Ravensburg - Zum 9. Dezember 2020 ging die 38. Spielrunde des Planspiel-Börse zu Ende. Die Kreissparkasse Ravensburg war auch in diesem Jahr wieder mit zahlreichen Schülerinnen und Schülern vertreten, trotz oder wegen Covid-19 nahmen 140 Schülerteams aus dem Landkreis Ravensburg am Wettbewerb teil. Die besten drei Teams der Gesamtwertung und das beste Team im Nachhaltigkeitswettbewerb erhalten für Ihre hervorragenden Leistungen Preise von der Kreissparkasse Ravensburg.

Der harte Kampf um die amerikanische Präsidentschaft, das Dauerthema Brexit und auch der zweite Lockdown konnten dem Optimismus an der Börse nicht die Luft nach oben nehmen. Dies spiegelt sich auch in der Wertpapierauswahl der Siegerteams wider. Diese setzten auf Werte wie „TUI“, „Deutsche Lufthansa“, „Banco Bilbao Vizcaya Argentaria – BBVA“ oder „Snap“, und verliehen so ihrer Hoffnung auf baldige Normalisierung Ausdruck. Eine Rechnung, die zumindest an der Börse aufging.

Den ersten Platz erreicht das Team „Investment Kobolde“ von der Humpis Schule Ravensburg. Paul Metzer, Justin Milz und Kijan Önen landeten in der Depotgesamtwertung landkreisweit auf Platz 1. Dafür wird das Team mit einem Geldpreis in Höhe von 1000 Euro belohnt. 500 Euro davon wandern in die Klassenkasse, während die andere Hälfte den Schülern frei zur Verfügung steht. Die Spielgruppe steigerte ihr virtuelles Startkapital in Höhe von 50.000 Euro innerhalb der Spielzeit von 10 Wochen auf einen Wert von 57.974,34 Euro.

Das zweitplatzierte Team „Book of Ra“ von der Humpis Schule Ravensburg erhält für die ebenso sehr gute Leistung 750 Euro. Der Geldpreis wird auch hier aufgeteilt. Alexander Wirth, Niels Beer, Axel Bopp und Jonathan Weck erreichten einen Gesamtdepotwert von 56.857,43 Euro.

Auch die Spielgruppe „The Wolfs of Planspiel_Börse“ der Gewerblichen Schule Ravensburg schaffte es auf das Siegerpodest. Zum dritten Platz gratuliert das Planspiel-Börse-Team Florian Knoll, Sandro Fedelini, Luis Hämmerle und Christian Kämmerle. Sie haben ihr Depot von 50.000 Euro um 6.820,43 Euro gesteigert. Dies wird mit einem Geldpreis in Höhe von 500 Euro belohnt. Auch hiervon fließt die Hälfte in die Klassenkasse.

Auch der Nachhaltigkeitsaspekt war auch in diesem Jahr wieder ein wichtiges Thema. Das Team „Firewall“ der Gewerblichen Schule Ravensburg landete mit einem Nachhaltigkeitsertrag von 6.060,82 Euro auf Platz 1 landkreisweit. Die Schülerinnen und Schüler erhalten jeweils einen wertvollen Sachpreis.

 

Pressemitteilung der Kreissparkasse Ravensburg

 

Book of Ra Platz 2

Platz 2: "Book of Ra" (v.l.n.r.): Axel Bopp, Alexander Wirth, Jonathan Weck und Niels Beer        

 

The Wolfs of Planspiel Boerse Platz 3

Platz 3: "The Wolfs of Planspiel_Börse" (v.l.n.r.): Lehrerin Denise Günther, Luis Hämmerle, Sandro Fedelini, Christian Kämmerle und Florian Knoll

 

Firewall Nachhaltigkeitssieger

Nachhaltigkeitssieger "Firewall" (v.l.n.r.): Stefan Ustinov, Luisa Hagg, Yannic Amann und Lehrerin Denise Günther. Es fehlt: Sophie Rose

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­