Landkreis Ravensburg (ots) - u. a. Betrunkener streift beim Einparken geparktes Fahrzeug | Altshausen - Polizei setzt Diensthund gegen renitenten Mann ein | Bad Wurzach - Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß - Polizei sucht Zeugen | Leutkirch - Lkw-Fahrer ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs

 

Betrunkener streift beim Einparken geparktes Fahrzeug

Ein 33-jähriger Pkw-Lenker wollte am Freitag gegen 19.00 Uhr in der Friedrichshafener Str. in Ravensburg einparken. Dabei streifte er einen geparkten Mini Cooper. Dabei entstand an beiden Fahrzeugen ein Schaden von insgesamt ca. 1500 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Verursacher fast zwei Promille Alkohol intus hatte. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein einbehalten. Gegen ihn wird wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt.

 

Altshausen - Polizei setzt Diensthund gegen renitenten Mann ein

Lärmende Personen wurden dem Polizeirevier Weingarten am Freitag gegen 21.30 Uhr in Altshausen im Bereich der Ebersbacher Straße gemeldet. Beamte vom Polizeirevier Weingarten und Polizeihundeführer fuhren zu der Örtlichkeit. Vor Ort trafen sie auf einen 26jährigen Mann, der die Beamten beim Erkennen sofort beleidigte. Der Mann war gegenüber den Beamten hochgradig aggressiv. Bei dem Versuch ihn mit auf die Dienststelle zu nehmen, trat er nach den Beamten und traf eine Beamtin am Schienbein. Weiter setzte er sich so massiv zur Wehr, dass nach mehrmaliger Androhung der Diensthund eingesetzt werden musste. Der biss mehrmals zu und der Mann konnte schließlich überwältigt werden. Ein Alcotest ergab bei dem Aggressor einen Alkoholwert von 2,8 Promille. Er wurde durch die Hundebisse leicht an Beinen und Gesäß verletzt und wurde im Krankenhaus behandelt. Dabei beleidigte er auch andauernd die Pflegekräfte und Ärzte.
Anschließend musste er die Nacht in der Polizeizelle verbringen. Gegen ihn wird wegen Widerstand gegen Polizeibeamte, Beleidigung und Körperverletzung ermittelt.

 

Bad Wurzach - Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß - Polizei sucht Zeugen

Ein 66jähriger Skodafahrer fuhr am Freitag gegen 20.30 Uhr auf der K 7928 von Bad Wurzach in Richtung Dietmanns. In einer langgezogenen Linkskurve kam er aus bislang unbekanntem Grund auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Seat zusammen. Der 66jährige wurde leicht verletzt, ebenso der 20jährige Fahrer des Seat. Zwei Mitfahrerinnen in dem Seat, 17 und 18 Jahre alt, wurden schwer verletzt und in umliegende Kliniken verbracht. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 28000 Euro. Der Rettungsdienst war mit mehreren Rettungswagen und einem Notarzt vor Ort. Ebenso die Feuerwehr aus Bad Wurzach und Dietmanns. Gegen den Skodafahrer wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich beim Polizeirevier Leutkirch (Tel. 07561-84880) zu melden.

 

Leutkirch - Lkw-Fahrer ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs

Einen 25jährigen Österreicher kontrollierten Beamte vom Verkehrsdienst Kißlegg am Freitag gegen 07.45 Uhr auf der A 96 bei Leutkirch. Der Mann war mit einem Klein-Lkw unterwegs und händigte seine österreichische Fahrerlaubnis aus. Diese war jedoch abgelaufen und somit nicht mehr gültig. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und der Mann musste 900 Euro Sicherheitsleistung beibringen. Er wird wegen Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

 

 

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Ravensburg

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­