Landkreis Ravensburg - Polizei ermittelt gegen Exhibitionisten +++ Radfahrer stürzt +++ Unbekannter onaniert im Auto +++ 25-Jähriger in der Donau ertrunken +++

 

 

Polizei ermittelt gegen Exhibitionisten

Leutkirch im Allgäu - Am Mittwochvormittag hat sich ein 28-jähriger Mann in der Wangener Straße vor den Augen einer Frau selbst befriedigt. Die betroffene 30-Jährige war bei der Arbeit, als der "Nachbar" onanierte und sie dabei fest im Blick hatte. Das Polizeirevier Leutkirch ermittelt wegen der exhibitionistischen Handlung.

 

Radfahrer stürzt

Leutkirch im Allgäu - Zwischen Altmannspeier und Ottmannshofen ist am Mittwochvormittag ein 63-jähriger Radfahrer gestürzt. Als der Mann von einem Passanten gefunden wurde, hatte er sein Fahrrad noch zwischen den Beinen. Er war nicht ansprechbar. Wie es zu dem Sturz im Anstieg nach Altmannspeier kam, ist bislang noch unbekannt. Nach der notärztlichen Versorgung wurde der Verletzte mit dem Hubschrauber in ein nahegelegenes Krankenhaus geflogen. Am Fahrrad entstand kein Schaden.

 

Unbekannter onaniert im Auto

Horgenzell - Am vergangenen Freitag hat sich ein unbekannter Mann nahe der Horgenzeller Kreissparkasse in seinem Auto selbst befriedigt. Die Kriminalpolizei bearbeitet den Fall und sucht Zeugen. Gegen 11.45 Uhr ging eine betagte Frau auf der Kornstraße in Richtung Kreissparkasse, als auf Höhe des Eingangs zur Bank ein heller PKW anhielt. Im Auto saß ein zirka 60 Jahre alter, ungepflegter Mann, der die Frau durch das geöffnete Fenster der Beifahrertür ansprach. Die Angesprochene erkannte schnell, dass der Autofahrer gerade dabei ist, sich selbst zu befriedigen. Sie drehte sich daraufhin um und ging weg. Der Unbekannte fuhr auf der Kornstraße weiter in Richtung Wolketsweiler. Er trug zur Tatzeit ein dunkles, langes Hemd und eine dunkle, lange Hose. Das schon ältere Auto mit DON-Kennzeichen (Landkreis Donau-Ries/Bayern) war wie sein Fahrer ebenfalls ungepflegt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Exhibitionismus und sucht Zeugen, die Hinwiese zu dem gesuchten PKW samt Fahrer geben können. Bitte melden sie sich unter der Telefonnummer 0751 803 4444 beim Kriminaldauerdienst.

 

25-Jähriger in der Donau ertrunken

Landkreis Sigmaringen (ots) - Zu einem tragischen Badeunfall kam es Donnerstagabend gg. 17:40 in der Donau in Sigmaringendorf. Ein 25-Jähriger schwamm unterhalb der Donaubrücke in der Donau und befand sich etwa in Flussmitte als er aus unbekannter Ursache plötzlich offensichtlich Probleme bekam. Zeugen, die schwimmend Hilfe bringen wollten, kamen zu spät, da die Person innerhalb kürzester Zeit unterging. Von der verständigten Feuerwehr konnte mittels Taucher der Schwimmer nach ca. einer halben Stunde leblos unter Wasser treibend geborgen werden. Die sofort eingeleiteten Reanimationsmaßnahem verliefen erfolglos. Die freiwilligen Feuerwehren aus Sigmaringendorf, Sigmaringen, Mengen waren mit elf Fahrzeugen und 50 Wehrmännern, davon zwei Taucher, im Einsatz. Das DRK Sigmaringen war mit einem Notarzt und drei Rettungsassistenten im Einsatz.

 

Polizeipräsidium Ravensburg

 

Pin It

Kommentare powered by CComment

previous arrow
next arrow
Slider
­