Landkreis Ravensburg - u.a. (Leutkirch) Radfahrerin im Kreisverkehr übersehen | (Leutkirch) Restmüllcontainer brennt | (Weingarten) Streit endet blutig | (Bad Waldsee) Einbrecher stehlen Bargeld und Schmuck |(Bad Waldsee) Fußgängerin von Radfahrer touchiert | (Altshausen) Betrunkener Autofahrer landet im Grünen

 

(Leutkirch) Radfahrerin im Kreisverkehr übersehen

Ein Autofahrer hat am Sonntagnachmittag im Kreisverkehr "Europaplatz" ein Fahrrad übersehen und ist mit ihm zusammengestoßen. Die Radfahrerin verletzte sich leicht.

Gegen 17.25 Uhr fuhr der 71-jährige Unfallverursacher aus der Unteren Grabenstraße in den Kreisverkehr hinein. Dabei übersah er das bereits im Kreisel fahrende Damenrad und stieß mit ihm zusammen. Die 59-jährige Radfahrerin stürzte. Mit mehreren Prellungen brachte sie der Rettungsdienst ins Krankenhaus. Es entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 1000 Euro.

 

(Leutkirch) Unfall mit Radfahrer in Heggelbach - Polizei sucht einen Unfallbeteiligten

In Heggelbach sind am Sonntag, gegen 23.30 Uhr, beim Gasthaus Hirsch ein BMW und ein Fahrrad zusammengestoßen. Der Radfahrer hatte kein Licht eingeschaltet. Die Unfallbeteiligten redeten nach dem Unfall miteinander. Da der Autofahrer zu der Zeit keinen Schaden an seinem BMW feststellen konnte und der Radfahrer unverletzt blieb, fuhren beide ihres Weges. Bei einer genaueren Kontrolle seines PKWs stellte der 20-Jährige Autofahrer dann aber doch leichte Beschädigungen fest, konnte den Radfahrer aber nicht mehr antreffen.

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle erzählte er den Beamten von dem Ereignis, weshalb sie den Unfall aufnahmen und jetzt nach dem etwa 20 Jahre alten Radfahrer suchen, der von einem weiteren Radfahrer begleitet wurde. Sie werden gebeten, sich zu melden (Telefon 07561 8488 0). Zeugen, die Hinweise geben können, werden ebenfalls um Kontaktaufnahme gebeten.

 

(Leutkirch) Restmüllcontainer brennt

Im Center Parcs hat am Sonntagnachmittag der Inhalt eines unterirdischen Restmüllcontainers gebrannt. Die Feuerwehr löschte den Schwelbrand mit Schaum. Fünf Fahrzeuge und 35 Brandbekämpfer der Feuerwehr waren im Einsatz.

 

(Ravensburg) Mercedes zerkratzt - 2500 Euro Schaden

Im Salamanderweg ist zwischen Freitag, 12 Uhr, und Sonntag, 16.30 Uhr, ein Mercedes SLK beidseitig zerkratz worden. Der Täter zog einen spitzen Gegenstand entlang der Fahrer- und Beifahrerseite des in einem Carport stehenden Fahrzeugs. Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 2500 Euro.

 

(Horgenzell) Rennradfahrer stoßen zusammen

Am Sonntagmorgen sind zwischen Schachen und dem am Ortsrand gelegenen Kreisverkehr zwei Rennräder zusammengestoßen. Ein Radfahrer wurde leicht verletzt.

Die beiden Unfallbeteiligten fuhren auf ihren Rennrädern hintereinander von Schachen in Richtung des Kreisverkehrs. Der hinten fahrende 45-Jährige schloss zu seinem Vordermann auf. Plötzlich zog der etwas nach rechts, wobei es zu einem kurzen Kontakt der beiden Sportgeräte kam. Der reichte aus, um den 45-Jährigen zu Fall zu bringen. Er stürzte und verletzte sich an der rechten Schulter. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Krankenhaus. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 500 Euro.

 

(Argenbühl) Radfahrer von ausparkendem Auto überrascht

Ein Radfahrer ist am Sonntagmittag wegen eines ausparkenden Autos bei Geratsreute derart erschrocken, dass er stürzte.

Gegen 13.30 Uhr fuhr der 59-jährige Radsportler von Egloffs in Richtung Ratzenried, als ein PKW bei Geratsreute aus einem Wanderparkplatz heraus rückwärts auf die Kreisstraße fuhr. Von dem plötzlich vor ihm auftauchenden Auto überrascht erschrak der 59-Jährige so sehr, dass er die Kontrolle über sein Fahrrad verlor und stürzte. Zu einem Zusammenstoß mit dem PKW kam es nicht. Bei dem Sturz brach sich der Radfahrer das Schlüsselbein, weshalb er zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden musste. Sachschaden entstand nicht.

 

(Weingarten) Streit endet blutig

Nach einem kräftigen Fausthieb bei einem Streit am Sonntagabend in der Scherzachstraße musste das 43-Jährige Opfer zur Behandlung ins Krankenhaus. Kurz vor 21 Uhr gerieten zwei Männer, 34 und 43 Jahre alt, wegen einer Privatangelegenheit in Streit, in dessen Verlauf der Jüngere der beiden seinem Kontrahenten die Faust ins Gesicht schlug. Er verwundete den 43-Jährigen unter dem linken Auge. Wegen der blutenden Verletzung und dem Verdacht auf Jochbeinbruch musste das Opfer ins Krankenhaus. Gegen den 34-Jährigen, der zur Tatzeit nicht ganz nüchtern war, ermittelt die Polizei wegen Körperverletzung.

 

(Bad Waldsee) Einbrecher stehlen Bargeld und Schmuck

Bei einem Einbruch in ein Doppelhaus haben unbekannte Täter am Sonntag in der Steinenberger Straße Bargeld und Schmuck gestohlen.

Die Einbrecher hebelten zwischen 15 Uhr und 19 Uhr ein Fenster auf und stiegen in das Wohnhaus ein. In einem Zimmer fanden sie einen nicht unerheblichen Bargeldbetrag und etliche Schmuckstücke, darunter auch Armbanduhren. Sie steckten alles ein und verließen das Haus über die Terrassentür. Der Gesamtschaden ist fünfstellig.

Das Polizeirevier Weingarten ermittelt wegen des Einbruchsdiebstahls und sucht Zeugen. Wer im Umfeld des Tatortes verdächtige Beobachtungen gemacht hat wird gebeten, sich zu melden (0751 803 6666).

 

(Altshausen) Betrunkener Autofahrer landet im Grünen

Ein betrunkener Autofahrer ist am Sonntagvormittag auf der B32 kurz vor Hangen von der Fahrbahn abgekommen und einen Abhang hinunter gefahren.

Gegen 11.10 Uhr fuhr der 54-Jährige mit seinem VW in Richtung Bad Saulgau. Zwischen Altshausen und Hangen steuerte er seinen VW Golf zunächst in den rechten Grünstreifen. Beim gegenlenken kam der Fahrer weit nach links und fuhr eine kurze Strecke auf der Gegenspur. Daraufhin zog er seinen Volkswagen ruckartig nach rechts, verlor die Kontrolle, fuhr einen Abhang hinunter und stach am Ende ziemlich unsanft ins Erdreich. Der 54-Jährige blieb unverletzt. Er hatte getrunken. Mit 1,34 Promille Atemalkohol war er nicht mehr fahrtüchtig. Deswegen nahm ihm die Polizei den Führerschein ab. Zum Unfallhergang äußerte sich der Betroffene nicht.

 

(Bad Waldsee) Fußgängerin von Radfahrer touchiert

Am Sonntagnachmittag ist in Kümmerazhofen eine 62-jährige Frau beim Überqueren der Straße "Bassenreute" von einem Fahrrad angefahren und verletzt worden.

Gegen 15.40 Uhr überquerte die 62-Jährige zusammen mit ihrem Mann die Straße "Bassenreute" an der Einmündung in die Altdorfer Straße. Sie hatte die Straße fast überquert, als sie von einem vorbeifahrenden Fahrrad erfasst und verletzt wurde. Die Frau stürzte ebenso wie der Radfahrer. Der Unfallverursacher fuhr weg, um angeblich mit seiner Frau zu telefonieren. Zuvor nannte er noch Namen und Wohnort. Etliche Minuten später kam er zurück und holte seine Satteltasche, die er am Unfallort zurückgelassen hatte. Danach verschwand er in Richtung Reute und kam nicht mehr zurück. Die Polizei wurde verständigt und stellte fest, dass unter dem angegebenen Namen in der vom Radfahrer genannten Ortschaft niemand gemeldet ist. Wegen Verdacht auf Fraktur ihres rechten Ellbogens kam die Frau zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus. Auch der Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Der Radfahrer wird wie folgt beschrieben: Alter Mitte 30, zirka 180 cm groß, kräftige Figur, schwarzes Haar. Bekleidet war er mit einer kurzen, schwarzen Hose und einem mehrfarbigen Radler-Shirt (schwarz, blau und weiß).

Das Polizeirevier Weingarten ermittelt wegen Unfallflucht und sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Mann geben können. Bitte melden sie sich unter der Rufnummer 0751 803 6666.

 

(Berg) Fahranfängerin steuert in den Straßengraben

Eine 18-jährige Fahranfängerin ist am Sonntagnachmittag in Höhe des Tierheims in den Graben gefahren. Ihr Audi war danach schrottreif.

Die junge Frau kam in der scharfen Kurve beim Tierheim aus Unachtsamkeit von der Landstraße ab und lenkte ihren Audi vor Schreck in den Straßengraben. Dort wurde der PKW so unsanft gebremst, dass wirtschaftlicher Totalschaden entstand. Die 18-Jährige blieb unverletzt.

 

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Ravensburg

 

Pin It
previous arrow
next arrow
Slider
­