Bergatreute

Mennisweiler - Im letzten Jahr hat es in Mennisweiler aufgrund der Corona-Pandemie nur einen Mini-Maibaum gegeben. Dieses Jahr konnte der 1. Mai wieder mit Feier und Maibaumaufstellen begrüßt werden.

Bad Waldsee - Die Ausstellung von Doris Schulz im Seenema wurde am 8. Mai eröffnet. Die Ausstellung läuft bis 4. September und ist zu den üblichen Kinozeiten geöffnet.

Wolfegg - Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 € ist bei einem Verkehrsunfall, der sich am Sonntag gegen 14.00 Uhr an der Einmündung Weingartener Straße / Mühlenstraße in Wolfegg ereignet hat, entstanden.

Weingarten - Diesen Mittwoch, 11. Mai, um 18.00 Uhr findet ein Vortrag unter dem Titel "Die Lüge ist nur ein Klick entfernt" von Tom Buschardt an der RWU in Weingarten statt.

Am 6. Mai um 7.52 Uhr meldete der Liveticker von Spiegel online: „Deutschland liefert sieben Panzerhaubitzen ins Kriegsgebiet.“ Auch die Online-Dienste der „Zeit“, der „Welt“, des „Stern“, der „Stuttgarter Nachrichten“ und vieler weiterer Blätter berichteten zeitgleich von dieser Überschreitung des Rubikon.

Bad Waldsee (rei) - Die Bürgerschaft Bad Waldsees und aus der umliegenden Region wird am kommenden Donnerstag, 12. Mai, in der Durlesbachhalle in Reute über das Gutachten zur Neuordnung des Krankenhauswesens im Landkreis Ravensburg informiert. Beginn ist um 18.00 Uhr. Die Veranstaltung wird live über www.oberschwabenklinik.de übertragen.

Kreis Ravensburg (rei) - Die Neuordnung des Krankenhaus-Wesens im Kreis Ravensburg sorgt seit Wochen für Aufregung und Bürgerproteste: Am 3. Mai wurde bei der Kreistagssitzung in Schlier-Wetzisreute das Krankenhaus-Gutachten vorgestellt, das eine externe Beratungsgesellschaft im Auftrag des Landkreises Ravensburg angefertigt hat. Die Gutachter empfehlen die Schließung des Bad Waldseer Krankenhauses bei gleichzeitiger Stärkung des EK in Ravensburg. Eine Notfallversorgung solle es aber weiterhin in Bad Waldsee geben.

Stuttgart - Auch Baden-Württemberg ändert die Isolations- und Quarantäneregeln im Land. Künftig beträgt die Isolation für positiv getestete Personen im Regelfall nur noch fünf Tage. Die Quarantäne für enge Kontaktpersonen und Haushaltsangehörige entfällt vollständig.

Mennisweiler - Bei unserem Benefizkonzert am 20. April 2022 vor dem Neyer-Forum in Mennisweiler konnten wir zahlreiche Gäste begrüßen und in diesen schwierigen Zeiten für etwas Abwechslung sorgen.

Zum Kommentar "Zieht nicht in diesen Krieg!" (DBSZ vom 22. April) und zum Leserbrief von Dr. Wolfgang Hübner (DBSZ vom 26. April)

Bad Wurzach (Leserbrief) - Als ich 1959 beim Gebirgsjäger-Bataillon 232 in Berchtesgaden zur freiwilligen, vorzeitigen Ableistung meines Wehrdienstes einrückte, gehörte ich, aus heutiger Sicht, noch zur Gründergeneration der Bundeswehr. Später mein Wechsel zur Bayerischen Bereitschaftspolizei, wobei der fundamentale Unterschied nur im Wechsel der Uniform und der „knitterfreien“ Kopfbedeckung bestand. Alle Ausbilder und Führer ab 40 Jahren, hier wie dort, hatten bei Wehrmacht oder Waffen-SS gedient. Jeder dieser Soldaten wusste, was Krieg und teilweise auch Gefangenschaft bedeutet.

Zum Kommentar „Zieht nicht in diesen Krieg!“, veröffentlicht in der Bildschirmzeitung am 22. 4.

Sie haben mir mit Ihrem Artikel aus dem Herzen gesprochen. Sie sind bislang der erste und einzige Journalist, der sich das zu schreiben wagt. Ich plädiere für den Frieden und, wenn ich das laut sage, werde ich als „Putinversteher“ bezeichnet. Dieses Töten muss ein Ende haben und das wird mit Waffen nicht wirklich gelingen. Vielen Dank für diesen Artikel.

Christine Hofer-Runst, Bad Wurzach

 

Hier der Link zum Kommentar: https://www.diebildschirmzeitung.de/diebildschirmzeitung/landkreis-ravensburg/9324-zieht-nicht-in-diesen-krieg

Angehängt der Kommentar vom 22.4.22

Zieht nicht in diesen Krieg

­