Landkreis Ravensburg - u. a. Baienfurt - Raub mit Baseballschläger auf Lebensmitteldiscounter misslingt | Bad Waldsee - Randalierer in Gewahrsam genommen |  Ravensburg - Schläger in Gewahrsam genommen

 

Baienfurt - Raub mit Baseballschläger auf Lebensmitteldiscounter misslingt

Ohne Beute musste ein bislang unbekannter Täter flüchten, der am Samstagabend versucht hat, einen Lebensmitteldiscounter in der Baindter Straße zu überfallen. Der Unbekannte betrat kurz vor 21 Uhr den Geschäftsraum und hielt zu diesem Zeitpunkt eine dunkle Sporttasche sowie einen Baseballschläger in seinen Händen. Mit dem Schlagwerkzeug bedrohte der Tatverdächtige einen Angestellten und forderte ihn auf, die Kasse zu öffnen.
Nachdem der Mitarbeiter angab, keinen dazugehörigen Schlüssel zu haben, begab sich der mit einer Skimaske vermummte Mann selbständig zum Kassenbereich und schlug mehrfach mit dem Baseballschläger auf eine Kasse ein, nachdem er zuvor vergeblich versucht hatte, diese mit Gewalt aufzureißen. Das Metallgehäuse hielt der Gewalteinwirkung jedoch stand, sodass es dem Unbekannten nicht gelang, an Geld zu kommen. Zwischenzeitlich konnte der Angestellte einen Kunden auf das Geschehen aufmerksam machen, der sich dem Maskierten in den Weg stellte und diesen selbstbewusst ansprach. Daraufhin ergriff der Tatverdächtige die Flucht aus dem Discounter. Der Zeuge verfolgte den Mann und konnte noch beobachten, wie dieser in einen grauen oder blauen Kleinwagen, evtl. der Marke Peugeot, einstieg und davonfuhr. Eine daraufhin sofort eingeleitete polizeiliche Fahndung führte bislang nicht zum Erfolg. Verletzt wurde bei dem Überfall bisherigen Erkenntnissen zufolge glücklicherweise niemand.

Von dem Unbekannten liegt die folgende Personenbeschreibung vor: etwa 25 Jahre alt und ca. 170 cm groß, normale Statur, sprach mit osteuropäischem Akzent. Zur Tatzeit war er bekleidet mit einer schwarzen Jeans, einer schwarzen Stoffjacke und schwarzen Schuhen. Er war mit einer schwarzen Skimaske vermummt und trug Handschuhe.

Die Kriminalpolizeidirektion Friedrichshafen hat die Ermittlungen in dem Fall übernommen. Sie bittet Personen, die den Tatablauf selbst oder den Täter vor bzw. nach dem Überfall beobachtet haben oder Informationen zu dessen Identität geben können, sich als Zeugen zur Verfügung zu stellen. Insbesondere wird der couragierte Kunde, der sich dem Unbekannten in den Weg stellte und diesen in die Flucht schlug, gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Weingarten unter Tel. 0751/803-6666 entgegen.

 

Wangen - Unfallflucht

Auf dem Parkplatz eines Baumarktes im Haidösch in Wangen wurde am Samstagnachmittag zwischen 15:45 Uhr und 16:20 Uhr ein schwarzer Mercedes GLK von einem Unbekannten hinten rechts angefahren. Dabei verursachte er einen Schaden von mehreren hundert Euro. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle, obwohl an dem Mercedes infolge des Kontaktes die Warnblinkanlage anging. Zeugen werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Wangen,
Tel.: 07522 - 984 0, in Verbindung zu setzen.

 

Bad Waldsee - Randalierer in Gewahrsam genommen

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, musste die Polizei in Bad Waldsee einen stark alkoholisierten 34-Jährigen in Gewahrsam nehmen, da er in einer Gemeinschaftsunterkunft randalierte und das Kücheninventar demolierte. Zudem wurde gegen ihn ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

 

Bad Waldsee - Diebstahl

Am Sonntagmorgen, gg, 03:35 Uhr, wurde einem 30-Jährigen in der Biberacher Straße in Bade Waldsee eine Lautsprecherbox entwendet. Dem Geschädigten waren zuvor drei dunkelhäutige Personen aufgefallen, die ihm gefolgt waren. Als er vor seiner Haustür die Box abgestellte um die Haustür zu öffnen, nahm einer der drei dunkelhäutigen Personen die Box an sich und ging davon. Der Geschädigte verfolgte den Täter, als er plötzlich von hinten von einem der zurückgebliebenen Personen einen Faustschlag in den Rücken bekam und deshalb die weitere Verfolgung abbrach. Zeugen werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Weingarten, Tel.: 0751 - 803 6666, in Verbindung zu setzen.

 

Ravensburg - Schläger in Gewahrsam genommen

Am Samstagmittag, gg. 13:00 Uhr, hat am Bahnhof in Ravensburg aus bislang unbekannten Gründen ein 20-Jähriger einen 46-jährigen zusammengeschlagen, so dass dieser schwer verletzt im Krankenhaus stationär aufgenommen werden musste.
Der Täter konnte noch vor Ort von Polizeibeamten festgenommen werden. Da er deutlich unter Alkoholeinwirkung stand, weiterhin renitent war und die eingesetzten Polizeibeamten beleidigte, wurde er bis zum nächsten Tag in polizeilichen Gewahrsam genommen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet.

 

Ravensburg - Dieb in Gewahrsam genommen

Am Samstagabend wurde ein 41-jähriger polizeilichen Gewahrsam genommen, nachdem er in einem Lebensmittelgeschäft in der Unterstadt des Diebstahls verdächtigt wurde und in einem Bekleidungsgeschäft am Marienplatz einen Pullover entwendet hatte. Er wurde erst wieder aus dem Gewahrsam entlassen, nachdem das letzte Geschäft geschlossen hatte. Gegen den 41-jährigen wurden zwei Strafverfahren wegen Diebstahls eingeleitet.

 

 

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Ravensburg

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­