Kreis Ravensburg - u.a. (Bad Wurzach) Radfahrerin stürzt beim Bremsen | (Leutkirch) 25-Jährige Radfahrerin bei Sturz schwer verletzt | (Ravensburg) Dieb klaut im Krankenhaus | (Ravensburg) Autofahrer greift Polizisten bei Verkehrskontrolle an | (Ravensburg) 89-Jähriger ohne Mund-Nase-Schutz beleidigt Angestellten in Tankstelle | (Weingarten) Mazda-Fahrerin verletzt sich bei Vorfahrtsunfall

 

(Bad Wurzach) Radfahrerin stürzt beim Bremsen

In der Memminger Straße ist am frühen Donnerstagmorgen eine Radfahrerin bei einem Sturz leicht verletzt worden.

Die 20-Jährige fuhr mit ihrem Mountainbike gegen 5.25 Uhr in Richtung Stadtmitte. Bei der Bergabfahrt zog sie versehentlich an der Vorderbremse, verlor das Gleichgewicht und stürzte. Dabei verletzte sich die Radfahrerin und rief deswegen den Rettungsdienst. Die Helfer brachten sie nach der Erstversorgung ins Krankenhaus. An dem Mountainbike entstand nur geringer Sachschaden.

 

(Leutkirch) 25-Jährige Radfahrerin bei Sturz schwer verletzt

Bei einem Sturz mit ihrem Fahrrad hat sich eine 25-jährige Frau am Donnerstagmorgen im Auenweg schwer verletzt.

Die junge Frau fuhr gegen 8.20 Uhr in Richtung Gewerbegebiet. Zirka 100 Meter vor der Firma MLS wollte die 25-Jährige etwas aus ihrer Jackentasche holen. Dabei verlor sie die Kontrolle und stürzte unglücklich auf den Hinterkopf. Der Rettungsdienst kümmerte sich sofort um die Schwerverletzte und brachte sie nach der Erstversorgung ins Krankenhaus. Am Fahrrad entstand nur geringer Sachschaden.

 

(Ravensburg) Dieb klaut im Krankenhaus

Am Montag hat ein unbekannter Dieb in der Oberschwabenklinik einem schlafenden Patienten zwischen 13 Uhr und 14 Uhr einen Beutel aus der Schublade des Nachttischs gestohlen. In dem Beutel befanden sich auch das Portemonnaie und Ausweispapiere. Die Beute hatte einen Gesamtwert von rund 120 Euro. Ob es derselbe Dieb war, der schon am vergangenen Dienstag dreimal zugegriffen hat, weiß die Polizei nicht. In allen vier Fällen ermittelt das Polizeirevier Ravensburg. Ein Tatverdacht besteht bisher nicht.

 

(Ravensburg) Autofahrer greift Polizisten bei Verkehrskontrolle an

Mit einem Kopfstoß hat ein 43-jähriger Autofahrer am Mittwochmittag versucht, sich einer Verkehrskontrolle zu entziehen.

Eine Polizeistreife wollte den Mann gegen 12.10 Uhr in der Uferstraße kontrollieren. Auf die Kontrolle reagierte der 43-Jährige sehr aufgebracht, verweigerte jedes Gespräch und wollte sich entfernen. Sein Verhalten und der Zustand seiner Augen deuteten auf einen vorangegangenen Drogenkonsum hin. Als ihm die Gesetzeshüter den Weg versperrten und ihn mit ihrem Verdacht konfrontierten, versuchte er, einem Beamten einen Kopfstoß zu versetzen. Der Angriff ging dank einer schnellen Ausweichbewegung ins Leere. Der 43-Jährige wurde überwältigt und musste anschließend mit zur Blutentnahme ins Krankenhaus. Folge der Aktion wird in jedem Fall eine Anzeige wegen des tätlichen Angriffs auf einen Vollstreckungsbeamten sein. Sollte sich der Verdacht des Drogenkonsums durch die Blutuntersuchung bestätigen, muss er sich auch wegen einem Verkehrsdelikt und dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

 

(Ravensburg) 89-Jähriger ohne Mund-Nase-Schutz beleidigt Angestellten in Tankstelle

Auf den unmissverständlichen Hinweis, in der Tankstelle eine geeignete Schutzmaske zu tragen, hat ein 89-jähriger Kunde am Mittwochnachmittag in der Gartenstraße ziemlich harsch reagiert und den betroffenen Angestellten mehrfach beleidigt. Weitere Tankstellenkunden wurden Zeugen des Vorfalls. Der Betroffene erstattete Anzeige. Wegen seiner Beschimpfungen wird der Mann nun angezeigt.

 

(Ravensburg) 90-jährige Frau beim Ausparken angefahren

Auf dem Parkplatz des Feneberg-Marktes in der Schmalegger Straße ist am Dienstagabend eine 90-jährige Fußgängerin von einem ausparkenden Autofahrer angefahren und dabei leicht verletzt worden.

Der Hyundai fuhr gegen 18.10 Uhr rückwärts aus einer Parklücke. Sein 25-jähriger Fahrer übersah die 90-Jährige, die in dem Moment hinter dem Auto vorbeiging und touchierte sie am linken Unterarm. Die Fußgängerin wurde bei dem Anprall leicht verletzt und vor Ort vom Rettungsdienst versorgt. Eine ärztliche Behandlung war nicht erforderlich. Sachschaden entstand nicht.

 

(Ravensburg) Fahrender Vater von spuckendem Kind abgelenkt - 8000 Euro Schaden

Von seinem spuckenden Kind abgelenkt ist ein Autofahrer am Mittwochnachmittag auf der Kreisstraße zwischen Fildenmoos und Obersulgen nach links gekommen und dort mit einem entgegenkommenden PKW zusammengestoßen.

Der 42-jährige Vater fuhr gegen 16.20 Uhr auf der K7985 in Richtung Obersulgen, als sich sein 15 Monate altes Kind, das hinten saß, übergeben musste. Deswegen sah der Mann nach hinten, geriet in einer Rechtskurve nach links und prallte gegen einen entgegenkommenden VW. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 8000 Euro. Verletzt wurde niemand.

 

(Ravensburg) 10.000 Euro Schaden bei Auffahrunfall

In der Ulmer Straße sind am Dienstagabend beim "Schweinchenpalast" ein BMW und ein Mercedes aufeinander gefahren. Der BMW-Fahrer bremste wegen eines Lastwagens ab, der vor ihm anhielt. Sein Nachfolger im Mercedes hatte zu wenig Sicherheitsabstand, konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und fuhr auf. An beiden Fahrzeugen entstand jeweils ein Schaden von rund 5.000 Euro. Die Fahrer blieben unverletzt.

 

(Vogt) Unfallflüchtiger ermittelt

Den Autofahrer, der am Montagvormittag im Silcherweg gegen einen VW Bus geprallt und dann geflüchtete ist, hat die Polizei am Dienstag ermittelt.

Wie berichtet, prallte ein unbekanntes Fahrzeug gegen eine am Heckträger des VW Busses befestigte Aluminiumkiste. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von rund 2500 Euro.

Am Dienstag überprüfte die Polizei das Fahrzeug eines Paketdienstes und stellte dabei einen Heckschaden fest, der zweifelsfrei bei dem Unfall im Silcherweg entstanden ist. Der 30-jährige Unfallflüchtige will von der Kollision nichts bemerkt haben, was die Unfallermittler in Anbetracht des Schadens der auf rund 1500 Euro geschätzt wird, für unglaubwürdig halten. Deswegen wird der Mann wegen unerlaubten Entfernen von der Unfallstelle angezeigt.

 

(Wangen) Rennradfahrer stürzt bei Auffahrunfall

Ein Rennradfahrer ist am Mittwochabend bei einem Auffahrunfall zwischen Blausee und Primisweiler gestürzt. Der 57-Jährige fuhr gegen 19.35 Uhr auf dem Verbindungsweg in Richtung Primisweiler, als er kurz nicht aufpasste und in der Folge gegen einen vor ihm fahrenden Rennradfahrer prallte. Er stürzte und verletzte sich dabei nicht unerheblich. Der Rettungsdienst brachte ihn zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus. Am Fahrrad entstand nur ein geringer Sachschaden.

 

(Weingarten) Mazda-Fahrerin verletzt sich bei Vorfahrtsunfall

Der 28 Jahre alte Fahrer eines Volkswagens hat am Mittwochmorgen beim Linksabbiegen von der Dominikus-Zimmermann-Straße in die Franz-Beer-Straße einen aus der Stadtmitte kommenden Mazda übersehen. Bei der Kollision wurde dessen 50-jährige Fahrerin leicht verletzt. Zur weiteren Untersuchung ihrer Blessuren brachte sie der Rettungsdienst ins Krankenhaus. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 17.000 Euro. Der Mazda musste abgeschleppt werden.

 

Pressemeldung des Polizeipräsidiums Ravensburg

 

Pin It
previous arrow
next arrow
Slider
­