DBSZ DBSZ BadWurzach 1200v01

Bad Wurzach - Nach zweijähriger Corona-Pause treten die „Jungen Pianisten“ der Universität Ulm wieder am So., 12. Juni um 19 Uhr im Kurhaus Bad Wurzach auf.

Sieben doppelbegabte Studenten der Universität Ulm, deren Erststudium ja eine naturwissenschaftliche Fakultät betrifft, werden ebenso ihr Können am Flügel unter Beweis stellen.

Corona bedingt waren ja auch die Universitäten geschlossen und haben erst ab dem Wintersemester 2021/22 wieder ihren Normal-Betrieb aufgenommen, so auch wieder das „Studium generale“ in dem die doppelbegabten jungen Menschen – hier Pianisten mit entsprechender Vorbildung - im Klavierspiel nahezu Perfektion erreichen. Die Studenten haben nicht nur ihre wissenschaftlichen Fächer, sondern die Klavierstudenten haben ebenso ihr großes Hobby, ihre Leidenschaft Klavierspiel und –unterricht vermisst und sind von Beginn an gerne wieder zusammengekommen, wie auch ihr Dozent Valerij Petasch bestätigt.

Sieben Studenten, im Hauptstudium von der Medizin bis zur Künstlichen Intelligenz, werden mit überaus interessantem Programm auftreten und freuen sich über zahlreichen Besuch, um sich wieder wie vor der Pandemie fühlen zu dürfen.

Der Eintritt ist frei – freiwillige Spenden können Studenten ja immer gebrauchen, für die sie sich herzlich bedanken.

Weiterer Konzert-Tipp:
Konzertpianist und Komponist Valerij Petasch wird am So., 19. Juni um 19 Uhr ein Solo-Konzert geben. Unter dem Titel „Europäische Musik“ werden ausgesuchte Kompositionen von Schubert und Schumann geboten, sowie Werke von Liszt und Moszkowski zu hören sein. Das Konzert im Barocktreppenhaus des Wurzacher Schlosses findet bei freiem Eintritt statt. Gerne darf am Ende des Konzertes eine freiwillige Spende gegeben werden.

 

Text: Martha Wild

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­