Weingarten/Schlier - In der Nacht vom Freitag (23.7.) auf den Samstag (24.7.) installierten Radaktivist*innen des Ravensburger Klimacamps eine Kunstaktion im Lauratal. Quer über der Kreisstraße 7948 von Schlier nach Weingarten spannten sie in 6 Meter Höhe ein Seil, an dem sie zusammen mit einem Banner "Mehr Platz fürs" ein Fahrrad befestigten. Dem "lange gehegten Wunsch der Schlierer und Weingarter" [1] möchten sie damit mehr Sichtbarkeit verschaffen: Die einseitige politische Bevorzugung des Autoverkehrs soll ein Ende haben. Bis zum Mittwoch soll die Kunstaktion dauern, danach bauen die Aktivist*innen sie wieder vollständig ab.

Ravensburg (pb) – Nachdem der Katastrophenschutzzug "Hochwasser" in der Nacht zum Donnerstag in Nürburg am Nürburgring im Kreis Ahrweiler angekommen ist, ging es am nächsten Morgen in die ca. 50km entfernte Stadt Sinzig. Nach einer kurzen Nacht ging es am Donnerstagmorgen für den Katastrophenschutzzug "Hochwasser" des Landkreises Ravensburg nach Sinzig.

Ravensburg - Die Kreissparkasse Ravensburg unterstützt durch ihre Mitgliedschaft bei der Deutschen Sparkassenstiftung für internationale Kooperation e.V. derzeit rund 55 Entwicklungs- und Schwellenländer dabei, der lokalen Bevölkerung eine Perspektive für ein besseres Leben zu ermöglichen. So wie zum Beispiel im Projekt zur Stärkung des Agrarsektors und zur Förderung der ländlichen Entwicklung in Usbekistan.

Kreis Ravensburg - Vom 12.06. bis 02.07.2021 – radelten der Landkreis Ravensburg sowie 23 Städte und Gemeinden beim STADTRADELN, einer Kampagne des internationalen Netzwerkes Klima-Bündnis, um die Wette. In diesem Zeitraum legten 8.823 Radelnde 2.346.826 Kilometer auf dem Fahrrad zurück. „Wie bereits letztes Jahr können wir wieder eine Steigerung von fast eine Million Radkilometer im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen“, freut sich Landrat Harald Sievers über die hohe Beteiligung.

Region - u. a. Aichstetten - Angestellte beleidigt | Argenbühl - Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt | Aulendorf - Mitbewohner verletzt | Leutkirch - Gefährdung des Straßenverkehrs - Polizei sucht Zeugen | Ravensburg - Schockanrufe durch Betrügerbande - Täterfestnahme

Landkreis Ravensburg - Erstmals seit ziemlich genau einem Jahr sind die Häuser der Oberschwabenklinik wieder frei von Covid 19-Patienten.  Der letzte Patient aus der „dritten Welle“ ist diese Woche aus dem St. Elisabethen-Klinikum entlassen worden. Jetzt geht es darum, die medizinisch nicht dringlichen Behandlungen, die aufgrund der Pandemie aufgeschoben werden mussten, nachzuholen. Für die OSK-Häuser bedeutet dies, dass die Belastung auch ohne Coronapatienten hoch bleibt.

Stadt Isny  – Die Firma Hebel, die den Rohbau des neuen Schulgebäudes im Schulzentrum erstellt hat, ist demnächst fertig. Als Dankeschön spendierte das Bauamt ein Vesper. „Die Zusammenarbeit mit Hebel war hervorragend“ lobte Bürgermeister Rainer Magenreuter. „Für einen Bau in dieser Größenordnung, verlief die Zusammenarbeit erstaunlich unaufgeregt und gut“ bestätigte auch Bauleiter Martin Kelz von Fa. Hebel. „Einen erheblichen Anteil daran, dass die Baustelle bisher sehr gut ablief, hat auch das Büro mse Architekten“, ergänzte Diana Hanser, die im Stadtbauamt den Schulneubau mit ihrer Kollegin Heike Dietz betreut.

Landkreis Ravensburg - Der Bodensee-Oberschwaben Verkehrsverbund (bodo) möchte die Fahrgäste auf die Einschränkungen im Busverkehr während der bevorstehenden Sommerferien in Baden-Württemberg und Bayern hinweisen. Es gilt dann der Ferienfahrplan.

Ravensburg - Das Handwerk beweist erneut Kreativität und Frische. Wie feiert man gebührend den Lehrabschluss unter Einhaltung von Infektionsschutz? Ganz einfach: im Auto.

Rot an der Rot - Das Dorffest musste für das Jahr 2021 leider abgesagt werden. Die aktuelle Lage lässt jedoch glücklicherweise kleinere Veranstaltungen zu. Deshalb hat sich der Dorffestausschuss entschlossen etwas „Dorffeststimmung“ zu verbreiten. So können sich Schnäppchenjäger am Samstag, 07. August von 9 – 15 Uhr auf einen kleinen Flohmarkt freuen.

Ravensburg (pb) – Am gestrigen Mittwoch kam der Marschbefehl u.a. auch für 15 Einsatzkräfte der Feuerwehr Ravensburg. Als Katastrophenschutzzug "Hochwasser" machten sich insgesamt knapp 30 ehrenamtliche Kräfte der Feuerwehren Ravensburg, Weingarten und Wangen i. A. mit 5 Fahrzeugen auf den Weg in den Landkreis Ahrweiler in Rheinland-Pfalz.

­