person und Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntag kurz nach 16.30 Uhr auf der A 96 ereignet hat. Der 27-jährige Lenker eines VW prallte zwischen den Anschlussstellen Aitrach und Aichstetten gegen die Mittelleitplanke, wurde von dort abgewiesen und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort durchbrach der VW einen Wildschutzzaun. Der 27-Jährige erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Sein 22-jähriger Beifahrer blieb unverletzt. Nachdem bei der Unfallaufnahme beim VW-Lenker ein Vortest positiv auf Kokain verlaufen war, veranlassten Polizeibeamte eine Blutentnahme in einer Klinik. Der 27-jährige Ausländer musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen und wird, sofern sich der Verdacht des Drogenkonsums bestätigt, entsprechend angezeigt. Die Freiwillige Feuerwehr Aitrach musste zur Beseitigung ausgelaufener Betriebsstoffe ausrücken. Ein Abschleppdienst kümmerte sich um die Bergung des Fahrzeugs.

 

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Ravensburg

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­