DBSZ DBSZ BadWurzach 1200v01

Bad Wurzach - Seit dem 03. Februar betreibt die Fairplay Pflegeteam GmbH in den Räumen um den ehemaligen Pater Jordan Saal ihre Tagespflege. Bei einem Tag der offenen Tür stellte Geschäftsführer Manfred Höscheler und sein Team die Einrichtung und das dahinterstehende Konzept der Öffentlichkeit vor.

Mit einem Glas Sekt und kleinen Häppchen wurden die Besucher empfangen und konnten sich unverbindlich „in den sehr schön gestalteten Räumen“, von denen Bürgermeisterin Alexandra Scherer nicht müde wurde zu schwärmen, umsehen.

Die fachliche Leitung der Tagespflege hat Karin Kibele inne, die über viel Erfahrung im Pflegebereich verfügt und schon seit vielen Jahren die Tagespflege in Rottum leitet. Gemeinsam mit Geschäftsführer Manfred Höscheler, Olga Li (Finanzen) und den Pflegekräften und Helfern hatte sie diesen Tag vorbereitet, konnte dann aber krankheitsbedingt nicht selbst anwesend sein.

Insgesamt mit 10 Pflegern, Betreuern und Hauswirtschaftern können an vier Wochentagen ( Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag) bis zu 25 Personen betreut werden. Diese werden per Fahrservice aus den Ortschaften abgeholt, um den Tag in den selbstverständlich barrierefrei zugänglichen Räumen um zirka 9.00 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück mit Zeitungslektüre zu beginnen. Später sollen sich dann Gruppen bilden, um z.B. über die Zeitungslektüre zu diskutieren, aber vor allem um gemeinsam zu singen.

„Selbst bei dementen Personen funktioniert gemeinsames Singen. Sie wippen im Takt mit. Deswegen ist es ein hervorragendes Instrument zur Aktivierung,“ ist Höscheler überzeugt. Wenn es einem dann mal zuviel werden sollte, gibt es als Rückzugsort einen Ruheraum mit Pflegebetten und Relax-Sesseln gibt. Die Aktiveren können – mit Blick auf das Barocktreppenhaus – im Bewegungs- und Gymnastikraum „austoben“.

Auch bleiben die aktivitäten nicht auf das Schloss beschränkt: „Bei schönem Wetter machen wir auch Spaziergänge im Park und in die Natur.“ Die Leistungen der Tagespflege beschränken sich nicht nur auf die Kernthemen der Tagespflege, die Aufenthaltstage sind individuell buchbar. Desweiteren helfen Höscheler und sein Team bei Beratungsgesprächen und bieten Unterstützung bei der Beantragung der Kostenübernahme durch die Pflegekassen.

Manfred Höscheler ist auch überzeugt, dass seine Einrichtung den Senioren ein wenig aus der corona-bedingten Einsamkeit helfen kann. Dass nach den nur drei Monaten, in denen die Fairplay Pflegeteam GmbH ihre Tagespflege im Schloss anbietet, im Durchschnitt 10 Kunden die Möglichkeiten nutzen, sieht er als kleinen Erfolg. „Die Leute sind halt wegen Corona nach wie vor vorsichtig und zurückhaltend.“

Die Bürgermeisterin, die sich anfangs Sorgen gemacht hatte, wie das Angebot angenommen werden würde, freut sich dass die Tagespflege gutes Personal für ein wirklich gutes Angebot gefunden hat.

 

 

Bilder und Bericht Ulrich Gresser

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­